Medien

Wahlsieg mit Folgekosten

Wahlsieg mit Folgekosten

 

Der ORF hat ja wirklich brav für den Van der Bellen getrommelt. Alles, was aufzubieten war, wurde eingesetzt, alle haben sich förmlich zerspragelt, geschwindelt, geschönt, verschwiegen und gelogen. Das muß natürlich belohnt werden und das wird auch jetzt belohnt.

Schon einen Tag nach der gewonnenen Wahl wurde die Erhöhung der Rundfunkgebühren verkündet. Daß dies brav vollzogen werden wird, daran besteht kein Zweifel. Der Stiftungsrat wird das absegnen. Und wir ORF-Trotteln werden das bezahlen.

Also zahlen wir bald mehr für die täglichen Jubelmeldungen, die schön besetzten Diskussionsrunden, die gefakten und geschönten Berichte, die Verschweigungen und die vielen Experten, die keine sind.

Es hilft nur eines: der ORF ist abzuschaffen. Wie die NEOS sich das vorstellen, ist auch nur wieder eine Mogelpackung: Statt der Rundfunkgebühren kommt halt eine Steuer. Deutschland hat das schon vorgemacht und wir werden das wohl nachmachen.

Aber nicht mit uns. Bald sind vielleicht wieder einmal Wahlen und da wäre es hoch an der Zeit, den ORFlern zu zeigen, was wir von ihnen halten. Weg mit ihnen und zwar je früher, desto besser.