Aktuelles

Wiener Bezirksjägertag

Das war schon ein recht beeindruckendes Fest. Über 300 Jäger im Raiffeisenhaus. Es wurde begrüßt und gedacht und es wurde auch verabschiedet. KR. Leo Nagy zum Beispiel, der viel geleistet hat und dem ich alles Gute wünsche. Ich habe den goldenen Bruch bekommen, den man kriegt, wenn man 50 Jagdkarten hat und noch am Leben ist. Eine Alterserscheinung. Meine Jagdprüfung habe ich zusammen mit dem Gerd Bacher gemacht, leider nicht mehr am Leben und der heutige ORF ist ihm daher erspart geblieben. Weidmannsruh!

Wie es mit den Jägern weitergeht, jetzt, wo die "Jägerpartei" ÖVP an der Macht ist, das weiß ich nicht. Der Kurz ist ja kein Jäger und wenn er einer wäre, werden es ihm die Grünen schon austreiben.

Neuester Beitrag

Geile Weiber für den Bundespräsidenten

 

Ja, wenn man so was geheiratet hat, wie wir gerade beim Klimagipfel in New York gesehen haben, dann versteht man schon, daß sich unser aller Bundespräsident so was wünscht.

Weiterlesen ...

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 199 Gäste und 2 Mitglieder online

Allgemein

Für die Querschüsse braucht man manchmal auch Munition

Für die Querschüsse braucht man manchmal auch Munition

 

Nicht Themen, nicht Ideen. Die gehen mir nämlich nicht aus und meine vielen Leser versorgen mich auch immer mit Vorfällen und Informationen, die ich hier zu meinen Beiträgen verarbeiten kann. Tatsächlich passiert so viel – ich könnte leicht im Tag drei oder noch mehr Querschüsse produzieren. Aber man soll ja nicht übertreiben. Das alles soll ja auch gelesen werden.

Aber unter Munition verstehe ich diesmal Geld.

Der Betrieb der Homepage kostet ja. Und in den letzten Wochen ist, wie alle mitgekriegt haben, ein recht heimtückischer Angriff passiert, der fast alles lahmgelegt hat. Wer das war, konnten wir nicht herausbekommen. Man kann es sich aber denken.

Wir mußten daher alles neu aufsetzen und neu gestaltet wurde gleich auch einiges. Liest sich jetzt hoffentlich besser und kleine Verbesserungen werden auch noch gemacht. Ich höre auf das, was meine Leser wollen.

Das Ganze hat mich mehr als 5.000 € gekostet. Aber das ist es mir wert. Die Querschüsse sollen nämlich unsere Politiker ärgern und das tun sie auch.

Aber jetzt komme ich halt wieder schnorren.

Wer kann und wer will, soll bitte etwas spenden. Es ist ja auch in der Vergangenheit immer wieder was gespendet worden und das hat mich sehr gefreut und dafür bedanke ich mich nochmals.

Also bitte: Das Konto wäre Raiffeisenlandesbank NÖ-Wien, IBAN: AT86 3200 0000 1201 1888, Kennwort „Querschüsse“

Besten Dank im voraus! Sollte was überbleiben, kriegt das die IWÖ.

Kommentare   

+1 #7 Georg Zakrajsek 2016-11-05 08:42
Danke Euch allen für die Tips und für die Uterstützung! Die Anregungen werde ich auch versuchen umzusetzen!
+3 #6 Tecumseh 2016-11-03 13:56
Zu den Kosten möchte und kann ich kein Kommentar abgeben, da ich mich damit nicht auskenne. Auf jeden Fall werde ich, so wie immer, meinen Beitrag leisten da mir die Querschüsse wichtig sind. Mir wichtiger, als ich für sie, da ich sie immer noch nicht automatisch auf meinen PC bekomme! :-) An meinem Spam Ordner und meinem Anbieter liegt es nicht!
Das neue Gesicht der Querschüsse ist natürlich Geschacksache. Mir persönlich hat das alte besser gefallen. Graue Schrift auf grauem Grund (bei den Zitaten) finde ich, nach wie vor, schwer lesbar. Auch die Zeichen in dem zu wiederholenden Feld sind schwer zu erkennen, da oft zu verschnörkselt. Nicht jeder hat Adleraugen! Schade ist, daß die getrennte Zählung aufgelassen wurde. Wenn da auch Kameraden, die ich schätze, anderer Meinung sind. Für mich war diese Bewertung ein Spiegel, wie gut ein Kommentar ist u. wie er ankommt. Auch sehen dadurch neutrale Gäste, wie unsere "rotgrünen Freunde" bewerten und wes geistes Kind die sind!
+1 #5 JanCux 2016-11-03 12:54
OT - habe ich um 12:45h gesehen :

www.qpic.ws/?v=unbenanntsjs.jpg

Nicht schlecht Herr Specht ;-)
+1 #4 Gustav 2016-11-03 00:56
Ja, gerne. Aber wenn als Freundschaftsdienst.

Aber bitte nicht warte, bis es wieder zu spät ist. Wenn man ein paar Dinge beachtet, kann man schon im Vorfeld sehr viele Probleme ausschließen und im Falle des Falles auch nahezu ohne Zeitverlust und Aufwand wieder beheben.

Das spart nicht nur Geld, sondern auch Nerven.
+4 #3 Georg Zakrajsek 2016-11-02 23:06
Ich werde nicht über den Tisch gezogen. Die Newsletter waren ja auch alle hinüber. Aber wer das alles um 5 Hunderter machen will, wird das nächste Mal eingeladen.
Und spenden braucht man ja auch nur dann, wenn man will.

Zum Unterschied vom Unterberger werde ich nämlich meine Beiträge nicht einzeln verkaufen, da zahle ich lieber drauf.

Noch was: Ich bin ja nicht wirklich arm und ich schnorre auch nicht gerne. Ich kann mir das schon leisten. Das Vergnügen gönne ich mir.
+4 #2 eingangskontrolle 2016-11-02 21:32
5000 Euro? :o

Hat Karlheinz GRASSER oder die Industriellenvereinigung die Homepage geschrieben?

Sind in der Summe zwei Sekretärinnen inkludiert?
+4 #1 Gustav 2016-11-02 16:13
5.000 Euro und keine Backups? Eine VM und ein 08/15 CMS wie Joomla + Datenbank, mit fertigem Design, bei dem fast nur das Banner/Logo geändert wurde + CloudFlare "Schutz", richtet dir jeder Profi unter einer Stunde ein. Selbst 500 wäre ein stolzer Preis. Da wirst Du über den Tisch gezogen!

Um zu kommentieren, bitte anmelden.