Aktuelles

Licht am Ende des Tunnels

Unsere Politiker wissen recht gut, wie man mit dem blöden Wählervolk umgeht. Der Basti verkündet schon wieder ein Licht am Ende des Tunnels.

Es geht uns wie dem Hund, der sich freut, wenn man ihn aus dem Keller herausläßt. So wird regiert, meine Herrschaften!

Jetzt schauen wir alle gebannt auf den 6. Jänner und dann werden wir ja sehen, was wir dann wieder alles dürfen. Aber bis dahin: Brav sein und alles mitmachen, was unsere Regierung anschafft!

Neuester Beitrag

Afghanisches

 

In der Nummer 4 der IWÖ-Nachrichten aus dem Jahr 2016 findet sich ein Bild. Es zeigt einen jungen Afghanen (nach meiner Schätzung keine 14 Jahre alt, eher zwölf). Er hält eine Kalaschnikow, seine Waffe, sein Spielzeug. Sie ist echt und der Fotograf, von dem ich das Bild habe, hat mit einiges erzählt über den jungen Mann. Daraus habe ich damals eine Geschichte gemacht, die man sich ebendort ansehen und nachlesen kann.

Weiterlesen ...

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 224 Gäste und keine Mitglieder online

Allgemein

Spendenfreudigkeit

Spendenfreudigkeit

Mit einem gewissen Neid habe ich gelesen, daß der Kandidat der Grünen (pardon, ist er ja gar nicht) über eine Million an Spendengelder gesammelt hat. Gratuliere!

Ich habe ja auch gesammelt, wie man weiß und heuer sind insgesamt 9.127 Euro zusammengekommen. Das mußte ich leider den Grünen in den Rachen schmeißen, weil ich ja – wie pflichtschuldigst verkündet – den letzten Prozeß verloren habe.

Aber herzlichsten Dank für die bisherigen Spenden. Ich habe mich wirklich gefreut, mußte das nicht aus eigener Tasche bezahlen.

Natürlich – der edle Spender Haselsteiner liest meine Sachen nicht, und auch wenn er es täte – spenden würde er mir sicher nichts. Da schon lieber dem Herrn Professor, der ja zuletzt nur sein armseliges Salär als Universitätsbeauftragter hatte und außer den Grünen so gar keine Sponsoren. Also bedürftig.

Aber gut. Mir kann man noch immer etwas spenden, auf das Konto bei der Raiffeisenlandesbank NÖ-Wien, IBAN: AT86 3200 0000 1201 1888. „Kampf gegen die Grünen“

Ich kandidiere zwar nicht als Bundespräsident, aber ich schreibe jeden Tag eine Geschichte, die vielleicht meine Leser erfreut. Das könnte was wert sein und wenn es jemandem gefällt, könnte er auch was spenden. Besten Dank!

Kommentare   

#3 Oldie4711 2016-10-20 16:15
1.: Die neue Seite ist etwas ungewohnt. Aber man muss halt flexibel sein. Der gute Herr Haselsteiner ist ja auch der Sponsor der Frau Bock, die, wie wir alle wissen, im seinerzeitigen Wilheminen-Kinderheim auch nichts dabei gefunden hatte, kleine Kinder mit Ohrfeigen bis zum Bluten zu traktieren. Kann halt einmal passieren. Übrigens hatte sie noch Plakate (wahrscheinlich mit Haselsteiner Geld) drucken lassen. "Wien ist für die Österreicher da und die aus Nigeria" . Sagt ja eh schon alles. Freut Euch, Ihr Eingeborenen, Österreich gehört uns nicht. Deutschland gehört auch den Deutschen nicht, das hat unsere Bundesmutti Merkel klar ausgedrückt. Jetzt haben wir halt alle da und blechen dafür volle Länge.
+2 #2 Gerhard M. 2016-09-22 18:41
Haselsteiner und Van der Bellen, beide zusammen haben so viel IQ wie eine Amöbe, oder hat die Amöbe doch mehr.
+7 #1 Poscheraser 2016-09-21 12:34
Für den guten Zweck sollten doch ein paar Euronen über sein...... Schon erledigt.

Um zu kommentieren, bitte anmelden.