Aktuelles

Tschetschenen sind halt so

In Gerasdorf hat ein Tschetschene einen anderen Tschetschenen erschossen. Der Mann wurde gefaßt, die Tat ist daher geklärt.  Beide sind Asylwerber, einer davon braucht kein Asyl mehr.

Jetzt wird ermittelt. Ich vermute fieberhaft.

Folgende Fragen wären zu klären: Wo hat der Tschetschene seinen Psychotest gemacht? Wo seinen Waffenführerschein? Und wo hat er seine Waffe sicher verwahrt gehabt? Welche Behörde hat ihm enen Waffenpaß ausgestellt? Er hat ja die Waffe geführt? Und ohne Waffenpaß geht das nicht. Wo war sie überhaupt registriert? Wir haben doch so ein wunderbares ZWR?

Rhetorische Fragen, ich weiß. Aber es zeigt die Hilflosigkeit unserer Behörden. Denn wie wir alle wissen, müssen sich Mohammedaner nicht an die Gesetze der Ungläubigen halten. 

Letzte Frage: Hat das keiner gewußt?

Neuester Beitrag

Corona und Koran - was ist gefährlicher?

 

Diese Frage hat Norbert Hofer beantwortet: Er hat gemeint, der Koran sei gefährlicher. Na, mehr hat er nicht gebraucht. Erstens: einer von der FPÖ – schon schlecht. Zweitens: das heilige Buch der Mohammedaner – noch schlechter.

Weiterlesen ...

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 90 Gäste und ein Mitglied online

Muslimisches

Der Islam gehört zu Deutschland – und er hat Deutschland in den Krallen

Der Islam gehört zu Deutschland – und er hat Deutschland in den Krallen

Frau Merkel hat es gesagt, der Bundespräsident Köhler hat es gesagt und auch der nunmehrige Präsident Gauck hat es gesagt: Der Islam gehöre zu Deutschland.

Und folgerichtig hat man den Islam ins Land gelassen. Millionen der Surensöhne sind in das Land gelassen worden. Merkel hat sie gebeten und sie sind gekommen. Österreich hat hier fleißig mitgetan und Schlepperdienste geleistet. Übrigens: unser derzeitiger Bundeskanzler hat sie um unser Geld mit „seiner“ Bahn transportiert.

Die Saat beginnt aufzugehen. In Paris, in Brüssel, in Nizza. Der Islam zieht seine blutige Spur – ungehindert und interessiert betrachtet von unseren Politikern.

In Deutschland ist dieser Islam schon lange tätig. Heruntergespielt von den bestochenen Medien, unterdrückt von den zuständigen Politikern. Unzählige Tote, Verletzte, Beraubte und Vergewaltigte gehen auf das Konto dieser Religion, die keine ist, sondern eine Gebrauchsanweisung für Gewalt, Unterdrückung und Bluttaten.

Und jetzt in München. Ein angeblich 18jähriger erschießt 9 Menschen und tötet sich dann selbst. Ein Deutsch-Iraner ist es gewesen, so die Meldungen, was immer das sein soll. Man wird noch allerlei Erklärungen serviert bekommen. Wie er zu dem Beisatz „Deutsch-“ kommt, weiß man noch nicht.

In München hat die Panik regiert, die Polizei war sichtlich überfordert, die Gerüchte tobten in den Medien. Von den angeblich mit „Langwaffen“ ausgerüsteten Mittätern keine Spur. Der Staat, der deutsche Staat ist dem Ganzen nicht gewachsen. Das steht fest. Mit Schnellfahrern und Falschparkern kann man umgehen, um mit dem Terror umzugehen muß man noch viel lernen.

Immerhin – der Täter war kein Sportschütze. Das wird aber die EU nicht daran hindern, die Nicht-Täter weiter zu verfolgen und zu schikanieren. In diesem Wahnsinn ist es schon sinnlos danach zu fragen, woher der Täter seine Waffe hatte.

Und noch etwas: In Texas wäre er nicht weit gekommen, nach den ersten Schüssen wäre schon Schluß gewesen mit dem Terrorangriff, Und erschießen hätte er sich nicht selber müssen, das hätten die bewaffneten Zivilisten sicher gut und gleich besorgt.

Aber wir wollen ja keine „amerikanischen Verhältnisse“. Wir wollen lieber deutsche Tote.

Kommentare   

+2 #16 Muster Maxmann 2016-07-26 13:31
Meine bewußt etwas überzeichnete Kalkulation am Anfang dieses Blogs stimmt mehr, als ich befürchtet habe. Nun halten wir beim täglichen Terroranschlag, grad eben wurde einem Priester in Frankreich die Kehle durchgeschnitten. Das kann ja heiter werden. Und Merkel hat gar kein schlechtes Gewissen, daß in Deutschland zwischen 130.000 und 400.000 Zivilokkupanten "untergetaucht", also verschwunden sind. Keiner weiß, wer sie sind und wo sie sind.
+13 #15 Trenck 2016-07-24 11:58
Zum Thema "Der Islam gehört zu Deutschland", ein Zitat von Henryk Broder: "Der Islam gehört zu Deutschland wie Scheiße auf den Esstisch."

Treffender kann man es nicht ausdrücken.

Trenck
+10 #14 Michael Heise 2016-07-24 11:18
Da die bisherige Integration gescheitert ist + die künftige Integration bei 100.000' en dieser vorwiegend 18- 25 jährigen "Neuankömmlinge" in einem noch größeren Maße scheitern wird, sind weitere Massaker garantiert.

Woher die täglich wachsende Zahl an illegalen Tatwaffen herkommt, ist bei offenen Grenzen kein Rätselraten.

Grenzen dicht + raus aus der EU. Damit wäre schon mal Licht am Ende des Tunnels zu sehen...
+8 #13 Werner Zimmermann 2016-07-24 09:40
In der medialen, politischen Aufarbeitung heute, wurde natürlich eine Verschärfung des Waffenrechtes "angesprochen" - das war aber eh schon klar.

Ein paar Gedanken, die mir durch den Kopf gingen

Am gleichen Tag war der Jahrestag des Breivik-Amoklaufes

Bekannte aus München, die nach Tirol gefahren waren, erzählten mir knapp vor 17:00 Uhr, dass sie bei der Fahrt durch München erhöhtes Polizeiaufkommen registriert haben - also schätzungsweise kurz vor 16:00 Uhr.

Innerhalb einer Stunden (!?) konnte man also 2.500 Polizisten etc. in München zusammenziehen, den gesamten Verkehr lahmlegen und jede Menge Hubschrauber koordinieren - in Köln brachte man in diesem Zeitraum nicht mal 200 zusammen

Was war mit den Männern mit "Langwaffen" - Jeder kennt den Unterschied zwischen Pistole und Langwaffe
Warum laufen in dem Video vor dem Mac Personen aus dem seitlichen Ausgang in dessen Richtung, wenn der Täter VOR dem Lokal steht

Warum schlendert der Gesuchte auf dem Parkdeck herum, lässt sich blöd anreden, redet was von "Ich muss mir eine Waffe kaufen" (???) - und, auf dem Video hört man Schüsse, die nicht von ihm stammen

https://youtu.be/nE73jzVzCkU

Verschwörungstheorie - Natürlich, aber Unstimmigkeiten sehe ich genug - auch ein Herr Kramer behauptete vor Gericht, dass sein Vater, in seiner Funktion als hoher BND-Beamter den Oktoberfestanschlag vorbereitet habe
+21 #12 AS1978 2016-07-24 01:41
Die Bundeswarnzentrale sollte eigentlich die Sirenen jetzt eine Minute auf Dauerton auslösen,Signal der Entwarnung.
War ja zum Glück kein islamistischer Terror,sondern nur ein Iran Deutscher,der sich halt super integriert hat,aber sich halt dann doch nicht so wohl gefühlt hat.Als Trotzaktion werden halt einige unschuldige Menschen umgelegt.Versteh ich voll und ganz.
Ich hoffe,dieser Trump schafft diese Wahl in den USA nicht.
Vielleicht könnten wir ihn dann als EU Präsident abwerben.
Ich glaub der hats kapiert"Keine Muslime mehr ins Land"!!!
+17 #11 Wendelborn 2016-07-23 23:17
Also zu Deutsch-Iraner kann ich nur sagen:" Wenn eine Kakerlake in der spanischen Hofreitschule Babys bekommt, sind das deswegen noch keine Lipizzaner" :-*
+14 #10 Martin Q. 2016-07-23 18:57
zitiere Gerhard M.:
.... Affen im Urwald kennen auch kein zivilisierten Verhalten.

Ja manche können ihren Stammbaum bis zu jenen zurückverfolgen die noch drauf saßen...

Wahrscheinlich aber hat der Affe nichts zur evolutionären Entwicklung der Mohammedaner beigetragen. Eher bei den Negern. Schließlich ist schon die optische Ähnlichkeit offensichtlich.

Ich vermute, der Mohammedaner ist direkter Verwandter des Höhlenmenschen und hat sich seit 10000 Jahren nicht weiter entwickelt (wie denn auch? Es ist wie beim Computer: wenn der völlig unterdimensionierte Speicher voll ist, dann ist er voll. Punkt.)
+20 #9 Gerhard M. 2016-07-23 18:44
Und auch feiger Mord von feigen Moslemschweine gehört zu Deutschland. Feiglinge, die völlig grundlos fremde Menschen ermorden. Sie sind von der Geisteskrankheit namens Islam befallen. Diese Seuche namens Islam muss in Europa ausgerottet werden. Schmeißt alle Moslems aus Europa und der Frieden ist gewiss. ßberall wo diese hirnlose Religion herrscht, gibt es Mord, Folter, Vergewaltigung und Unterdrückung. Es gibt aber keine Nobelpreisträger und kein zivilisierten Verhalten. Affen im Urwald kennen auch kein zivilisierten Verhalten.
+19 #8 Martin Q. 2016-07-23 16:06
Update:
Weil's in den Nachrichten so betont haben daß die Kreatur in Deutschland geboren wurde: Glauben die das macht die Sache besser?
Das bringt mich maximal auf die Idee zu hinterfragen wieso man den an der Erzeugung dieses Mistviehs beteiligten Elternteil ins Land gelassen hat?!
+18 #7 Michael Heise 2016-07-23 15:49
Kein Kommentar dazu. Weil: Die Kommentare dieser abgetaterten "TV Experten" + allen voran dieser Kanzleramts- Marionette, sind nicht nur mir im Hals stecken geblieben:

"Jetzt ist es wichtig, zu analysieren...!"

Um zu kommentieren, bitte anmelden.