Suche

Wer ist online?

Aktuell sind 77 Gäste und keine Mitglieder online

Videos

IWÖ-Pressekonferenz

IWÖ-Pressekonferenz

 

Achtung, Achtung, Achtung!

Hier ist die gesamte Pressekonferenz vom 09.12.2015:
https://www.youtube.com/watch?v=ZIi-kQ_pc8Q

Die Entwaffnungspläne der EU werden bei dieser Pressekonferenz entlarvt als Kampf gegen die legalen Waffenbesitzer. Bürokratie ohne Ende, Ende der Freiheit und freie Bahn für den Terrorismus – das ist die Politik der EU. Dagegen gilt es Widerstand zu leisten.

 

Kommentare   

+4 #9 Tecumseh 2015-12-18 22:46
zitiere Poscheraser:
ZUm Thema Dekowaffen hat der Marc Schieferdecker ein gutes Video gepostet:
https://www.youtube.com/watch?v=nak1XbH1JTg&feature=em-subs_digest


Sehr interessant! Leider interessiert das maßgebliche Stellen aber nicht!
+4 #8 Poscheraser 2015-12-18 21:55
ZUm Thema Dekowaffen hat der Marc Schieferdecker ein gutes Video gepostet:
https://www.youtube.com/watch?v=nak1XbH1JTg&feature=em-subs_digest
+12 #7 Tecumseh 2015-12-18 09:04
zitiere Georg Zakrajsek:
Die Pressekonferenz ist auch schon unter pi-news.net zu sehen. Ein großer Erfolg. Wir Ösis sind gut!


Ja, sind wir! Vielleicht reißen wir jetzt auch unsere westlichen Brüder und Schwestern etwas mit! Der deutsche Michel braucht naturgemäß etwas länger aber dann, wenn ihm die Zornesader schwillt, wehe seinen Feinden!
+12 #6 Georg Zakrajsek 2015-12-18 08:55
Die Pressekonferenz ist auch schon unter pi-news.net zu sehen. Ein großer Erfolg. Wir Ösis sind gut!
+12 #5 Adolf Zeliska 2015-12-18 07:49
Die Unfallgefahr bei den Sportschützen
ist genau so hoch wie bei den
Schachspielern.
+18 #4 Poscheraser 2015-12-17 17:42
Hirn einschalten?? Wie soll das bei dieser EU Kommision funktionieren???

Da sind ja Gurkenkrümmungen, WC- und Traktorsitze wichtiger als z. B. die Invsaion von kampfbereiten Moslems....

Vielleicht sollte die Kommision mal zum B...a einkaufen gehn, dort gibt es lt. Werbung ja den Hausverstand!!!
+24 #3 Adolf Zeliska 2015-12-17 14:11
Die EU-Kommission in Brüssel zieht die
Schlinge der Garrotte sinnlos immer enger um den Hals der Legal Waffenbesitzer bis man keine Luft mehr bekommt.
+21 #2 eingangskontrolle 2015-12-17 13:15
Das Podium war sehr kompetent. Die wesentlichsten Punkte waren für mich:

Die FPÖ lehnt die geplante Reform ab, und es aus mehreren Ländern Widerstand. Es sind Arbeitsplätze gefährdet.

Die Re-Deaktivierung einer Waffe ist so schwierig wie ein Neubau. Man braucht spezielles Fachwissen, teures Material und teure Maschinen.

Durch die "Stempelung" von Sammlerwaffen verlieren sie an Wert. Sie sind viel teurer als moderne Vollautomaten vom Schwarzmarkt.

Islamische Terroristen haben eine eigene Logistikkette für Kriegsmaterial.

Sportschützen sind so harmlos, dass die Versicherungsprämie für einen Verein von 40 Mann nur 100 Euro pro Jahr beträgt. Wer sich mit Versicherungen auskennt, weiß, dass die Prämien genau aus dem anscheinend kaum vorhandenen Risiko berechnet sind.

Nur das Anliegen der Produzentin war etwas merkwürdig. Die ganze Bürokratie beim Export macht doch normalerweise eine Spedition? Dafür gibt es sogar einen eigenen Lehrberuf: Den Speditionskaufmann. Wenn man das Speditionsgeschäft zumindest teilweise selbst erledigen will, wird es naturgemäß kompliziert, weil man sich die Infrastruktur und die Kenntnis von Regeln und Abläufen selbst aufbauen und aktuell halten muss.
+22 #1 Tecumseh 2015-12-17 12:48
Meine allergrößte Hochachtung!
Ich danke Dir, Herr Doktor und allen Beteiligten für diesen Einsatz um unsere Rechte!
Es wurde einfach alles gesagt! Auch hat mir der Hinweis auf die Jahre 1933, 1938 und 1945 gefallen! Es ist doch interessant, daß es unter totalitären Regimen beinahe noch liberaler, in Bezug auf das Waffenrecht, zuging als jetzt in einer Demokratie!
Nochmals besten Dank und
VIRIBUS UNITIS!

Um zu kommentieren, bitte anmelden.