Aktuelles

Wetter legt ganze Landstriche lahm

Aber, aber, liebe "Krone"! Ist das nicht ein falscher Aufmacher? Was sagt denn da die Kromp-Kolb dazu? Und die Greta? Ach ja, die ist ja auf dem Schiff und segelt bereits Richtung Spanien.

Es dürfte also nicht heißen: "Wetter legt ganze Landstriche lahm" sondern richtig: "Klima legt ganze Landstriche lahm". Denn wir alle wissen: Wetter gibt es ja gar nicht, es ist das Klima, ihr Trotteln! Und wenn es schneit, ist das die menschengemachte Erderwärmung. Und wenn es regnet, genau so. Wenn es trocken ist - Wüste. Die Wüste lebt nicht, sie droht. Fragen sie die Wissenschaft und am besten eine Wissenschaftlerin. Ihr habt doch eine an der Hand! Schreibt doch jeden Tag!

Neuester Beitrag

Wieder ist einer gestorben

 

Diesmal war es Gustav Peichl, jedem besser bekannt als „Ironimus“. Er hat die Zweite Republik mit seinen Karikaturen begleitet und er hat sie alle gezeichnet. Mit spitzer Feder, humorvoll, aber nie verletzend. Politiker – die vor allem – aber auch Künstler, Schauspieler, keinen hat er ausgelassen.

Weiterlesen ...

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 167 Gäste und keine Mitglieder online

Politik

Die Qual der Wahl

Die Qual der Wahl

Für unsere Journalisten ist das natürlich keine. Denn wen sie in den USA wählen würden, wenn sie dort wählen könnten, wissen wir schon seit langem. Seit Monaten kriegen wir vorgesagt, vorgeschrieben: „Clinton gut, Trump schlecht!“

Ein wenig gemahnt das an die Orwellsche „Farm der Tiere“, wo die Schafe unaufhörlich blöken: „Vierbeiner gut, Zweibeiner schlecht!“

Da wir aber alle in den USA nicht wählen können, kann uns das natürlich egal sein. Es ist aber doch für die Einstellung der verschiedenen Schreiberlinge erhellend, wenn man all das liest und sich vor allem die vielen guten Gründe anhört, warum man die Hillary wählen muß, weil die eine so gute Sozialistin ist – Kunststück, bei dem vielen Geld, das sie in ihren Stiftungen gebunkert hat.

Geld hat der Trump zwar auch, aber wie es scheint, doch eher selber verdient, was man von der Hillary nicht behaupten kann.

Was die Amerikaner wirklich wählen werden, erfährt man nicht oder nur dann, wenn sich ein Prominenter outet. Clint Eastwood wird den Trump wählen. Das hat er gerade gesagt. Ob jetzt seine Filme auf den Index kommen und er seinen Oscar abliefern muß, ist noch nicht heraußen.

Aber Eastwood ist ein ehrlicher Mann, hat hervorragende Filme gemacht, er ist ein Waffenbesitzer und zwar ein recht überzeugter. Daher kann er nur Trump wählen, denn die Frau Clinton würde auch ihm die Waffen wegnehmen wollen. Das wird er sich aber nicht gefallen lassen und die Amerikaner auch nicht.

Trump tritt nicht an in Österreich. Aber wir haben ja auch bald Präsidentschaftswahlen und einer der Kandidaten besitzt eine Schußwaffe. Wen wir also wählen sollten, dürfte recht klar sein.

Kommentare   

+15 #9 Oldie4711 2016-08-13 11:20
zitiere Georg Zakrajsek:
Eine ideale Besetzung. Bei uns gibt es ja praktisch keine Jugendarbeitslosigkeit. Einen besseren konnten sie daher nicht finden.

Hauptsache, es wurde EIN Job geschaffen, nämlich für ihn. Wie sagte Göthe schon: Wernerle, Wernerle, mir graut vor dir! Haben diese Leute denn überhaupt noch eine Ehre im Leib? Hauptsache sie cashen ab und das im großen Stil und womöglich ohne Arbeit und Verantwortung. Das ging aber mit dem Spindelegger genau so. Zuerst war Frauchen in Brüssel, jetzt Herrchen auch. Wo bleibt der Hund, wenn sie einen haben?
+14 #8 Georg Zakrajsek 2016-08-13 09:37
Eine ideale Besetzung. Bei uns gibt es ja praktisch keine Jugendarbeitslosigkeit. Einen besseren konnten sie daher nicht finden.
+20 #7 Martin Q. 2016-08-12 23:45
OT:
Neues vom Faygmännchen:
Er wird jetzt neuer "Sonderbeauftragter der UNO zur Bekämpfung der Jugendarbeitslosigkeit".
Schön... habens doch noch einen Job für ihn generiert. Ob die Jugendarbeitslosigkeit damit bekämpft werden kann jeden Jugendlichen zu einer Taxilizenz zu verhelfen wage ich zu bezweifeln.
+17 #6 Michael Heise 2016-08-12 20:16
Strache für uns wäre schon was... Wer aber hier noch halbwegs klar im Kopf ist, hat diese Bananenrepublik längst abgeschrieben... Wir haben uns oben im Norden Dänemark als letzten Zufluchtsort gesichert.... Österreich heute auch: Nein danke...!
+19 #5 Martin Q. 2016-08-12 19:37
zitiere Michael Heise:
Unsere tatsächliche Zukunft hängt aber an den Wahlen in D + F 2017...!

Frankreich hat die Le Pen. Aber welcher Kandidat könnte schon ernsthaft in D wieder für Ordnung sorgen?
Schon klar.. JEDER ist besser als das Merkel. - Das löst aber die Probleme nicht.
Außer der Strache nimmt die deutsche Staatsbürgerschaft an...
Ich denke aber nicht daß wir ihn gehen lassen werden!
+18 #4 Michael Heise 2016-08-12 18:29
Pro Waffenbesitz hin- oder her. Die Wettervorhersage dürfte mit beiden US Kandidaten auch für uns eher mau sein. Eastwood selbst wäre der 1000x bessere Kandidat gewesen. Dass ein Schauspieler ein guter Präsident sein kann, hat Ronald Reagan bewiesen. Unsere tatsächliche Zukunft hängt aber an den Wahlen in D + F 2017...!
+17 #3 Sig Sauer 2016-08-12 17:52
Clint Eastwood, einer der coolsten Typen überhaupt. Der wird sich doch nicht von Hillary die Waffen abnehmen lassen. Niemals. Dann wäre er nicht mehr mein Idol.

---

Zitat aus "Il buono, il brutto, il cattivo" (2 glorreiche Halunken):

Clint steckt Tuco den brennenden Ziagrillo in die Schnauze und sagt: "Nimm mal ein paar kräftige Züge, dann kannst du danach gut kacken."
+25 #2 Tecumseh 2016-08-12 15:26
@#1 Oldie4711
Wau! Wahrlich, wahre, sehr wahre Worte! :sad: Danke!
+29 #1 Oldie4711 2016-08-12 15:05
Donald Trump ist Millionär und bezahlt seinen Wahlkampf aus eigenen Mitteln. Er könnte sich genau so gut zurücklehnen und den Herrgott einen guten Mann sein lassen. Nichtsdestotrotz tut er sich dieses ganze Gemetzel mit der Hillary an. Na ja, wahrscheinlich sein Privatvergnügen. Man kann ihn verteufeln, wie man will, aber einige Wahrheiten hat er den Amerikanern glatt ins Gesicht gesagt: Die North Atlantic Treaty Organization=NATO ist ein vollkommen unnötiger, geldintensiver Verein. Er bringt eigentlich niemandem etwas. Weiters, keine Moslems ins Land zu lassen. Aber dazu ist es zu spät, wie bei uns. Das tut wahrscheinlich dem Bush – Clan besonders weh, die ja eine gute Beziehung zum IS – Staat Saudi Arabien und Bin Laden hatten und letzteres noch haben. Amerika will uns, als deutschsprachiges Volk in Europa vernichten. Unsere Intelligenz ist zu gefährlich. Wir sollen in der Anarchie des Islams untergehen. Wenn ich durch meinen Bezirk wandere und die Kopftüchler in großer Zahl auftreten, dreht sich mein Magen um und ich kann nicht verstehen, warum ich das alles in unserem schönen Österreich aushalten soll. Abgesehen von der Mindestsicherung dieser Leute, die ich berappe. Denn ich bekomme nicht mehr an Pension vom Staat, als diese Schmarotzer. Geht`s noch, Leute? Und dann haben wir wahrscheinlich noch diesen Kommunisten Van der Bellen als Präsidenten der Republik???? Nein, Danke.

Um zu kommentieren, bitte anmelden.