Kriminalität

Der Schauplatz schaut weg

Der Schauplatz schaut weg

Bei einem der letzten „Schauplätze“ ging es um den Brunnenmarkt, um die U 6 und um die Kriminalität. Wie es auf diesen Schauplätzen zugeht, wissen wir alle. Und wir alle sind zornig und besorgt.

Jetzt aber nicht mehr. Denn nicht besorgt ist Peter Resetarits und schon gar nicht besorgt ist der sogenannte Kriminalsoziologe Dr. Arno Pilgram. Wer ihn kennt, weiß natürlich schon vorher, was er uns in der Sendung servieren wird. Und er hat alle Erwartungen erfüllt: Alles nicht so arg, die Medien berichten viel zu aufgeregt und dadurch glauben die Leute, daß sie nicht mehr sicher sind. Auch Resetarits, der es ja sicher besser weiß, bläst in dieselbe ORF-Posaune, die aber nicht die von Jericho ist.

ORF-Schmus vom feinsten, pseudowissenschaftlich verbrämt, eine publizistische Sandstreumaschine für gar nicht mehr erstaunte Bürgeraugen, die man sich nachher verwundert reiben darf.

Ich meine, daß hier Peter Resetarits seinen bisher so tadellosen Ruf endgültig ruiniert hat. Schade.