Aktuelles

Das kommt im Neuen Jahr

Eine eigene Rubrik "Killercat". Hat es ja schon gegeben, eine recht gut besuchte Webseite, die hier wieder belebt wird. Eine wirklich gute Schreiberin wird hier publizieren, anonym, allerdings erst im Neuen Jahr. Vorher hat sie keine Zeit, weil sie im Ausland ist. Freut Euch also!

Neuester Beitrag

Kim Jong Un zu Pferde im Schnee

 

Das hat sich der Basti nicht getraut. Abgesehen davon, daß er gerade die Polizeirösser gekillt hat und der Kickl auch schon am Pferd gesessen ist. Ich glaube aber, daß dem Kim Jong wirklich nichts zu peinlich ist und außerdem traut sich bei dem ohnehin keiner lachen.

Weiterlesen ...

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 92 Gäste und ein Mitglied online

Politik

Selbstmord abgesagt

Selbstmord abgesagt

 

Dem deutschen EU-Kommissar Oettinger ist nichts mehr eingefallen. Und daher hat er sich zur „Alternative für Deutschland“ wie folgt geäußert: „Wenn die Frau Petry (die AfD-Chefin) meine Frau wäre, würde ich mich heute nacht noch erschießen!“

Er hat es nicht gemacht. Einerseits deswegen, weil die aparte Frau Petry wahrscheinlich nicht einmal im Schlaf daran dächte, diesen Ungustl zu heiraten, andrerseits auch deshalb, weil er sicher keine Waffe hätte, um sich damit zu erschießen und hätte er eine, wäre er sicher nicht imstande, seinen Schädel zu treffen und gelänge es ihm dennoch, wäre ein entsprechender Erfolg wegen der sicher dort reichlich vorhandenen Hohlräume doch recht ungewiß.

Man sollte solche Scherze eben nur machen, wenn man sich damit kein Eigentor schießt. Das aber ist dem Herrn Kommissar hervorragend gelungen.

Aber unsere Journaille ist auf diesen jämmerlichen Scherz mit Begeisterung aufgesprungen. Die AfD kommt ja bei uns gleich vor (oder nach) der FPÖ. Da darf man oder muß man.

Daher hat der Herr Andreas Schwarz vom „Kurier“ versucht, das am 17. 2. unter dem Ohrwaschel-Titel „In finsterer Nacht“ zu ironisieren. Da aber der Herr Schwarz ein ähnlicher intellektueller Minderleister wie der besagte Kommissar sein dürfte, ist ihm dies stark mißglückt.

Mit dem Schießen haben ja unsere Journalisten so ihre Probleme. Wahrscheinlich taugt es nicht einmal für einen ordentlichen Selbstmord. Auch wenn man deswegen vorher heiraten müßte.

 

P.S.: IWÖ-Unterschriftenaktion gegen den EU-Wahnsinn und gegen sinnlose Waffenverbote
http://iwoe.at/unterschriftenliste/gegen-den-eu-wahnsinn-gegen-sinnlose-waffenverbote/

PP.S.: Petition zur Verhinderung der Verbotsrichtlinie
https://www.change.org/p/council-of-the-european-union-eu-you-cannot-stop-terrorism-by-restricting-legal-gun-ownership

Kommentare   

+6 #11 Franz Fössner 2016-02-19 13:23
Wäre der Oettinger mein Bruder, so hätte ich es genau so gemacht wie der Oettinger.
Er ist ein sehr gescheiter Mensch. Mit seiner Aussage hat er doch nur seine Intelligenz und seinen Mut gezeigt. Nur die Leute verstehen ihn nicht, warum nur? Weil er die wählende Bevölkerung für viel dümmer hält, als er selber ist.
+22 #10 Michael Heise 2016-02-18 20:23
Oettinger wäre wahrscheinlich eh´ erst nach einer halben Stunde umgefallen. So lange braucht ein 9 Para Geschoss, um bei einem EU Kommissar Resthirn zu finden.

Vielleicht sollte er sich aber einen Strick nehmen + sich dort erschießen- wo das Wasser am tiefsten ist... Wie hätte Stalin gesagt: Ein Kommissar- ein Problem, kein Kommissar- kein Problem (...).
+17 #9 Gerhard M. 2016-02-18 20:05
Hat den Trottel Öttinger schon mal einer englisch reden gehört. Es gibt ein YouTube Video Bitte Herr Öttinger erschießen sie sich, ein Trottel weniger.
+17 #8 JanCux 2016-02-18 18:58
zitiere Poscheraser:
(wie kann so ein Mensch nur Rechtsanwalt (Wikkipedia) werden?)


In dem man seinen 68er Professoren in den Arsch kriecht.....sorry :-*
+16 #7 Loki 2016-02-18 18:56
Ein Lichtblick:

Man möge es mir glauben, bitte.

Aber es gibt auch "gute" Journalisten.

Einen von dieser seltenen Spezies, einen eher jungen Mann hab ich unlängst selber im SCHIESSKURS kennen gelernt.
Nein, kein Schiesskurs für Anfänger sondern einer für engagierte Fortgeschrittene (Polizei Niveau).

Dieser besagte Kamerad schreibt für eine renomierte österreichische Zeitung und hat erst vor kurzer Zeit einen POSITIVEN Artikel über die Schußwaffen veröffentlicht.

Eine Ausnahme, ein Lichtblick!

Nein, er schreibt nicht bei HEUTE, ÖSTERREICH oder dem FALTER.
+11 #6 JanCux 2016-02-18 18:51
Zitat:
Die AfD kommt ja bei uns gleich vor (oder nach) der FPÖ. Da darf man oder muß man.
Die FPÖ zu Gast bei der AfD in Düsseldorf:

www.pi-news.net/2016/02/reden-von-strache-petry-co-in-duesseldorf/#more-503340

Es gibt viele Gemeinsamkeiten :lol:
+17 #5 Poscheraser 2016-02-18 18:21
zitiere Franz Steiner:
Nur weil man eine intelligentere Frau hätte als man selbst ist, braucht man(n) sich doch nicht erschießen...


Nein, das ist sich nicht notwendig...selbst wenn die Frau Dr. Petry dem herrn öttinger intelligenzmäßig 100temale überlegen ist.... (wie kann so ein Mensch nur Rechtsanwalt (Wikkipedia) werden?)
+22 #4 Sig Sauer 2016-02-18 18:12
Nur weil man eine intelligentere Frau hätte als man selbst ist, braucht man(n) sich doch nicht erschießen...
+27 #3 wolfgang stix 2016-02-18 17:42
herr oettinger wurde schon oft entsorgt, aber immer wieder taucht er aus einem loch hervor. eine gute antwort vom herrn Petry " wenn oettinger so schießt wie er englisch spricht, trifft er nie und nimmer seinen hohlen schädel" der typ ist wieder einmal ein beweis, dass nur vollkoffer zur EU entsorgt werden. die nächste flüchtlingsniederlage hat die fr merkel ja heute erlebt. juncker beschuldigt österreich für seine abgrenzungspolitik, das war's dann . faymann soll nach berlin als alleinunterhalter und die EU zerbröselt schön langsam. orban und Putin haben sicher schon einen weg für sich aus der krise gefunden. wenn nicht bald ein echter europäer aufsteht, eine vernünftige politik mit russland beginnt und den amis in den arsch tritt sehe ich für europa endgültig schwarz.
+26 #2 Eugen Gerber 2016-02-18 16:42
Wenn man die Vita dieses Herrn liest wundert es nicht, dass er nach Brüssel entsorgt wurde. EU-Kommissar für Digitale Wirtschaft und Gesellschaft. Was es nicht alles gibt, wofür man einen eigenen Kommissar braucht …

Um zu kommentieren, bitte anmelden.