Aktuelles

Wahlsensation

Jetzt kommt der endgültige Wahlschlager: Basti heiratet die Klima-Greta! Trauzeugen (schon fix) Van der Bellen und der Blümel. Damit ist zwar der Schwiegermuttertraum ausgetäumt, die Klimaretter werden aber alle den Basti wählen! Wenn Kinder kommen, heißt das erste: Kromp und das zweite Kolb. Sollte es ein siamesischer Zwilling sein, dann eben Kromp-Kolb. Geschlecht ist ohnehin divers.

P.S.: Aber vielleicht ist das ganze nur ein Scherz - wie das ganze Wahltheater

Neuester Beitrag

Eiskalt im Donaukanal

Da liest man in der „Krone“, daß ein Mann einen anderen Mann in den Donaukanal gestoßen hat. Da man bei dem Täter sofort eine geistige Verwirrung diagnostizieren konnte, war es wohl eher ein „Schubsen“, weil das machen die geistig Verwirrten aus aller Herren Länder nur allzugern, vor allem auf Bahnsteigen. Aber besonders interessant: Wie die „Krone“ schreibt, war das Wasser des Donaukanals „eisig“. Aber: „eisig“ im August? Wo doch eine Seite vorher die Kromp-Kolb von einer Hitzewelle geschrieben hat? Ich glaube, daß die „Krone“ zunehmend geistig verwirrt sein dürfte.

Weiterlesen ...

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 164 Gäste und ein Mitglied online

Waffenrecht International

Notwehren in Deutschland

Notwehren in Deutschland

 

Das ist nicht so einfach. Am besten, man läßt es bleiben. Die Deutschen wollen sich ja gar nicht wehren und sie dürfen auch nicht, denn die Selbstverteidigung gilt bei denen nicht als Grund, eine Waffe besitzen zu dürfen.

Wie man sich aber ohne Waffe wehren soll, sagen die dafür Verantwortlichen in diesem Land nicht. Dort ist ja auch der Pfefferspray nur als Tierabwehr gestattet, auch auf Verbrecher sollte man besser nicht spritzen, sonst gibt’s Schwierigkeiten.

Wie es geht, hat jetzt ein Mann aus Hannover erfahren müssen, der einen Einbruch abgewehrt und dabei einen der Einbrecher erschossen hat. Er – also nicht einer der Einbrecher sondern der Hausherr – wurde einmal gleich eingesperrt und wie ich die deutsche Justiz kenne, wird er es nicht leicht haben, aus der Sache unbeschadet herauszukommen.

Daß man die entflohenen Einbrecher nie finden wird, versteht sich von selbst. Und wenn man sie findet, werden sie wahrscheinlich besser behandelt werden als das Einbruchsopfer.

Deutschland ist auf dem besten Weg zu einem verlorenen Land zu werden. Wer davon profitiert, ist nicht schwer zu erraten.

Kommentare   

+12 #11 Tecumseh 2015-07-02 17:07
zitiere Jokl:

Da schrie er mich an: " Geh aus dem Weg, du Hure!" Weiter ist zum Glück nichts passiert."


Wahrscheinlich wieder einer dieser bedauerlichen Einzelfälle!!! :zensiert:
:angry:
+23 #10 Loki 2015-07-02 10:01
Hallo Bückmann !
Klingt irgendwie schräg.

Gestern wird eine meiner Angestellten angerufen. Am Telefon war ihre heulende Tochter. Sie ist vor 2 Monaten 14 Jahre alt geworden. Ich kenne das Kind, ein liebes aufgewecktes Mädchen. Schaut aber noch eher wie ein Kind aus und nicht "erwachsen".
Sie erzählte unter Tränen folgendes:" Ich ging von einer steirischen Ortschaft zur anderen unter einer Eisenbahn- Unterführung durch. Dort ist auch ein kleiner Fluß mit relativ schmalem Steg. Mir kam ein ca. 40 Jahre alter Neger auf einem Fahrrad entgegen. Es ist dort eng und der Radfahrer mußte bremsen und kurz absteigen.
Da schrie er mich an: " Geh aus dem Weg, du Hure!" Weiter ist zum Glück nichts passiert."

Toll, oder?
Und so ein Gesindel füttern wir durch!
Ich bedanke mich im Namen der Tochter meiner Angestellten bei der SPÖVP Regierung, bei den GrüNNINNEN und den NGOs. Ach ja und bei der Caritas und den "Menschenrechtsexperten" von amnesty international. Mein herzlichstes Dankeschön! :-x :angry:
+17 #9 ich 2015-07-02 09:18
Die derzeitigen Erkenntnisse, soweit bekannt:
Der Schütze ist Deutscher mit Migrationshintergrund und man hat die drei(!) "Komplizen" auch bereits vernommen (sie haben sich freiwillig gestellt, wie brav ;-) ), darüber hinaus liegen Bilder einer Überwachungskamera vor, die wohl einiges aufgenommen haben, was die Staatsanwaltschaft hofft, verwerten zu können.

Aber es gibt noch einen weiteren Fall, aus Hamburg. Dort wurde ein Neger (Nigeria) erschossen, nachdem er mit seinen Komplizen eine Haustür brutal eingetreten hatte, die mit einer Kette gesichert war. Noch im Flur schoss ihn der Wohnungsinhaber mit einer illegalen Waffe in die Brust. Der Täter flüchtete zunächst, verendete aber an der nächsten Ecke.
Schütze auf freiem Fuss wegen Notwehr aber nunmehr wehrlos.
Name und Adresse wurde in den Gazetten breitgetreten, damit Freunde und Verwandte des Pol.-bekannten und gewaltbereiten Serientäters ( erst kurz auf freiem Fuss, nach 3 J. Haft ) sich bei dem Opfer entschuldigen können.

Solche Notwehrfälle häufen sich in der BRDDR.
Warum nur, wenn es doch so ein sicheres Land ist?
+23 #8 Michael Heise 2015-07-01 17:57
Also, dass die Österreicher von der Mentalität her anders sein sollen, sehe ich nicht. Im Gegenteil. Ich war als Norddeutscher lange genug mit einer Wienerin zusammen, sehr viel rum gekommen + weiß Bescheid. Es gibt sehr unterschiedliche Mentalitäten in den Bundesländern, ansonsten alles der gleiche Quark.

Das sah schon mein Vater so. Seine Besatzungsmitglieder auf dem U- Boot Typ 7C bestanden aus Deutschen + Österreichern. Wir waren früher viel zum Skilaufen in Warth / Arlberg. Die Einheimischen sagten immer: Die Wiener sind keine Österreicher... Beispiele aus D erspare ich daher...

...+ beide "Regierungen" zücken lieber öfters das Scheckbuch, als mit brauner Vergangenheit in Verbindung gebracht zu werden. Grüßchen!
+33 #7 Resistance 2015-07-01 15:13
70 Jahre kommunistisches Gleichmachergefasel, Kriegsverlierersyndrom und ständiges Entschuldigen vor der Welt, dass man Deutscher oder Österreicher ist, produziert ein passives, vor Angst und Demut buckelndes Volk.

In Deutschland natürlich viel ärger ausgeprägt, als bei uns.
Niemand getraut sich gegen diesen Wahnsinn etwas zu sagen, ja geschweige denn eine politische Basis zu schaffen.
Nazikeule, Toleranzgequake und nicht zuletzt eine schwer aggressive linkslinke Szene lassen ein Entstehen bzw. Erwachen einer normal denkenden Bevölkerung nicht zu.
Das Volk wird zum Masochisten erzogen und man ist auch noch stolz drauf, dass man wieder mal vor irgendeinem dahergelaufenen Sprenggläubigen auf die Knie fällt und sich "Allah sei bei uns" ja nicht wehrt, wenn man niedergeknüppelt, abgestochen, beraubt, vergewaltigt oder sonst wie geschädigt wird.
Es ist einfach nur mehr erbärmlich.
+28 #6 Gustav 2015-07-01 13:56
Zitat:
§ 227 Notwehr

(1) Eine durch Notwehr gebotene Handlung ist nicht widerrechtlich.

(2) Notwehr ist diejenige Verteidigung, welche erforderlich ist, um einen gegenwärtigen rechtswidrigen Angriff von sich oder einem anderen abzuwenden.
Bedarf es bei einer Gruppe Einbrecher, die grade dabei sind einzubrechen, keiner Verteidigung? Was geht da ab in Deutschland? Wenn man für so etwas eingesperrt wird, dann kann man gleich das Gesetz in die eigene Hand nehmen, dann ist sowieso alles egal.
+29 #5 Loki 2015-07-01 13:48
Deutschland ist derzeit verloren. Die haben keine Alternativen. Denen ihr Gehirn ist seit 70 Jahren weichgespült worden. Mit zunehmender Heftigkeit. Anders als bei uns, hat sich dort eine seriöse patriotische Partei nicht gehalten. Die haben keinen Nationalstolz mehr. Das ist bei uns und in der Schweiz gottlob anders.
Allerdings wird es auch aus diesen Gründen in D eher zum Crash kommen.
Derzeit schützt nur die gute Konjunktur vor dem Crash.
Zum Glück, sind wir in Österreich von der Mentalität her anders.

Oui, je suis un cochon! Un bâtard grand, fort et méchant. Un Kampfsau bon!

VIRIBUS UNITIS !
+28 #4 Tecumseh 2015-07-01 12:40
zitiere Gerhard M.:
Mehr als ein leises Murren ist von den Bundesbürgern ohnehin nicht zu erwarten.


Und leider von uns ebenso!!!
Bin nur neugierg, wie die Wahlen ausgehen werden!

VIRIBUS UNITIS!
+29 #3 Soslan Khan Aliatasi 2015-07-01 12:35
Zitat:
Ein gerechter Mensch darf ungerechte Gesetze nicht einhalten.
Zitiert nach Plato

Heute macht uns diese Verbrecherbande Schwierigkeiten, wenn wir unser angestammtes Menschenrecht einfordern. Künftige Generationen werden uns dafür Denkmale setzen. Wir haben zwar zu Lebzeiten nichts davon – aber Helden bleiben Helden. Manchmal leider tragische.

Dennoch: Keinen Fußbreit der Verbrecherbande. Erbitterter Widerstand auf allen Linien.

Wir fordern nichts als unser uns zustehendes Menschenrecht und FREIHEIT!

VIRIBUS UNITIS
+29 #2 Gerhard M. 2015-07-01 12:22
Jedes Land bekommt die Politiker die es verdient. Da haben Deutschland und Österreich schon was gemeinsam, nämlich die Dummheit der Wählerschaft. Jedes Lebewesen wehrt sich wenn es angegriffen wird, aber der Deutsche bedankt sich noch, wenn er eine auf den Schädel bekommt. Man braucht als Draufgabe nur noch die Nazikeule auspacken und das ganze Land verfällt in Demutshaltung. Die Politiker reiben sich die Hände, denn so können sie das Land noch schneller umvolken. Mehr als ein leises Murren ist von den Bundesbürgern ohnehin nicht zu erwarten.

Um zu kommentieren, bitte anmelden.