Aktuelles

Wie feige sind unsere Politiker?

Schon sehr feige. Manchmal heißt das auch "Distanzierung" oder "keine Ahnung". Hauptsache, man muß nicht mannhaft für seine Überzeugung einstehen. Ich nehme hier keinen aus. Nicht die Schwanzeinzieher, die Disanzierer, die Ahnungslosen, die alle vor dem kleinsten Hauch des Widerstandes und der Kritik feige einknicken. Kein Politiker, der sich mutig vor seine (seine!) Bürger stellt. Kann ich denn wirklich nur mehr den Kickl wählen?

Neuester Beitrag

Das Klima in der Krise – oder wir werden von Idioten regiert

 

An der sogenannten „Klimakrise“ zeigt es sich. Man muß nur Zeitung lesen oder sich den ORF ansehen. Lauter Trotteln. Keiner versteht nur das geringste von Technik, von der Physik und vom „Klima“ schon gar nichts. Dazu kommt, daß die meisten Leute Klima mit Wetter verwechseln. Was CO2 ist, weiß keiner, was das bewirkt, versteht man nicht und daß CO2 keineswegs ein Treibhausgas ist, weil es so etwas gar nicht gibt, das haben die Leute, denen wir notgedrungen zuhören, nicht verstanden und werden es auch nie verstehen, weil sie viel zu dumm und ungebildet dafür sind. Aber es wird vorgeplappert und nachgeplappert auch.

Weiterlesen ...

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 74 Gäste und keine Mitglieder online

Waffenrecht International

Brief an die Innenministerin und die Antwort von einem Unterläufel

Brief an die Innenministerin und die Antwort von einem Unterläufel

 

Die Frau Minister hat sich gedrückt. Wahrscheinlich besichtigt sie gerade eine Lücke im Grenzzaun und hat keine Zeit. Sie hat daher einem gewissen Gerhard Pichler angeschafft, den Brief der IWÖ zu beantworten. Der ist Amtsdirektor und Regierungsrat im Bürgerservice, also ein Niemand.

Herausgekommen ist das Erwartete: Ein nichtssagendes Blabla.

Inhalt des Briefes ist eine Darstellung der bisherigen Richtlinie und des neuen Entwurfes. Also nichts, was wir alle nicht schon längst gewußt hätten. Regelungslücken (oder das was die EU dafür hält) sollen geschlossen werden. Aha.

Außerdem erzählt uns der Herr Regierungsrat etwas über unser Waffenrecht und wie ausgewogen das sein soll. Außerdem wolle sich das Ministerium für die Bekämpfung des Terrorismus einsetzen.

Der Brief ist lächerlich, eine Frechheit und eine Beleidigung unserer Intelligenz. Man kann aus jeder Zeile herauslesen, wie sehr dem Ministerium die Befürchtungen der rechtstreuen Bevölkerung egal sind.

EU befiehl, wir folgen Dir! Das ist der Sukkus der amtlich verkündeten Meinung des Innenministeriums, auch wenn sie nur von einem Subalternbeamten verlautbart wird. Mehr sind die Millionen legaler Waffenbesitzer dem Innenministerium wie man sieht nicht wert.

Wir nehmen das zur Kenntnis.

Ein Brief der IWÖ an die Frau Minister persönlich wird folgen.

 

P.S.: Den Brief an die Ministerin und die pichlersche Antwort kann man im IWÖ-Forum genießen
http://forum.iwoe.at/viewtopic.php?f=15&t=20789

PP.S.: Petition zur Verhinderung der Verbotsrichtlinie
https://www.change.org/p/council-of-the-european-union-eu-you-cannot-stop-terrorism-by-restricting-legal-gun-ownership

Kommentare   

+5 #8 Georg Zakrajsek 2015-12-16 15:01
Danke für das Lob. Alle die da mitgemacht haben, haben das verdient. Anschauen und schreiben!
+9 #7 Poscheraser 2015-12-16 11:04
OT:

Herr Dr. Z!
Das Interview auf unzensurierttv ist mMn ein hervorragendes Statment für die aktuelle Situation in der EU. Die klare Sprache die Sie dort verwendet haben sollten sogar die Hoplophoben verstehen.

https://www.unzensuriert.at/content/0019480-Unzensuriert-TV-Die-EU-will-die-Buerger-entwaffnen?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief

Ein BRAVO für den Herrn GenSek. Schade nur dass solche Sendungen nicht alle Österreicher und EU Bürger erreichen.

Dass sich (linke) Politiker davon beeinflussen lassen, ist wohl nur ein Wunschdenken... die sind von ihrem Ideologiedenken blockiert. Die können gar nicht mehr selber denken.....
+22 #6 Poscheraser 2015-12-15 16:39
zitiere Adolf Zeliska:
Wir IWÖ Mitglieder sind eben eine
Minderheit und so ist und bleibt es ein Kampf gegen Windmühlen.


Aber es gibt durchaus auch Verbündete in den unterschiedlichsten Ministerien.... nur halt leider nicht an den Schaltstellen, bzw. sind die dort so "gebremst" dass sie nur sehr vorsichtig agieren können.

Darabos hat da gezeigt wie das geht: Er hat zwar alle Dienstrechts-Prozesse verloren (Kommandantenbestellung oder Suspendierung); die Betreffenden haben auch alle Recht erhalten, aber die Posten (=Schaltstellen) waren durch Linientreue Analakrobaten besetzt!

Und es ist auch nicht wirklich toll, als "taktischer Besenkammerlkommandant" zwar gut bezahlt aber ohne Aufgabe dahinzuvegitieren..... nur weil man bei der falschen Partei ist oder einmal den Mund aufgemacht hat....
+22 #5 killercat 2015-12-15 15:25
Die von uns bezahlten (und leider auch gewählten, von Katze NICHT) Damen und Herren Politiker verwechseln "rechtsgetreu" immer mit "rechtsextrem".
Deutsch müsste man können! Das ist allerdings nicht mehr lang nötig, weil sich Austrias Amtssprache sowieso ändern wird.
+21 #4 Adolf Zeliska 2015-12-15 15:01
Wir IWÖ Mitglieder sind eben eine
Minderheit und so ist und bleibt es ein Kampf gegen Windmühlen.
+28 #3 Tecumseh 2015-12-15 12:35
Zitat:
"Selbstverständlich beobachtet das Bundesministerium für Inneres mit großer Sorge die jüngsten Entwicklungen im Bereich des Terrorismus und setzt – wie auch vom Europäischen Rat gefordert – alles daran, die Verfügbarkeit von Feuerwaffen zur Durchführung terroristischer Straftaten soweit wie möglich einzudämmen."
usw. usw.!

Und was hat das mit dem legalen Erwerb und Besitz von Schußwaffen zu tun?
Die Beantwortung des IWÖ Briefes ist eine Frechheit! Diese Beantwortung ist für Idioten geschrieben, da sieht man, wie die uns einschätzen!
Eine Textstelle sagt auch: "Das österreichische Waffengesetz ist ausgewogen!" Ja, und warum wird dann ständig daran herumgefeilt??? Die halten uns alle wirklich für Voltrotteln!
M.E. könnte man alle diese theoretisierenden Sesselwärmer einsparen! Ein entsprechend programmierter Computer mit Worthülsen, die auf 70 % der Anfragen passen, tut es sicher auch! Schlechteres kann dabei auch nicht heraus kommen! :zensiert: :angry:
+31 #2 Gerhard M. 2015-12-15 12:20
ich kann hier nur an jeden vernünftigen Österreicher appellieren, sich endlich aufzurappeln und sich gegen dieses krankhafte Linkssystem aufzulehnen. Verlasst euch nicht auf die Regierung denn die machen nichts, ausser sich die Taschen zu füllen. das sind die ersten, welche sich abseilen, wenn wir vor einem Bürgerkrieg oder vor der Ausrottung stehen. Wenn ihr es nicht für euch tut, dann tut es für eure Kinder und für den Fortbestand unserer Traditionen und Lebensweise. Geht alle wählen, aber wählt auf keinen fall links.
+29 #1 Tecumseh 2015-12-15 12:00
Hab' mir eigentlich nichts anderes erwartet! Denen sind wir doch sch...egal!!!
Hauptsache die genießen ihre Pfründe!
Zu einer qualifizierten Antwort mit entsprechenden Argumenten, dazu ist m.E. von denen sowieso keiner fähig! Nur leere Phrasen dreschen, das können die!

Aber danke für Deine Mühe!
Aufzeigen muß man, wenn man auch weiß, daß nichts dabei heraus kommt!

Um zu kommentieren, bitte anmelden.