Aktuelles

Schwarz ist keine Farbe

Wer auf die Idee gekommen ist, daß man schwarz sein muß um bunt zu sein, das weiß ich nicht. Aber irgendein Trottel wird das schon gewesen sein. Also ist schwarz jetzt das neue bunt. Wir erleben das gerade in den USA, aber ic denke, das wird nicht wirklich lange gut gehen.

Denn irgendwann wird die Plünderei nicht mehr so weitergehen. Denn die Lokalbesitzer werden sich wehren. Und sie haben ja genug Instrumente dafür. 2nd Amendement, wir haben das begriffen und die Schwarzen werden das auch bald begreifen.

Neuester Beitrag

Auf der Suche nach einer neuen Bundeshymne

 

Die alte hat mir wirklich noch nie gefallen. Obwohl angeblich die Melodie vom Mozart sein soll, was ich nie so recht geglaubt habe. Der Text von der Preradovic war schon in Ordnung, immerhin habe ich sie und ihre Familie gut gekannt. Und immerhin haben ihre Buben damals den Text recht verhunzt (Land der Erbsen, Land der Bohnen . . .) und ob sie dafür eine hinter die Löffeln gekriegt haben, weiß ich nicht. Wahrscheinlich eher nicht. Die Frau Preradovic war nämlich eine recht vornehme Dame.

Weiterlesen ...

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 82 Gäste und keine Mitglieder online

Sport

Sport ist gesund

Sport ist gesund

 

Aber nicht immer. So sind bei der letzten Marathonveranstaltung zwei Läufer tot umgefallen. Passiert immer wieder. Auch der erste Marathonläufer der Geschichte ist am Ziel tot umgefallen.

Schön ist das natürlich nicht. Aber man kann sagen, daß fast jeder Sport mit einem gewissen Risiko verbunden ist. Stabhochsprung, Radfahren, Schifahren, Bergsteigen, Boxen und vieles andere beschert uns immer wieder Verletzte, Tote und leichter Geschädigte.

Das nehmen wir aber hin, ist halt so. Das Leben (und der Sport) ist eben lebensgefährlich. Wer nichts riskieren will, muß zu Hause bleiben und im Lehnstuhl sitzen. Aber bitte nicht fernsehen. Derzeit akute Herzinfarktgefahr!

Aber jetzt stelle man sich vor, es hätte bei einer Schießsportveranstaltung zwei Tote gegeben. Was da los gewesen wäre. Aber das passiert nicht. Schießen ist nämlich der sicherste Sport überhaupt. Man frage bei Unfallversicherungen nach.

 

"Im übrigen denke ich, daß der Herr Verteidigungsminister ein Feigling ist. Denn er traut sich nicht, mir ein Interview zu geben. Und ich meine, daß es Österreich nicht verdient, einen Feigling als Verteidigungsminister zu haben."

Kommentare   

+13 #10 Adolf Zeliska 2015-09-18 11:32
Nachsatz :
Ich bin seit 33 Jahren Mitglied der
Hauptschützengilde Feldkirch und in
dieser Zeit hat sich kein einziger Schütze bei dieser Sportart verletzt.
+15 #9 Martin Q. 2015-09-18 07:20
zitiere Walter Murschitsch:

Und meist in Verbindung mit Randale !


Das wieso ist leicht erklärbar. Vergleicht mal den IQ eines durchschnittlichen Sportschützen mit jenem eines durchschnittlichen Fußballfans.
Der Weg ins Stadion muß instinktgesteuert sein, weil merken würden sie sich den nicht (oder es gibt einen Leit-Lemming... das is der mit der Gehirnwindung).
+21 #8 Walter Murschitsch 2015-09-17 17:58
zitiere Adolf Zeliska:
Nach 2 verlorenen Weltkriegen ist das
Schießen zum Randsport degradiert worden.
In der Monarchie besuchte der Kaiser
meist persönlich große Schießveranstaltungen die ohne Blessuren
der Schützen endeten.
Heute sieht man einen Bundespräsidenten
höchstens bei Fußball-Länderspielen
die oft mit verletzten Akteuren zu Ende
gehen.


Und meist in Verbindung mit Randale !
+23 #7 Adolf Zeliska 2015-09-17 14:35
Nach 2 verlorenen Weltkriegen ist das
Schießen zum Randsport degradiert worden.
In der Monarchie besuchte der Kaiser
meist persönlich große Schießveranstaltungen die ohne Blessuren
der Schützen endeten.
Heute sieht man einen Bundespräsidenten
höchstens bei Fußball-Länderspielen
die oft mit verletzten Akteuren zu Ende
gehen.
+23 #6 Tecumseh 2015-09-17 14:24
zitiere Resistance:

Da wird jede Statistik oder sachliche Diskussion vom Tisch gefegt.


Ja, Statistiken und vor allem die Schnittrechnungen!
Wenn ich mit einem Fuß im eiskalten Wasser und mit dem anderen Fuß im kochenden Wasser stehe, gehts mir ja im Schnitt gut!
Das sagt eigentlich schon alles!
Und andere Sportunfälle, als die beim Schießsport, werden einfach ignoriert! Da kann man noch so oft den Finger drauf halten!
Es ist zum Kotzen!
Oh verzeihung, ich muß ganz schnell einen gewissen Ort aufsuchen! Sonst ist's passiert!
+24 #5 Resistance 2015-09-17 13:53
zitiere Jokl:
Drei mal dürft ihr raten, welche Sportart als "gefährlich, abenteuerhaft und ausgefallen" hingestellt wurde.

Solche Journalisten sind einfach nur DUMM :-x

Das passt halt nicht ins durchgegenderte linksgrünrosa Schwulen u. Lesbenweltbild, dass uns 24 Stunden nonstop reingewürgt wird.
Da wird jede Statistik oder sachliche Diskussion vom Tisch gefegt.
+27 #4 Loki 2015-09-17 13:15
Trotzdem wird es in der Öffentlichkeit von unserer Lügenpresse falsch kommuniziert.

Da hab ich mir vorgestern irgendeine Schwachsinnssendung über einen Multimillionär in den USA angeschaut. Der hatte zwei Hobbys:

1. Schiessen, auch mit 50 BMG und so

2. Rennfahren auf privater Rennbahn mit 300 km/h

Drei mal dürft ihr raten, welche Sportart als "gefährlich, abenteuerhaft und ausgefallen" hingestellt wurde.

Solche Journalisten sind einfach nur DUMM :-x
+24 #3 Adolf Zeliska 2015-09-17 12:37
"Schießen ist Entspannung und Ablenkung
vom Alltag" - hab' ich gelesen.
Schießen ist der sicherste Sport - nach dem Schach.
+25 #2 JanCux 2015-09-17 12:23
Auf vielen Sportveranstaltungen sind oft hunderte von Polizisten um die sogenannten "Fans" von unüberlegten Handlungen abzuhalten.
Auf Schießsportveranstaltungen sieht man auch schon mal Polizisten, die wollen sich aber dort nur sportlich messen.

Im übrigen kann ich mich bei jeder Sportart verletzen :-*
+26 #1 Walter Murschitsch 2015-09-17 11:53
In Schützenvereinen und bei Schießsportveranstaltungen wird man auch nur besonnene und vernünftige Menschen antreffen.
Ich weiß von was ich spreche !

Es ist ja schließlich kein Fußballplatz !

Um zu kommentieren, bitte anmelden.