Jagd

Der Freund der Jäger

Der Freund der Jäger

Wenn der Wahltag näher rückt, werden die Freunde der Jäger immer mehr. Ist gerade dem Van der Bellen passiert, der auf Grund der freundlichen Unterstützung des niederösterreichischen Landesjägermeisters auf einmal die Jäger in die Mördergrube, die er sein Herz nennt, geschlossen hat.


Während der Kandidat also seine Liebe zur grünen Zunft und zum Bambimorden entdeckt, verabschieden sich viele Jäger von ihren Funktionären. Es gefällt ihnen nicht wirklich, daß die hohen Jagdherren so einfach in das Lager der Jagdgegner übergelaufen sind und einen vehementen Feind der Jagd und der Jäger in das Präsidentenamt gewählt haben wollen.

Wer es wirklich wissen will, was die Grünen – also die Partei des Van der Bellen – von den Jägern halten, möge sich die Mühe machen, die Entschließungsanträge des grünen Herrn Steinhauser (Parteifreund des Van der Bellen) zum Waffengesetz noch Mals anzusehen:
http://iwoe.at/wp-content/uploads/2013/04/imfname_528421.pdf
http://iwoe.at/wp-content/uploads/2013/04/imfname_528436-2.pdf

Ist keine besondere Mühe, gleich gelesen. Und bis am 22. Mai sollte Zeit sein. Damit man weiß, wen man nicht wählen soll. Auch wenn sich der Sepp Pröll kränken sollte.

Weidmannsheil!