Aktuelles

Reconquista

Ein neues Buch von Michael Ley. Ich habe es noch nicht und gelesen habe ich es daher auch noch nicht. Ich werde es aber hoffentlich bald bekommen - Michael Ley hat es mir versprochen - und dann werde ich einen Bericht darüber bringen. Daß es ein gutes Buch sein wird, da bin ich überzeugt. Ley hat schon viele Bücher geschrieben, ein schlechtes war nicht darunter. Danke Michael!

Neuester Beitrag

Und wo ist die FPÖ?

 

Nirgends. Ich sehe sie nicht. Sie existiert wie es scheint gar nicht mehr. In den Zeiten der Krise geht die Saat der Opposition auf. Wäre normal. Und wir haben eine Krise. Die schlimmste seit dem Ende des Krieges wird neuerdings immer gesagt. Und irgendwer glaubt das auch noch.

Weiterlesen ...

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 123 Gäste und keine Mitglieder online

Kriminalität

Waffen weg – wir lieben unsere Terroristen!

Waffen weg – wir lieben unsere Terroristen!

Täglich hören wir davon, täglich entsetzen wir uns darüber. Der muslimische Terror, der aber wie es uns immer wieder versichert wird, nichts mit dem Islam zu tun hat sondern nur mit dem Islamismus, der aber wiederum auch nichts mit dem Islam zu tun hat, nichts mit Mohammed und schon gar nichts mit dem Koran, der hat uns fest im Griff.


Nicht einmal das Gewaltmonopol ist jetzt noch sicher vor Terrorangriffen – im Gegenteil, gerade Polizisten und Militär werden immer mehr zum Angriffsziel der Attentäter. Sie sind ja leicht erkennbar und sie repräsentieren genau das, was diese Angreifer bekämpfen möchten – die Sicherheit unsere Landes, die Sicherheit der christlichen (ungläubigen) Länder, die man sturmreif schießen möchte, vorbereiten möchte für den endgültigen Sieg der Anhänger der friedlichsten Religion der Erde, nämlich des Islam. Denn erst dann wird alles friedlich sein, wenn der Islam alle Länder beherrscht und alle Ungläubigen entweder ausgerottet oder unterjocht sind.

Da wurde gerade ein Polizistenpaar in Frankreich umgebracht. Überlebt hat nur das Kind der beiden, das jetzt mit dieser Schreckenstat weiterleben muß. Der Täter – er hat bei der Tat „Allahu akbar!“ gerufen – also muß man wohl nicht mehr nach dem Motiv des Mordes forschen.

Der Polizist war unbewaffnet und daher ein leichtes Opfer. Seine Frau natürlich auch.

Und genau das macht auch unser österreichisches Innenministerium, schon einige Zeit: Kein Waffenpaß mehr für Polizisten außer Dienst. Die Diener des Staates, die Repräsentanten des Gewaltmonopols werden von unseren Politikern hohnlachend wehrlos gemacht. Ausgeliefert einer wahnsinnigen, unberechenbaren Terrorszene, einer Bedrohung, vor der uns dieses lächerliche Gewaltmonopol eigentlich beschützen sollte, aber auf Grund des klaren „politischen Willens“ nicht schützen kann und nicht schützen darf.

Der Polizist ohne Waffe – ein Symbolbild unserer widerlichen und verantwortungslosen Sicherheitspolitik.

Macht endlich wer etwas dagegen? Oder müssen noch mehr Menschen umgebracht und abgeschlachtet werden? Bevor unsere Politiker aufwachen?

Wir kennen alle die Antwort. Aber wir sollten alles tun, damit es nicht so weitergeht.

Übrigens: ein hochinteressantes Interview mit Frau Dr. Rotraud Perner https://www.youtube.com/watch?v=rAWt91RHeiA&feature=youtu.be

Kommentare   

+14 #14 Resistance 2016-06-17 10:07
zitiere Georg Zakrajsek:
Aber was wollen die Briten jetzt verbieten? Die FFW sind ja schon total verboten! Vielleicht doch allmählich die Moslems?

Ich fürchte, lieber Herr Doktor, da werden zuerst wir verboten.
Aber halt! Irgendwer muss ja arbeiten und Steuern zahlen, um den ganzen Hokuspokus zu finanzieren.
Da wird's wohl reichen, wenn die letzten Europäer entwaffnet, enteignet, mundtot und rechtlos gemacht werden.
+13 #13 Georg Zakrajsek 2016-06-17 08:55
Aber was wollen die Briten jetzt verbieten? Die FFW sind ja schon total verboten! Vielleicht doch allmählich die Moslems?
+21 #12 AS1978 2016-06-17 00:40
Leute ein bisserl nachdenken wäre auch gefragt.Deutschland und Österreich sind Länder der Denker und Erfinder,wir müssen uns nicht verstecken.Wenn wir nach Afrika flüchten müssten,würden wir auch überleben.Ich glaube ,wir würden es schaffen so einen Kontinent in 10 Jahren zum Blühen zu bringen.Aber wenn die Einwohner faul sind geht nix.Flucht nach Europa heißt die Deviese.Daheim faul und da noch mehr.EU machts möglich.
+9 #11 JanCux 2016-06-16 22:32
Ewas OT...oder auch nicht.

Was die FPÖ in Österreich, ist die AfD in Deutschland. Und was die jetzt vorhat bitte hier nachlesen

www.pi-news.net/2016/06/afd-will-100-000-buecher-ueber-islam-verteilen/
+11 #10 JanCux 2016-06-16 22:21
In England wurde heute eine Abgeordnete des Parlaments auf offener Sraße getötet.
Sie war eine Verfechterin der EU.
In den Medien wusste man sofort zu vermelden das der Täter 52Jahre alt ist und aus dem Ort des geschehen kommt. Ob es einen politischen Hintergrund hat, wird noch spekuliert....

Schon interessant das man sofort weiß wie alt der (mutmaßliche)Täter ist und wo er Wohnhaft ist :o aber sonnst nix über nix weißt. Sie soll erstochen und/ oder erschossen worden sein.

Meine Fresse, woher bekommen die Medien ihre "Reportagen" wenn jeder Sender seine eigene "Mutmaßungen" in die Welt posaunt?

Fotos vom Täter natürlich verpixelt
Angeblich hat er gerufen : Briten zu erst.

Ich lass mich mal wieder überraschen was da noch nachkommt..... :o
+18 #9 AS1978 2016-06-16 21:23
zitiere Andi Höppichler:
Übringens hat das alles nichts mit nichts zu tun! Das muss man erwähnen.

Toller Kommentar,muss man schon sagen.Respekt. :-*
#8 Andi Höppichler 2016-06-16 21:04
Übringens hat das alles nichts mit nichts zu tun! Das muss man erwähnen.
+17 #7 Tecumseh 2016-06-16 19:32
zitiere Walter Murschitsch:
... oder ein grenzenloser Idiot wie dieser Rote Daumendrücker hier !


Walter laß ihn doch lall'n! Der steht doch nur im Genuß, wenn er beachtet wird! Ist halt doch nur eine einfache Seele! Wenn er vermutlich viele Daumenrunter gegeben hat, darf er dann am 1. Mai die Fahne tragen und wenn er das einige Male gemacht hat, bekommt er vielleicht auch den großen unsichtbaren Lenin-Orden und hat Anspruch auf einen schönen Politiker-Posten!
Einfach ignorieren!
+21 #6 Walter Murschitsch 2016-06-16 18:13
Und sieht man sich den internationalen Terrorismus an, wird man schnell dahinter kommen,das dieser zu 99,5 % aufs Konto des Islamismus geht.

Und Islamismus heißt es wahrscheinlich deswegen, weil es nichts mit dem Islam zu schaffen haben soll.?!?

Empfehle den Politikern, und anderen Weichspülern einmal die Lektüre des Koran und der Hadithen.

Wer dann noch glaubt das habe nichts mit dem Islam zu tun ist Weltmeister in der Verdrängung, oder ein grenzenloser Idiot wie dieser Rote Daumendrücker hier !
+20 #5 Loki 2016-06-16 18:08
Der Terror als Begründung gilt nicht für uns. Man könnte aus dem geschilderten Ereignis doch glatt herauslesen, daß der Waffenpass für Polizisten SINN haben würde!

Ist davon im ORF, Standard, Kurier, Krone, Kleine Zeitung zu lesen/hören?

Nein!!!!!!!!!!!!!!!

Diese Medien und die Politiker sind damit beschäftigt im Namen der Terrorbekämpfung die eigenen Bürger durch ENTWAFFUNGSMASSNAHMEN wehrlos zu machen.

Das Ziel, wie mir scheint:

Wehrlose Bürger, wehrlose Staatsdiener.

Die Verursacher:

EHRLOSE (EUdssr) Politiker

(ich bitte um viele MINUS! Dann weiß ich, daß das richtige Gesindel mitliest!)

Um zu kommentieren, bitte anmelden.