Aktuelles

Wie feige sind unsere Politiker?

Schon sehr feige. Manchmal heißt das auch "Distanzierung" oder "keine Ahnung". Hauptsache, man muß nicht mannhaft für seine Überzeugung einstehen. Ich nehme hier keinen aus. Nicht die Schwanzeinzieher, die Disanzierer, die Ahnungslosen, die alle vor dem kleinsten Hauch des Widerstandes und der Kritik feige einknicken. Kein Politiker, der sich mutig vor seine (seine!) Bürger stellt. Kann ich denn wirklich nur mehr den Kickl wählen?

Neuester Beitrag

Das Klima in der Krise – oder wir werden von Idioten regiert

 

An der sogenannten „Klimakrise“ zeigt es sich. Man muß nur Zeitung lesen oder sich den ORF ansehen. Lauter Trotteln. Keiner versteht nur das geringste von Technik, von der Physik und vom „Klima“ schon gar nichts. Dazu kommt, daß die meisten Leute Klima mit Wetter verwechseln. Was CO2 ist, weiß keiner, was das bewirkt, versteht man nicht und daß CO2 keineswegs ein Treibhausgas ist, weil es so etwas gar nicht gibt, das haben die Leute, denen wir notgedrungen zuhören, nicht verstanden und werden es auch nie verstehen, weil sie viel zu dumm und ungebildet dafür sind. Aber es wird vorgeplappert und nachgeplappert auch.

Weiterlesen ...

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 70 Gäste und ein Mitglied online

Waffenrecht International

Die Erklärung von Nürnberg

Die Erklärung von Nürnberg

 

Wir haben eine komplette Mannschaft nach Nürnberg zur IWA geschickt. Präsident, Vizepräsident, Generalsekretär und unser Mitstreiter Robert Rathammer. Natürlich waren auch eine Menge treuer Mitglieder dabei, die aber brav alles selbst gezahlt haben. Ihnen herzlichsten Dank für die Unterstützung.

Es ist etwas weitergegangen mit unseren internationalen Kontakten. Es ist ja bei uns in Europa nicht so leicht, denn die Sprachen trennen und die Kommunikation ist da auch nicht immer leicht. Tatsächlich hat sich Englisch als Konferenzsprache durchgesetzt und unseren Freunden aus Italien, Tschechien, der Slowakei und Polen sei die Anerkennung für ihre guten Sprachkenntnisse ausgesprochen.

Leichter tun sich da die Österreicher und die Deutschen und die Schweizer Freunde sind überhaupt mit ihrer Dreisprachigkeit bevorzugt.

Wir werden eine sogenannte „Erklärung von Nürnberg“ herausgeben. Drei Punkte, einfach und klar verständlich. Jeder wird das unterschreiben können.

Unsere Schweizer Freunde werden das ausformulieren, die Basis ist ein Papier, das Robert Rathammer ausgearbeitet hat. In einigen Wochen gehen wir dann damit an die Öffentlichkeit und werden alle Waffenbesitzer und vor allem die Politiker damit konfrontieren. Das wird die Fronten abgrenzen und zeigen, wer auf der Seite des Rechts und der Sicherheit steht und wer nicht.

 

Übrigens: haben Sie schon die Petition Liberales Waffenrecht für mehr Sicherheit unterschrieben – läuft noch bis 14. April 2015! http://www.parlament.gv.at/PAKT/VHG/XXV/PET/PET_00022/index.shtml

Kommentare   

#4 Maulo Hartmann 2015-05-24 23:20
Punkt 1: Der Waffenbesitz ist ein menschliches Grundrecht als Grundlage für eine selbstbestimmende Selbstverteidigung. Es ist unantastbar.

Punkt 2: Jeder unbescholtene und volljährige Bürger ist zum Waffenbesitz ohne Einschränkungen berechtigt.

Punkt 3: Das Führen von Waffen in der Öffentlichkeit ist erlaubt.

Für mich klingen diese drei Punkte ausserordentlich gut! Was meint ihr?
+23 #3 Gustav 2015-03-10 18:18
Gegen unsere Regierung und die Diktatur aus Brüssel hilft nur Zusammenhalten!

Danke für die ganze Zeit und ehrenamtliche Arbeit.

Wenn ich mir überlege, mit welch bescheidenen Mitteln wir kämpfen und wie viel Subventionen und Zeit, Aufmerksamkeit in den Medien unsere Gegner erhalten, dann habe ich noch größeren Respekt für unsere Streiter und Mitstreiter.
+24 #2 Soslan Khan Aliatasi 2015-03-10 13:55
Zitat:
Das wird die Fronten abgrenzen und zeigen, wer auf der Seite des Rechts und der Sicherheit steht und wer nicht.
Für mich persönlich ist die Seite der Sicherheit das Allerwichtigste – egal, was Brüssel (und die anderen meist unnötigen Politiker) dazu zu meckern haben…
+27 #1 Dieter 2015-03-10 12:43
Schön! Das freut mich zu hören, und ich warte schon sehr gespannt auf die Erklärung! :-)

Um zu kommentieren, bitte anmelden.