Aktuelles

Klimatrotteln unterwegs

Waren am Samstag eifrig unterwegs. Schönes Wetter, da demonstriert es sich leicht. Vom Klima keine Ahnung, vom Wetter auch nicht, das CO2 kein Begriff, der laute Ruf nach mehr Steuern und mehr Macht für die Regierungen erschallte. Kinder an die Macht, das wußte schon der Grönemeyer. Wir werden nicht nur von Trotteln regiert, bald werden wir auch von Kindern regiert - das wird ganz fürchterlich meine Freunde.

Wollt ihr ds totale Klima? rief die Klima-HJ und alle jubelten wie damals im Sportpalast. Sind noch ein paar Vernünftige auf der Welt? Bei der Wahl wird sichs zeigen.

Neuester Beitrag

Vom Schaffen und vom Können

 

Die Merkelsche Schaffensfreude haben wir bereits am Tisch oder in den Zeitungen – nicht in allen – oder im Öffentlichen – aber nur wenn es gar nicht mehr geht. Also wir haben es geschafft. Millionen sind da, täglich werden Menschen umgebracht und vergewaltigt und das Geld ist uns noch immer nicht ausgegangen. Oder vielleicht doch, wir merken es aber noch nicht. Abhilfe ist aber schon unterwegs in Gestalt der kleinen Greta, die uns schon die Brieftaschen öffnen wird.

Weiterlesen ...

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 71 Gäste und keine Mitglieder online

Waffenrecht Österreich

Leserbrief zur Petition liberales Waffenrecht

Leserbrief zur Petition liberales Waffenrecht

 

Hier ein offener Brief an den unsäglichen Abgeordneten der ÖVP, Norbert Sieber. Er ist angeblich Jäger und vertritt eine Partei, die sich in den neunziger Jahren als Freund der Jäger und der legalen Waffenbesitzer bezeichnet hat. Durch seine Äußerungen im Parlament hat er seine Inkompetenz und seine Dummheit öffentlich gemacht.

Daher dieser Brief unseres Mitglieds.

Ich habe dem nichts hinzuzufügen.

Zurücktreten wird der Herr Sieber allerdings nicht. Er ist ja bei der ÖVP. Die könnte man nur abwählen. Und ihn auch.

 

  

Sehr geehrter Herr Sieber,

als Milizoffizier, aktiver Sportschütze und Jäger (in Ausbildung) habe ich Ihre Aussagen zum Waffenrecht mit großem Entsetzen zur Kenntnis genommen.

Es ist mir vollkommen unverständlich wie es ein demokratisch gewählter Abgeordneter (der das Volk entsprechend kompetent zu vertreten hat) wagen kann sich mit absoluter Ahnungslosigkeit ans Rednerpult zu stellen und eine fachlich korrekte Petition mit derartigem Unsinn zu kommentieren. Das ist nicht nur peinlich, sondern erschreckend.

Ohne dabei rot zu werden geben Sie hahnebüchenen Schwachsinn von sich - mit dem Brustton der Überzeugung(?). Was soll denn das Volk (der/die Wähler) da von Ihnen denken?

Wie kommen Sie dazu zu einem Thema Stellung zu nehmen, von dem Sie augenscheinlich absolut keine Ahnung haben? Die Abgeordnete Schenk weiß dagegen ganz genau, wovon sie spricht.

Herr Sieber, Ihre unten stehenden und gelb markierten Aussagen sind schlichtweg FALSCH (sonst hätte ich längst einen WP bekommen)! Offensichtlich ist Ihnen das aber nicht peinlich(?), denn als sich aufgrund Ihrer Aussagen kompetente Menschen zu Wort gemeldet haben und der Zwischenruf "das stimmt doch alles gar nicht, was Sie da sagen!" kam, da haben Sie es offensichtlich doch der Mühe wert gefunden in medias res zu gehen und sich zu erkundigen, wie die Gesetzeslage und die durch die Behörden vollzogene Praxis tatsächlich aussieht.

Sie mussten also zurückrudern - aber anstatt zu Ihrem Fehler zu stehen, ergänzen Sie Ihren Text durch "Anmerkungen", die nichts anderes sind als Zitate aus dem WaffG und somit die Richtigstellung Ihres Unsinns. Dadurch haben Sie sich selbst demaskiert und der Inkompetenz überführt. Sie haben sich schwer blamiert - das scheint Ihnen aber nichts auszumachen.

Sie stellen sich also ahnungslos vor das Rednerpult und brüskieren damit die Fachwelt? Sie wagen es wirklich? Erst im Nachhinein machen Sie sich schlau und erkundigen sich worum es denn eigentlich geht? Das wäre vor ihren Aussagen angebracht gewesen! Hintennach ist es zu spät!

Handeln Sie bei Abstimmungen zu Gesetzesentwürfen im Parlament auch so? Heben Sie brav der Parteilinie folgend die Hand, ohne zu wissen worüber Sie da eigentlich abstimmen? Ist das Ihr Verständnis vom korrekten Handeln eines gewählten Volksvertreters, der im Interesse seiner Wähler zu handeln hat? Mir wird gleich unglaublich übel....

Angeblich sind sie auch Jäger? Wo haben Sie denn diese Ausbildung gemacht und was haben sie da über Waffen und das WaffG gelernt? Offensichtlich nichts. Ich staune, wer da so alles mit einer Waffe als "Jäger" durch den Wald spazieren darf.....   ....oder ist das im Ländle anders als im Rest Österreichs? Ich bezweifle das. Einen Waffenführerschein haben Sie offensichtlich wohl auch noch nie gemacht (da lernt man nämlich sehr gut über das WaffG) - also wäre es wohl besser Sie würden zu diesem Thema schweigen.

Treten Sie zurück, Herr Sieber! Überlassen Sie dieses Amt einem Menschen, der seine Aufgabe ernst nimmt, sich vorher erkundigt und nicht leichtfertig vollkommenen Unsinn von sich gibt! Das ist eine Schande, was Sie da abgeliefert haben! Eine schallende Ohrfeige für jeden Ihrer Wähler.

Ja, treten Sie zurück! Sie sind reif dazu, weil sie in Ihrer Position so nicht tragbar sind. Zumindest dieses Rückgrat sollten Sie haben.

http://www.parlament.gv.at/WWER/PAD_14769/

MFG,
DI Max Brunold

Kommentare   

+13 #6 Martin Q. 2015-05-25 10:46
zitiere Jokl:
Abgesehen davon bekommen scheinbar weder Sie, Herr Dr. Zakrajsek, noch irgendwelche Kommentatoren eine Anzeige wegen Ehrenbeleidigung...


Ich glaube die wissen daß so eine Anzeige eher kontraproduktiv wäre. Schließlich wurde ja nur die Wahrheit gesagt und die anzeigende Person wurde zuvor beim Blödsinn-reden ertappt. Da macht man doch nicht den Fehler und macht durch eine Anzeige noch extra auf sich aufmerksam, sondern bevorzugt die österreichische Lösung: Man duckt sich und hält die Klappe. Dann wird das schon in Vergessenheit geraten.

Außerdem: Sollte es dann doch zu einer Ehrenbeleidigungsklage kommen können wir uns immer noch darauf ausreden daß wir bei diesen Dummköpfen nicht damit rechnen konnten daß die auch eine Ehre besitzen die wir beleidigen könnten.

Bei dieser Gelegenheit möchte ich ebenfalls ein Kompliment zu diesem Brief aussprechen.
+12 #5 Michael Heise 2015-05-24 23:02
@ Jokl:

Natürlich lesen die entsprechenden Dienste (auch in D) mit. Allerdings sind wir für die nur ein Haufen harmloser Spinner mit konvexem Mitteilungsbedürfnis- die sich ab + an über Neger und totale Flaschen in der Politik etc. austauschen.

Das Dumme dabei: Sie stehen ja selbst auf der Abschaffungsliste von Rot/Grün + sollten zeitig diese brotlose Kunst gegen einen soliden Job tauschen. Vor über 25 Jahren sind hier unzählige von den Jungs in beschissen bezahlten Sicherheitsdiensten gelandet / im Wodkadunst verschwunden- oder haben sich gleich eine Kugel durch den Kopf geschossen (...).

Natürlich finde ich den Brief auch gut. Sehe aber auch die völlige Sinnlosigkeit- sich mit solchen Schwachköpfen überhaupt zu beschäftigen. Wie die Geschichte wieder ausgeht, wissen wir mittlerweile. Grüßchen!
+15 #4 Trenck 2015-05-24 20:53
Hervorragender Brief, Hr. DI Brunold. Respekt
+24 #3 Loki 2015-05-24 18:33
Der Brief ist natürlich gut und richtig. Die Aussagen des Abgeordneten sind natürlich sachlich falsch.

Aber keine Sau interessiert das - außer ein paar Fachmännern, die hier im Forum versammelt sind.

Der Rest der Wählerschaft wird uninformiert gelassen, da sich die Lügenpresse, die unter anderem von der Verräterpartei (in Bezug auf die Jägerschaft) ÖVP finanziert wird, nicht schert den ganzen Schwachsinn zu veröffentlichen.

Nochmal: Es interessiert außer uns keine Sau in dieser Republik.

Wenn gesunde kräftige Südländer, sog. Asylanten, im Zelt schlafen müßen - im Frühsommer, bei warmen Wetter - dann ist jeden verfluchten Tag irgendetwas darüber in den Medien.

Wenn die Abgeordneten von SPÖVP den größten Bullshit über das Waffengesetz labern, holt man damit keine Sau hinterm Ofen hervor.

Das ist die beschissene Realität in der wir heutzutage leben. :angry: :zensiert: :-x

Abgesehen davon bekommen scheinbar weder Sie, Herr Dr. Zakrajsek, noch irgendwelche Kommentatoren eine Anzeige wegen Ehrenbeleidigung, da uns diese Berufspolitiker offenbar nicht ernst nehmen. :-?

Ausser den Grünen und dem Verfassungsschutz liest hier scheinbar keiner mit!
+21 #2 Poscheraser 2015-05-24 15:53
.....Angeblich sind sie auch Jäger? Wo haben Sie denn diese Ausbildung gemacht und was haben sie da über Waffen und das WaffG gelernt? Offensichtlich nichts. Ich staune, wer da so alles mit einer Waffe als "Jäger" durch den Wald spazieren darf.....

Nun ja Herrr DI BRUNOLD ... leider gibt es durchaus einige solche "Jäger"....

Präpotent allen Anderen gegenüber die sich erlauben einen Wald zu Erholungszwecken zu betreten... selber aber von nichts eine Ahnung...

DIese Leute sind die Schande für ALLE ANSTÄNDIGEN und AUFRICHTIGEN JÄGER!
Liebe Jägerschaft, trennt euch von diesen Leuten...
Übrigens.. ich vermute mal dass dieser Herr Sieber nur von großen Kartoffeln was versteht.... (Das maximale Volumen subterrarer Agrarproduktivität steht in reziproker Relation zur intellektuellen Kapazität ihrer Produzenten)
+25 #1 Tecumseh 2015-05-24 11:57
Zitat:
"Zumindest dieses Rückgrat sollten Sie haben."
Rückgrad??? Ein Politiker???
(Es gilt natürlich die Unschuldsvermutung! Aber wo sind sie denn, die Stecknadeln...???)

Übrigens, ein ganz, ganz, ganz ausgezeichneter Brief! Da gibt es nichts hinzuzufügen!
Ich wollte, ich könnte so formulieren, so schreiben!
Ich gratuliere!!!

Um zu kommentieren, bitte anmelden.