Aktuelles

Hitlerjunge - aber freiwillig

Niemand wurde gezwungen, Hitlerjunge zu werden. Ich selber war ja zu jung  - aber wer weiß. Hitlerjunge wurde man freiwillig.

Auch das Impfen gegen Corona soll angeblich freiwillig sein. Sagt der Basti und der Anschober auch.

Wir werden ja sehen, wie das ablaufen wird. Auch zur SS konnte man anfangs nur freiwillig, zum Schluß dann eben nicht mehr. Die Entwicklung war halt so und wer weiß heute schon wie sich das entwickeln wird.

Wir haben derzeit eine lügenhafte Regierung und das, was sie uns so erzählen, ist von vorn bis hinten gelogen. Das Schicksal der "Freiwilligkeit" kann man sich also ausmalen.

Neuester Beitrag

Jetzt aber wird getestet – koste es, was es wolle!

 

Also gegen Corona war die Pest ein Lercherlschas. Das wissen wir inzwischen alle. Aber unsere wunderbare Regierung sorgt für uns. Angefangen vom Basti über den Anschober. Die haben ja alles bestens im Griff.

Getestet wird ja schon lange, aber jetzt werden eben alle getestet, auch die, die nicht wollen. Ganz freiwillig. Was das heißt, wenn der Test positiv ist - da weiß man natürlich nichts, aber wenn man testen kann, soll man es tun. Ist ja nur zu unserm Besten. Negativ oder positiv – wurscht, Hauptsache getestet ist worden.

Weiterlesen ...

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 74 Gäste und ein Mitglied online

Kriminalität

Auf zum Friseur!

Auf zum Friseur!

Wenn nichts anderes über bleibt? Und es bleibt wirklich nichts mehr anders über, wenn man vergewaltigt wird. Was macht man gegen vier Männer? Als 20jährige und wenn niemand hilft? Nichts. Man macht das, was die Polizei empfiehlt: Nicht wehren, still halten und irgendwann wird es schon vorbei sein. Gegenwehr ist ganz schlecht und Waffe ist noch schlechter, weil die wird einem ja immer entwunden – sagt die Polizei und die weiß das natürlich – ganz genau.


Und wenn alles vorbei ist, geht man zu den Freunden und Helfern und zeigt die Geschichte an. Ist zwar recht sinnlos, denn wenn auch „fieberhaft“ gefahndet wird, sind die Kerle schon über alle Berge und lassen sich im Asylantenheim etwas Feines auf Halal servieren. Und sollte man die erwischen, geschieht natürlich auch nichts. Anzeige auf freiem Fuß und das war‘s dann schon.

Oder doch nicht? Manchmal gibt es noch einen guten Rat mit auf den Weg und der ist zwar unverlangt, aber doch recht nützlich: Das Opfer solle sich gefälligst die Haare färben lassen, denn blond sei ganz schlecht. So die beratende Polizistin.

Friseurgeld gibt’s aber nicht. Vielleicht wäre aber ein Kopftuch billiger als der Friseur. Polizeiblau wäre recht schick.

Kommentare   

+6 #15 AS1978 2016-05-15 20:45
War seinerzeit gerne in Wien unterwegs,schöne Stadt.
Nur in heutigen Zeiten bin ich froh,wenn ich nix mehr zu tun habe draußen.Kommt man sich vor wie ein Ausländer.Weit haben wir es gebracht.
+18 #14 Walter Redl 2016-05-13 20:29
zitiere Poscheraser:
OT!!!
MMn ein guter Beitrag.....

http://www.jagdundnatur.tv/episode/GueneFordernGenerellesWaffenverbot

Inzwischen ist ein Witz, der in Jägerkreisen umgeht, wahr geworden. Geht so: Der Strache und LJM Pröll treffen sich im Magen des VDB. Sagt der Strache zum LJM Pröll:"Hat er dich auch gefressen, der VdB?". "Nein" sagt der LJM Pröll, "ich bin von Hinten hereingekrochen."
,
+16 #13 Andi Höppichler 2016-05-13 19:04
Glock schwarz!
+14 #12 Martin Q. 2016-05-13 17:56
Na vielleicht sollt ich mir meine Haare wachsen lassen und blond färben.
Bei mir könnens gern versuchen...
Ich würd denen auf deren eigenen Leib zeigen daß man auch auf einer nicht-sexuellen Weise der Gef*ckte sein kann.

Ich fürchte nur daß meine paar Haare nicht mehr so lang werden und meine 2 Meter Körpergröße bei dieser Täuschung hinderlich sein werden.

Mein blondes Weibchen hab ich jedenfalls waffentechnisch aufgerüstet - mit allem was das Gesetz so hergibt.
+22 #11 Resistance 2016-05-13 17:50
Der letzte Vorstoß des neuen Innenministers Sobotka, ausländische Straftäter bereits vor der rechtskräftigen Verurteilung in Schubhaft nehmen zu wollen, löst bei Rechtsanwälten, Verfassungsrichtern und vor allem beim Herrn Patzelt von AI hysterische Schnappatmung aus.
Eine derartige Vorgangsweise sei menschenrechtswidrig und noch dazu verfassungswidrig - so die Meinung dieser Herrschaften.

Dann, Damen u. Herren Politiker, ändert doch gefälligst diese Gesetze!!

Wie kommt ein österreichischer Staatsbürger und Steuerzahler dazu, sich sagen lassen zu müssen, er/sie solle sich die Haare färben, nach 20 Uhr nicht mehr das Haus verlassen, sich nicht wehren - dann wäre eh alles schnell vorbei oder gewisse "Hotspots" nicht betreten!

Die Polizei steht auf verlorenem Posten, weil dumme und feige Politiker nicht in der Lage und Willens sind, die gesetzlichen Rahmenbedingungen anzupassen, um auf negative Entwicklungen zu reagieren.

Die daraus resultierenden "Ratschläge" einzelner Beamter oder Dienststellen sind auch als Signal von Resignation und Frust zu sehen - jedoch nicht zu entschuldigen.

Es wird nur noch der Deckel draufgehalten, in der Hoffnung das der ganze Irrsinn nicht explodiert. Realitätsverweigerung und Schönrederei funktionieren nicht mehr.
Es braucht leider noch sehr viele Opfer, bevor in diesem Land Nägel mit Köpfen gemacht werden.
Traurig, aber wahr - denn den Toten und Verletzten hilft das nicht mehr.
+16 #10 Dawydow 2016-05-13 17:27
zitiere killercat:
Weiß jemand, wo man eine Burka kaufen kann? Katze ist nämlich blond und will es auch bleiben!


Mein Tip: Burka drüber – Glock drunter./Ironie off.
Im Ernstfall ist die Sache mit dem WP nichteinmal sekundär. Überleben heißt die Devise!

VIRIBUS UNITIS!
+20 #9 Tecumseh 2016-05-13 17:23
zitiere Walter Murschitsch:

Kronjuwelen abschneiden, dann wird er ruhiger, der Mustafa!


Ja, am besten mit einer rostigen Gartenschere!
Weit ist es gekommen mit uns! Wenn sogar eine einfache Polizistin (ich dachte immer, der Wahnsinn ist nur in den oberen Rängen zu Hause) den Rat erteilt, "lassen sie sich die Haare färben!"!!!!!
Zeigt auch von einem tiefen Einfühlungsvermögen!!!
+16 #8 killercat 2016-05-13 17:07
Weiß jemand, wo man eine Burka kaufen kann? Katze ist nämlich blond und will es auch bleiben!
+10 #7 Poscheraser 2016-05-13 16:13
OT!!!
MMn ein guter Beitrag.....

http://www.jagdundnatur.tv/episode/GueneFordernGenerellesWaffenverbot
+14 #6 Gustav 2016-05-13 15:51
Privat sind Waffen schlecht und werden immer entwunden. Deshalb bekommen Polizisten auch keinen Waffenpass mehr. Es scheint offenbar einen Zusammenhang mit der Uniform zu geben. Vielleicht wirken die Farbstoffe der Uniform über die Haut und verleihen dem Träger Superkräfte? Aber realistischer scheint wohl die Annahme, die Uniformierten beschützen die hohen Herrschaften und was sie dann in Zivil, also in ihrer Freizeit machen, ist eben genau diesen Herrschaften egal, Hauptsache unbewaffnet!

Um zu kommentieren, bitte anmelden.