Aktuelles

Auf zum Wiederaufbau!

Irgendetwas habe ich versäumt. Ich habe gesehen, wie Wien nach dem Krieg ausgesehen hat, ich habe gesehen, wie Hamburg ausgesehen hat, auch München und in Dresden war ich auch. Alles kaputt, alles aber wiederaufgebaut.

Es ist mir aber entgangen, daß auch jetzt alles zerbombt gewesen ist und daß man das alles wiederaufbauen müßte. Wer das also heute behauptet, ist entweder ein Trottel oder ein Verbrecher. Man kann es sich aussuchen. Schaut Euch also alle die Visagen an. Genau.

Neuester Beitrag

Bitte weitergehen, es gibt nichts zu sehen! Nur eine Beziehungstat!

 

Nur fünf Angestochene, noch kein Abgestochener. Das ist die Bilanz einer „Beziehungstat“ mit einem Dolch in Baden. Es war ein Wiener, der hier so frustriert gewesen ist, daß er seinen Dolch in Aktion setzen mußte. Liebeskummer und ein Amoklauf. Gott sei Dank (oder muß man Allah sei Dank sagen?) hat sich das als Beziehungstat entpuppt und man kann daher ruhig zur Tagesordnung übergehen.

Weiterlesen ...

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 83 Gäste und 2 Mitglieder online

Muslimisches

Aus für die Burka?

Aus für die Burka?

Nicht wirklich. Das wird nicht passieren. Nicht bei uns. Der Minister Kurz hat seine Schlagzeilen gehabt, als er das Verbot für die Verschleierung forderte und manche ÖVP-Wähler werden ihn sogar dafür wählen, aber natürlich erst, wenn sie vorher brav den Van der Bellen zum Bundespräsidenten gemacht haben.

Von der dritten Türkenbelagerung

Von der dritten Türkenbelagerung

Kara Mustafa hat es nicht geschafft. Wir aber schaffen das!

Gegen Kara Mustafa hat uns damals König Sobieski geholfen und der Prinz Eugen. Heute hilft uns niemand mehr. Im Gegenteil: Die Türken haben und hatten jetzt Helfer im eigenen Lager. Sie heißen Merkel, Faymann, Kern und die ganze EU hilft mit. Verräterbande. Damals hätte man sie aufgeknüpft.

Türken und Österreicher

Türken und Österreicher

Bei der jüngsten Demonstration in Wien sah man viele Türken, türkische Fahnen und auch viele Österreicher. Angemeldet hatte die Demonstration natürlich keiner, war ja spontan, hat es geheißen, da kann man sich wirklich nicht mit Formalitäten aufhalten.

Der Islam gehört zu Deutschland – und er hat Deutschland in den Krallen

Der Islam gehört zu Deutschland – und er hat Deutschland in den Krallen

Frau Merkel hat es gesagt, der Bundespräsident Köhler hat es gesagt und auch der nunmehrige Präsident Gauck hat es gesagt: Der Islam gehöre zu Deutschland.

Und folgerichtig hat man den Islam ins Land gelassen. Millionen der Surensöhne sind in das Land gelassen worden. Merkel hat sie gebeten und sie sind gekommen. Österreich hat hier fleißig mitgetan und Schlepperdienste geleistet. Übrigens: unser derzeitiger Bundeskanzler hat sie um unser Geld mit „seiner“ Bahn transportiert.

Die „Presse“ fragt naiv

Die „Presse“ fragt naiv

Die „Presse“, eine Zeitung, die sich immer mehr von ihrer einstigen Qualität entfernt und zwar täglich, stündlich, stellt sich dumm und wenn es auch nur in der Schlagzeile ist.

Angesichts des islamischen Terroranschlages in Nizza fragt man: „Warum immer Frankreich?“

Der beste Freund des Menschen

Der beste Freund des Menschen

Ist natürlich der Hund. Ich bin Jäger und liebe Hunde jeder Rasse (darf man ja bei Hunden noch sagen), aber freilich Jagdhunde ganz besonders.

Nun leben unter uns seit einiger Zeit viele Menschen, die Hunde aus religiösen Gründen nicht mögen oder nicht mögen dürfen. Ein Tierrassismus ist das, aber macht ja nichts, wir sind tolerant. Müssen uns eben anpassen, integrieren, auch die Tiere.