Aktuelles

Ein Stammtisch kommt

Das ist eine Vorankündigung. Die richtige Einladung ist unterwegs.

Nur zum Vormerken: am 19.8. gibt es wieder einmal einen Stammtisch. Corona (besser die Panik dazu) hat den letzten verhindert.

Wir beginnen um etwa 18 Uhr beim Hansy am Praterstern. Und eine Buchpräsentation gibt es auch. Das Buch heßt "Greta Mania". Paßt gut, meine ich.

Neuester Beitrag

Das Schwein und der Prophet des Islam

 

Mohammed hat das Schwein verboten. Das ist allgemein bekannt. Vor allem in den Schulen gibt es daher kein Schweinernes mehr. Auch in den Gefängnissen dasselbe. Liegt natürlich an den Schülern und an den Insassen in den Gefängnissen. Man muß sich den Betroffenen eben anpassen. Die Christen, die das essen dürfen, sind ganz einfach unterrepräsentiert. Bei den Schülern und bei den Verbrechern auch.

Weiterlesen ...

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 811 Gäste und keine Mitglieder online

Politik

Antisemiten in der neuen Regierung

Antisemiten in der neuen Regierung

Pardon – eine Antisemitin natürlich. Gendern ist wichtig. Das mit der Antisemitin muß man natürlich erklären:

Da hat der neue Herr Bundeskanzler mit intensiver Schleppererfahrung eine Mohammedanerin in sein Kabinett berufen. Frau Muna Duzdar hat palästinensische Wurzeln ist daher zwar selber Semitin, aber als Palästinenserin eine geborene Feindin der Juden. Man sagt dazu korrekt „Antizionistin“, was aber dasselbe ist. Antisemiten und Antizionisten wollen auch dasselbe – sie wollen die Juden aus Israel vertreiben, sie ins Meer werfen und wenn das nicht so gut klappt, einfach umbringen. Das läuft übrigens schon einige Zeit.


Frau Mag. Duzdar soll Staatsekretärin werden, ist es schon. Was sie wirklich macht, ist natürlich völlig egal aber sie hat einen schönen Posten.

Und das ist bedenklich und das war auch noch nie da.

Und ich kann sagen, daß mir das überhaupt nicht gefällt. Antisemiten habe ich noch nie gemocht und daher mag ich auch die Frau Duzdar nicht. Aber irgendwer wird sich schon finden, dem sie gefällt.

Kommentare   

+4 #6 Gerhard M. 2016-05-22 11:33
Nicht nur Moslems sind Antisemiten, sondern auch die grüne und rote Brut. Stichwort kauft nicht bei Juden hat es vor einiger Zeit aus dem roten Lager in Deutschland geheißen. Den linken hat die Behandlung der Palästinenser durch die Juden nicht gepasst.
+16 #5 Muster Maxmann 2016-05-21 20:31
Köstlich sind immer die panikartigen Feststellungen, daß der Antisemitismus in Österreich ständig am Zunehmen ist, während gleichzeitig in den letzten Jahrzehnten 500.000 bis 1,000.000 muslimische Antisemiten und -zionisten importiert wurden und seit einem Jahr geradezu massenhaft hereingeholt werden. Das Establishment macht sich ja seinen Antisemitismus selbst.
+21 #4 Resistance 2016-05-21 17:52
Fr. Duzdar ist Vorsitzende der palästinensisch-österreichischen Gesellschaft.
Diese Gesellschaft hat vor ein paar Wochen die Terroristin und Flugzeugentführerin Leila Khaled nach Wien eingeladen und steht im Verdacht, in internationale Finanzierungsgeschäfte der Fatah verwickelt zu sein.

Dieser Verein gilt als Vertretung der Fatah in Österreich. Deren Führer, Mahmoud Abbas ruft regelmäßig zum Mord an Juden auf.

Diese Postenbesetzung ist ein Kniefall vor den unter dem Schutz der SPÖ stehenden Islamvereinen.
Auch der Linzer BM Klaus Luger sympathisiert ja recht ungeniert mit dem Ableger der türkischen rechtsextremen MHP, auch Graue Wölfe genannt.

Man sollte sich überlegen, wo diese SPÖ dieses Land hinführt. Und wenn der Herr Kern von Visionen spricht - er sollte dringend einen Arzt konsultieren, denn normal ist das alles nicht mehr.

Morgen wählen gehen - (x) Norbert Hofer
+17 #3 Walter Murschitsch 2016-05-21 17:30
Neuer Bundeskanzler Kern und Fr.Mag.Duzdar.

VORSICHT! Von beiden großen Abstand halten!
+25 #2 Gustav 2016-05-21 15:09
Ich würde mich freuen, wenn sie sich mit Kopftuch auf die Regierungsbank setzt. Das würde die FPÖ in Richtung 2/3 Mehrheit bringen.

Wenn ich mir die aktiven Politiker von SPÖVP ansehe, kommt mir das Speiben. Diese Leute würde ich nicht einmal um eine Wurstsemmel schicken, geschweige Verantwortung für unser schönes Österreich übertragen.

Frage an die Insider: Wird die ÖVP diesen Lopatka eigentlich nie los, wie viele blöde Meldungen muß dieser Vollkoffer noch machen?
+32 #1 Marianne Barfuss 2016-05-21 13:56
Europas Linke betätigt sich erfolgreich als Schlepper von Islamisten in politische Funktionen. Besonders die englischen Sozialisten etablieren immer mehr islamische Bürgermeister. Zuletzt auch in London. Bei uns wurden von rotgrün vorerst die verschiedenen Hinterbänke gefüllt. Jetzt kommt ein Staatssekretärposterl dazu, morgen vielleich schon der Bürgermeistersessel von Wien. Die rote Sonja und die grüne Mitzi wären sicher ganz begeistert. Darf doch Wien nicht hinter der Finanzmetropole London zurückstehen.

Um zu kommentieren, bitte anmelden.