Aktuelles

Buchpräsentation

Jetzt ist es fix: Das Buch "Kickl muß weg" von Werner Reichel präsentiere ich am Dienstag den 3. September 2019 beim Hansy am Praterstern. Meine Freunde kennen das bereits. Beginn 18 Uhr, ich werde allerdings schon ab 17 Uhr dort sein. Reichel kommt natürlich auch und signiert. Ob der Kickl kommt, weiß aber noch keiner. Ich auch nicht.

Neuester Beitrag

Wahlkampfschiedsrichter

 

So ein Blödsinn kann auch nur der inzwischen völlig verbödeten „Krone“ einfallen. Schiedsrichter beim Wahlkampf, die Punkte oder rote, gelbe und grüne Karten vergeben dürfen.

Weiterlesen ...

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 180 Gäste und keine Mitglieder online

Waffenrecht

Ein Blutbad in Lilienfeld

Ein Blutbad in Lilienfeld

 

Hat es doch nicht gegeben, obwohl – nach Ansicht aller Waffen“experten“ müßte die Bevölkerung Lilienfelds bereits total ausgerottet sein.

Denn wir wissen ja: je mehr Waffen es gibt, desto mehr Tote, desto mehr Bluttaten. Denn – so haben uns die Grünen belehrt – nicht der Mensch, die Waffe ist gefährlich. Daher und das ist nach dem Gesagten ganz klar, wo mehr Waffen sind, gibt es mehr Morde und sonstige Verbrechen. Das sagen aber nicht nur die Grünen, fast alle anderen politischen Parteien, allen voran die SPÖ und neuerdings auch die inzwischen völlig verblödete ÖVP sind dieser Ansicht und man ist daher bestrebt, mit allen zu Gebote stehenden Mitteln alle Waffen aus dem „Volk“ herauszubringen.

Und so ist auch die eben vom „Standard“ veröffentlichte Statistik zu sehen. Das BMI hat das herausgegeben und eine schöne Landkarte Österreichs geliefert, wo die Gegenden mit besonders vielen Waffen eingezeichnet sind. Von hellrot – wenige Waffen, bis ganz dunkelrot – viele Waffen. Und dort – wenn man die Meinungen der sogenannten „Experten“ in Betracht zieht – herrscht das Grauen, das Verbrechen, dort ist es brandgefährlich.

Wo aber ist es am gefährlichsten? Man errät es nicht: In Lilienfeld, einer beschaulichen, friedlichen Gemeinde, wo gar nichts passiert, vielleicht einmal eine Kleinigkeit.

Im Bezirk Lilienfeld gibt es sage und schreibe 2.368 registrierte Waffen, jeder Vierte hat also eine, wenn man es rein statistisch sieht.

Ganz wenige Waffen gibt es nach dieser Statistik in Wien (520) in Graz (566) in Linz (523) und in Innsbruck (427). Das sind also die sichersten Plätze in Österreich.

Natürlich ist das Ganze ein unglaublicher Schwachsinn und wahrscheinlich sind die von mir referierten Zahlen falsch. Macht aber nichts. Das BMI wird schon wissen, was es dem „Standard“ liefert und die Deppen dort wissen auch, was sie abdrucken müssen.

 

P.S.: Daß es in Wien nur 520 registrierte Waffen geben soll, ist wahrscheinlich falsch. Blödsinn. Wo der Fehler liegt, weiß ich nicht. Vielleicht im BMI. Aber dort liegt ja so mancher Hund begraben.

Kommentare   

+9 #10 Georg Zakrajsek 2015-05-09 09:11
Lieber Franz Josef!

Ich habe die Statistik wohl verstanden, nur die Standard-Scheiber nicht. Das habe ich aufgezeigt.
+6 #9 Martin Q. 2015-05-08 21:22
zitiere Gustav:
..., weil Mitarbeiter dieses speziellen Security-Unternehmens auch immer nette "Kampfstiefel" tragen.


Aber immerhin hat er Schuhe an!
+7 #8 Gustav 2015-05-08 18:19
Wir benötigen in Wien auch keine Schußwaffen mehr, auch die 520 Stück (pro 10K Einwohner), die in Nazikellern lagern, sind komplett unnötig geworden.

Wir müssen uns nicht mehr selbst verteidigen, denn dies haben bereits die qualifizierten Sicherheitskräfte aus Afrika übernommen. Ich dachte zuerst wir hätten eine Planet der Affen Convention in Wien, weil Mitarbeiter dieses speziellen Security-Unternehmens auch immer nette "Kampfstiefel" tragen.

Aber was schreibe ich hier lange, ich denke das Bild ist selbsterklärend: http://f.666kb.com/i/cyghoopwan2xoghsy.jpg
+17 #7 Loki 2015-05-08 17:25
Danke Rainer, Danke Franz Josef:

Man wird scheinbar alt... ;-)

Egal, interessante Karte.
Sagt nur aus, daß in Wien sehr wenige Waffen pro 10.000 Einwohner registriert sind und in Lilienfeld sehr viele.
Die Kriminalstatistik sagt genau das Gegenteil.

Ergo:
Aus dieser Karte ergibt sich zwingend der Schluß:

Mehr registrierte Waffen - mehr Sicherheit! :lol:
(Was zu beweisen war!)

Die Lügenpresse hat sich mit dieser Karte einen Bärendienst erwiesen! :lol:
+9 #6 Rainer 2015-05-08 16:50
Hier zum Nachlesen der Artikel + Karte:

derstandard.at/2000015099220/Registrierte-Waffen-in-Oesterreich

Grüße
Rainer
-1 #5 Franz Josef 2015-05-08 16:29
Sehr geehrter Herr Dr.Zakrajsek.

Ich mache sie drauf aufmerksam, dass es sich bei Zahlen erstens sowohl um Kat.A+B+C+D Waffen handelt und zweitens beziehen sich die Zahlen auf pro 10.000 Einwohner. Das bedeutet, dass auf je 10.000 Einwohner in Wien je 520 Waffen kommen. Also nehmen sie sich das nächste Mal etwas mehr Zeit für eine Statistik um sie auch zu verstehen.
+12 #4 JanCux 2015-05-08 16:24
Zitat:
Denn wir wissen ja: je mehr Waffen es gibt, desto mehr Tote, desto mehr Bluttaten. Denn – so haben uns die Grünen belehrt –
Den Tenor mit Auflistung hatten wir in Deutschland auch schon. Und auch aus dieser, eher ländlichen Gegend, war seltsamerweise weder Bürgerkrieg noch Gewaltkriminalität mit Schußwaffen bekannt. Ein Deutscher Blogger hat darauf hin eine Statistik über Kriminalität mit Waffen erstellt, mit erstaunlichen Ergebniss. Ich weiß das der Blogger die Querschüsse liesst und vielleicht würde er seinen Beitrag mal verlinken? Wenn aber Interesse besteht, mache ich mich auf die Suche...

Danke an Jokl für das "Lügenpresse", da habe ich gerade heute etwas Interessantes über das PEGIDA-Kundgebungsverbot in Bregenz gelesen :

www.pi-news.net/2015/05/2-pegida-kundgebung-in-bregenz-verboten/

P.S.:
Dort auch ein paar Kommentare lesen, denn da sind auch viele Österreicher unterwegs
:-)
+14 #3 Loki 2015-05-08 14:05
Scheinbar nur in der Print Ausgabe und nicht online. Egal. Lügenpresse eben.

Übrigens hat diese Brüder (den Brandstätter vom Kurier und den Oberschreiberling von "Heute")der Kabarettist Dühringer unlängst in einer Talk Show auf Puls 4 ganz schön auflaufen lassen!
Da ging es um das Thema:
"Lügenpresse und Politsprech" .
War echt lustig und unerwartet aus dieser Ecke! :D
+16 #2 Adolf Zeliska 2015-05-08 11:14
Sttistiken vermitteln meist ein falsches Bild.
+18 #1 Muster Maxmann 2015-05-08 10:36
Die Zahlen sind wirklich seltsam. Ich kenne den Originalartikel nicht, aber es kostet nichts, auch wenn zweimal von "registrierten Waffen" die Rede ist, der Ordnung halber zumindest einmal irgendwo im Text den Begriff "Schußwaffen" zu verwenden, auch wenn es hier sichtlich nicht um die vielen Millionen anderen, z. B. Stichwaffen Österreichs geht, die durchaus sehr gefährlich sind und noch einer Registrierungspflicht harren.

Um zu kommentieren, bitte anmelden.