Aktuelles

Her mit der künstlichen Intelligenz!

Denn die natürliche hat sich gerade verabschiedet. Was wird uns blühen? Die Türkisen sind weder gescheit noch gebildet und jetzt kommen die Grüninnen dazu. Eine wahre Trottelpartie. Ob da die künstliche Intelligenz noch was ausrichtet?

Neuester Beitrag

Gibt es auch „gute“ Nazis?

 

Die Frage muß man anders stellen: Nicht: Gibt es auch gute Nazis? Sondern: Gab es auch „gute“ Nazis? Denn – wie man weiß, wurden 1945 die Nazis besiegt, auch verurteilt, hingerichtet und verboten. Es kann also heute keine  guten „Nazis“ mehr geben, weil es eben gar keine mehr gibt. Wer heute als „Nazi“ bezeichnet wird, ist Opfer einer Verleumdung durch Andersdenkende, meistens Kommunisten, die ja genau so Linke sind, wie die Nazis einst gewesen sind. Man zeigt mit seinem Stinkefinger auf die eigene Vergangenheit und die eigene Gegenwart und übersieht dabei, daß die anderen Finger auf den Betreffenden selber zeigen.

Weiterlesen ...

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 90 Gäste und keine Mitglieder online

Politik

Eine Lobby für die privaten Waffen

Eine Lobby für die privaten Waffen

 

Die IWÖ ist das und ich bin es auch. Wobei natürlich die Bezeichnung nicht ganz korrekt ist, denn weder die IWÖ noch ich wir wollen private Waffen verkaufen oder den Verkauf dieser Waffen fördern, was ja ein Merkmal einer solchen „Lobby“ wäre.

Wir sind für ein liberales Waffengesetz in ganz Europa und wir sind daher eine Menschenrechtsorganisation. Wir kämpfen für unser Recht, für das Recht unbescholtener Menschen, sich angemessen gegen die überbordende Kriminalität verteidigen zu können.

Das steht im Vordergrund. Natürlich kämpfen wir auch für die Rechte der Jäger, der Sportschützen und der Sammler, aber das ist nicht das wichtigste.

Das Recht auf Leben, auf körperliche Unversehrtheit und die Erhaltung des rechtmäßig erworbenen Eigentums steht an erster Stelle. Und wer keine Waffe hat, um sich zu verteidigen, verliert dieses unveräußerliche, verfassungsrechtlich garantierte Recht. Wer den Menschen die Möglichkeit zur legalen Bewaffnung nimmt, verletzt all diese Menschenrechte. Daher ist es wert, um dieses Recht entschlossen zu kämpfen und dafür auch Unbill in Kauf zu nehmen. Denn Gegner und Verleumder gibt es genug. Vor allem in der Politik.

Das Wort „Waffenlobby“ hat einen üblen Geruch. Und das wird von unseren Gegnern weidlich ausgenützt. Aber immerhin hat sogar der Herr Steinhauser erkannt, daß die IWÖ keine „Waffenlobby“ ist, die den Staaten teure Waffen verkaufen und verschachern möchte, sondern daß es uns um die privaten Waffen geht.

Er hat daher in seinem Brief tatsächlich von der „Privatwaffenlobby“ gesprochen. Ist auch richtig, denn den Grünen und dem Herrn Steinhauser geht es um die privaten Waffen und nur um diese. Uns aber auch.

Die legalen privaten Waffen will er verbieten und bekämpfen. Weder die illegalen Waffen stören ihn, auch nicht die Waffen in der Hand des Staates, die Waffen  in den Händen der SA, der SS, des NKWD oder in Händen des IS. Denn das sind die „guten“ Waffen, die Waffen mit denen Millionen und Abermillionen unschuldiger Menschen umgebracht worden sind. Der Staat hat seinen Segen dazu gegeben und gibt ihn immer noch. Daher sind das für die Grünen die „guten“ Waffen. Diese Waffen lieben sie und für diese Waffen treten sie ein.

Private Waffen hätten diese Massaker, diese Morde, diese Kriege verhindern können. Und daher sind wir stolz, eine Lobby für die privaten Waffen zu sein.

Die Grünen sind für die staatlichen Waffen, wir sind für die privaten Waffen. Wer ist besser? Das zu beantworten dürfte nicht schwer sein.

Kommentare   

+14 #8 Tecumseh 2016-05-07 18:51
[quote name="Walter Murschitsch"
Tecumseh, eine Frage hätte ich an dich, sind das die Wähler vom unabhängigen BP Kandidaten? ? ? :))
http://www.krone.at/Oesterreich/Ausschreitungen_bei_Anarchisten-Demo_am_Brenner-Wueste_Szenen-Story-509058

Weiß nicht Walter, sieht aber fast so aus! :-*
+12 #7 Walter Murschitsch 2016-05-07 18:33
zitiere Tecumseh:
zitiere Walter Murschitsch:

Haben sie das verstanden ?


Aber Walter, der doch nie!

---------------------------------------

Tecumseh, eine Frage hätte ich an dich, sind das die Wähler vom unabhängigen BP Kandidaten? ? ? :))

http://www.krone.at/Oesterreich/Ausschreitungen_bei_Anarchisten-Demo_am_Brenner-Wueste_Szenen-Story-509058
+15 #6 Poscheraser 2016-05-07 17:45
zitiere Walter Murschitsch:
Hr. Mag. Steinhauser !

Bürger, die ihre Waffen registrieren lassen, sind keine Bürger, die mit diesen Waffen Illegales vorhaben.
Denn sie dienen einzig und alllein dem Schießsport , oder dem Selbstschutz !


Haben sie das verstanden ?



Lieber Freund!

VERSTEHEN setzt DENKEN voraus..... Also bei den linken Parolen- und Phrasendreschern ist selbstständiges DENKEN strikt VERBOTEN (wahrscheinlich das einzige Verbot an das sich die Linken halten...)

Wie soll da ein Steinhauser (der kritische Menschen auf seiner FB Seite sperrt) etwas verstehen können???
+16 #5 Tecumseh 2016-05-07 17:31
zitiere Walter Murschitsch:

Haben sie das verstanden ?


Aber Walter, der doch nie!
+21 #4 Loki 2016-05-07 16:42
Danke an Kamerad RESISTANCE für diesen wunderbaren Beitrag. Auch den anderen Mitstreitern meinen Dank.

Hier meine bescheidene Meinung zu diesem Thema:

Waffenbesitz ist unzweifelhaft ein Menschenrecht.
Seit Zig tausenden Jahren trägt jeder männliche Mensch seine Waffen.In jeder Kultur.

In einigen Verfassungen ist dieses Recht verankert.

Das hat mit der Verteidigung der persönlichen Freiheit und Unversehrtheit zu tun.

Die IWÖ hat hier in Österreich die Aufgabe übernommen als NGO für dieses Recht zu kämpfen.

Anders als andere NGOs, zum Beispiel amnesty international, steht die IWÖ nicht im Verdacht von den Globalisierern aus den USA finanziert zu werden.

Die IWÖ ist eine ureigene österreichische Organisation. Sie finanziert sich durch ihre Mitglieder.

Die paar Werbeanzeigen der Industrie (Glock, Steyr...) machen nur einen winzigen Bruchteil aus und sind verzichtbar.

Ich persönlich schätze die Integrität der IWÖ Führungsspitze 10.000 mal höher ein als die von amnesty international, Caritas und dem schwarzafrikanischen moslemischen Kampflesbenverband zusammen.

P.s.: Die IWÖ bekommt keinen müden Cent vom Staat!!!!!!!!!!
+25 #3 Walter Murschitsch 2016-05-07 15:28
Hr. Mag. Steinhauser !

Bürger, die ihre Waffen registrieren lassen, sind keine Bürger, die mit diesen Waffen Illegales vorhaben.
Denn sie dienen einzig und alllein dem Schießsport , oder dem Selbstschutz !


Haben sie das verstanden ?
+24 #2 Martin Q. 2016-05-07 14:49
zitiere Resistance:

Wenn dann irgendein Steinhauser oder seinesgleichen uns LWB Gewaltpotential unterstellen, muss ich ernsthaft die geistige Gesundheit dieser Typen anzweifeln.


Das ist ja seine bzw. deren Taktik:
Zuerst die Leute bis aufs Blut reizen und wenn dann endlich mal eine (vermutlich angemessene) Reaktion kommt wird lautstark angeprangert.

Lieber Herr Steinhauser und gleich Denk... Geschaltene (ups, jetzt hätt' ich denen fast denken unterstellt. Geht ja nicht - womit denn?)!
So eine Taktik mag vielleicht im Kindergarten funktionieren, bei uns aber nicht. Werden Sie erwachsen!
+25 #1 Resistance 2016-05-07 13:49
Vorausschickend ist eindeutig zu fordern:

Der Waffenbesitz muss für unbescholtene Staatsbürger ein unumstößliches Recht sein!
Dieses Recht muss in der österreichischen Bundesverfassung verankert werden!

Das und nichts anderes muss das Ziel sein. Schluss mit faulen Kompromissen, mit Beschränkungen und Verboten. Wir sind mündige Bürger und Steuerzahler und lassen uns nicht vorschreiben, was unser Eigentum sein darf und was nicht!

Nun zu jenen, die meinen zu wissen, was wir dürfen:

Kümmert euch um euren eigenen Mist! Von LWB geht keine Gefahr aus.
Gefahr geht von jenen linkslinken Agitatoren aus, die ständig nach Verboten, Zensur und Kontrolle plärren.
Diese Herrschaften haben aus der Geschichte nichts gelernt, sonst würden sie nicht mit Mao, Stalin und anderen Massenmördern am 1. Mai über Wiens Strassen laufen:
revaufbau.wordpress.com/2016/05/02/1-mai-berichte-deutsch-und-englisch/
Dass auf diesen Bildern die Gesichter jener Irrgeleiteten von den Machern der Seite vorsorglich geschwärzt wurden, spricht Bände!
Wo ist denn hier unser allgegenwärtiges BVT? Wo sind denn die Staatsschützer, wenn Terroristen mitmarschieren.
de.wikipedia.org/wiki/Demokratische_Front_zur_Befreiung_Pal%C3%A4stinas
Wenn dann irgendein Steinhauser oder seinesgleichen uns LWB Gewaltpotential unterstellen, muss ich ernsthaft die geistige Gesundheit dieser Typen anzweifeln.

Um zu kommentieren, bitte anmelden.