Waffenrecht

Ein Blutbad in Lilienfeld

Ein Blutbad in Lilienfeld

 

Hat es doch nicht gegeben, obwohl – nach Ansicht aller Waffen“experten“ müßte die Bevölkerung Lilienfelds bereits total ausgerottet sein.

Denn wir wissen ja: je mehr Waffen es gibt, desto mehr Tote, desto mehr Bluttaten. Denn – so haben uns die Grünen belehrt – nicht der Mensch, die Waffe ist gefährlich. Daher und das ist nach dem Gesagten ganz klar, wo mehr Waffen sind, gibt es mehr Morde und sonstige Verbrechen. Das sagen aber nicht nur die Grünen, fast alle anderen politischen Parteien, allen voran die SPÖ und neuerdings auch die inzwischen völlig verblödete ÖVP sind dieser Ansicht und man ist daher bestrebt, mit allen zu Gebote stehenden Mitteln alle Waffen aus dem „Volk“ herauszubringen.

Und so ist auch die eben vom „Standard“ veröffentlichte Statistik zu sehen. Das BMI hat das herausgegeben und eine schöne Landkarte Österreichs geliefert, wo die Gegenden mit besonders vielen Waffen eingezeichnet sind. Von hellrot – wenige Waffen, bis ganz dunkelrot – viele Waffen. Und dort – wenn man die Meinungen der sogenannten „Experten“ in Betracht zieht – herrscht das Grauen, das Verbrechen, dort ist es brandgefährlich.

Wo aber ist es am gefährlichsten? Man errät es nicht: In Lilienfeld, einer beschaulichen, friedlichen Gemeinde, wo gar nichts passiert, vielleicht einmal eine Kleinigkeit.

Im Bezirk Lilienfeld gibt es sage und schreibe 2.368 registrierte Waffen, jeder Vierte hat also eine, wenn man es rein statistisch sieht.

Ganz wenige Waffen gibt es nach dieser Statistik in Wien (520) in Graz (566) in Linz (523) und in Innsbruck (427). Das sind also die sichersten Plätze in Österreich.

Natürlich ist das Ganze ein unglaublicher Schwachsinn und wahrscheinlich sind die von mir referierten Zahlen falsch. Macht aber nichts. Das BMI wird schon wissen, was es dem „Standard“ liefert und die Deppen dort wissen auch, was sie abdrucken müssen.

 

P.S.: Daß es in Wien nur 520 registrierte Waffen geben soll, ist wahrscheinlich falsch. Blödsinn. Wo der Fehler liegt, weiß ich nicht. Vielleicht im BMI. Aber dort liegt ja so mancher Hund begraben.