Muslimisches

Grüß Gott! bei der Stronach Akademie

Grüß Gott! bei der Stronach Akademie

 

„Grüß Gott!“ darf man ja bald nicht mehr sagen. In manchen Schulen wird das gar nicht gerne gehört, weil man ja damit die Mohammedaner (und die gibt es ja zu Hauf) beleidigen könnte. „Allahu akbar!“ wäre da schon besser, vor allem dann, wenn man sich gleichzeitig in die Luft sprengt oder jemanden den Schädel abschneidet.

Die Stronach-Akademie hat sich mit der Macht der Religionen im neuen Europa beschäftigt und welche Religion das ist, müßte jedem klar sein. Es ist der Islam und nichts anderes.

Frau Zana Ramadani eine Frauenrechtlerin und daher keine Mohammedanerin, Dr. Aydin, ein syrischer Bischof, der Bundesrat Mag. Zelina vom Team Stronach und schließlich Mag. Zeitz, Islamexperte, haben sich mit dem Problem beschäftigt.

Es war ein wichtiger Abend und man muß der Akademie für diese Veranstaltung dankbar sein. Wer nachher noch nicht wußte, welche unglaubliche Bedrohung unserer Kultur, unseres Lebens und unserer Zivilisation diese Religion ist, dem kann wahrscheinlich nicht mehr geholfen werden. Solche Menschen waren aber nicht bei der Veranstaltung. Ist nicht verwunderlich.

 

P.S.: IWÖ-Unterschriftenaktion gegen den EU-Wahnsinn und gegen sinnlose Waffenverbote
http://iwoe.at/unterschriftenliste/gegen-den-eu-wahnsinn-gegen-sinnlose-waffenverbote/

PP.S.: Petition zur Verhinderung der Verbotsrichtlinie
https://www.change.org/p/council-of-the-european-union-eu-you-cannot-stop-terrorism-by-restricting-legal-gun-ownership