Aktuelles

Wie feige sind unsere Politiker?

Schon sehr feige. Manchmal heißt das auch "Distanzierung" oder "keine Ahnung". Hauptsache, man muß nicht mannhaft für seine Überzeugung einstehen. Ich nehme hier keinen aus. Nicht die Schwanzeinzieher, die Disanzierer, die Ahnungslosen, die alle vor dem kleinsten Hauch des Widerstandes und der Kritik feige einknicken. Kein Politiker, der sich mutig vor seine (seine!) Bürger stellt. Kann ich denn wirklich nur mehr den Kickl wählen?

Neuester Beitrag

Das Klima in der Krise – oder wir werden von Idioten regiert

 

An der sogenannten „Klimakrise“ zeigt es sich. Man muß nur Zeitung lesen oder sich den ORF ansehen. Lauter Trotteln. Keiner versteht nur das geringste von Technik, von der Physik und vom „Klima“ schon gar nichts. Dazu kommt, daß die meisten Leute Klima mit Wetter verwechseln. Was CO2 ist, weiß keiner, was das bewirkt, versteht man nicht und daß CO2 keineswegs ein Treibhausgas ist, weil es so etwas gar nicht gibt, das haben die Leute, denen wir notgedrungen zuhören, nicht verstanden und werden es auch nie verstehen, weil sie viel zu dumm und ungebildet dafür sind. Aber es wird vorgeplappert und nachgeplappert auch.

Weiterlesen ...

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 102 Gäste und keine Mitglieder online

Politik

Von Hunden und Wahlkämpfen

Von Hunden und Wahlkämpfen

 

Hunde sind ja immer gut. Katzen wären natürlich noch besser, aber wenn es ein Tier sein soll, das nicht in die Wohnung scheißt, ist ein Hund schon von Vorteil.

HC Strache hat sich mit einem Hund in das Facebook getraut. Nettes Bild. Aber eine grüne Dame – die ja allesamt etwas bescheuert sind – hat sich darüber aufgeregt und ein Bild vom Hitler danebengestellt, wo eben dieser auch mit einem Hund gezeigt wird. Der politische Schluß – der HC ist auch so einer. Grüne Logik.

Hier die beiden Bilder gegenübergestellt:

 

 

Nun, ich habe keinen Hund. Aber unser „Präsident der Herzen“ hat ja einen und wenn mich nicht alles täuscht, sogar zwei. Vielleicht geht der zweite aber auf seine neue Frau. Ist aber schon gleich, denn im Wahlkampf sind zwei Hunde immer besser als nur einer.

Und da gibt es auch ein recht anrührendes Foto: das Wunsch-Präsidentenpaar mit zwei Hunden vor einer heimatlichen Bergkulisse, denn Heimat ist ja sehr wichtig.

 

 

Und weil es so gut paßt, zeige ich hier ein anderes Foto aus längst vergangenen Zeiten.

 

 

Auch ein hohes Paar mit zwei Hunden. Der eine Hund heißt Blondie. Wie die Hunde vom Van der Bellen heißen, weiß ich nicht. Ist aber im Wahlkampf nicht so wichtig. Hauptsach‘ Hunde.

Kommentare   

#14 JanCux 2016-11-24 08:13
*** EILMELDUNG***EILMELDUNG***EILMELDUNG***

https://german-rifle-association.de/eugunban-neuer-versuch-der-kommission-verbote-durchzusetzen/

Bitte auch die Kommentare lesen !
+2 #13 JanCux 2016-11-24 01:15
zitiere Gustav:


Sollten sich bestimmte Personen angesprochen fühlen -
ich meine das passt....muhahaha :P
+2 #12 Gustav 2016-11-23 22:49
+3 #11 ich 2016-11-23 22:20
zitiere Georg Zakrajsek:
Der Gaucho hat durchaus genügt.


Was macht sie da so sicher? Bei der - äh sorry, bei dem Klima, nur ein Gaucho? Nur ein einziger?

Wir beide sind - vom Alter gesehen, wohl schon jenseits von gut und böse, aber die heutigen Machthaber-Innen oder die die sich dafür halten, die haben hohe Ansprüche.

Wenn sie allerdings die Macht abgeben müssen, dauert es maximal 1 - 2 Jahre und sie sind nur noch ein Gerippe.

Mehr nicht und das ist auch gut so.

Also wenn ich den v.d.b auf Fotos sehe, frage ich mich, wer solche Mumien wählt.
Was will man mit solchen Mumien, wozu braucht man solche Fortschrittverhinderer?
Die sind mit der Bedienung eines Laptop`s schon völlig überfordert und dann wollen/sollen sie ein ganzes Volk in die digitale Welt führen?
Das sind nicht nur Mumien, das sind ungelernte Hilfsarbeiter.
+5 #10 Georg Zakrajsek 2016-11-23 21:08
Der Gaucho hat durchaus genügt.
+4 #9 ich 2016-11-23 20:24
zitiere Georg Zakrajsek:
Die Sonja Klima hatte aber ein Pferd und einen Gaucho dazu.


Wofür der Gaucho war ist, ein wenig um die Ecke gedacht, schon klar.

Aber das Pferd?

Oder ist die Klima eine direkte NachkommIn/en von der Zarin Katarina, dann wäre die Erklärung - im Hinblick auf ihr Pony - schon etwas einleuchtender.

Aber man sollte bedenken, nicht jedem, der eine Kerze hat, geht ein Licht auf.

Ps: Ich habe nur eine Taschenlampe, allerdings mit vielen Ecken und Kanten. Halt was modernes.b3us4
+4 #8 ich 2016-11-23 20:17
zitiere Georg Zakrajsek:
Hitler war ja ein Linker!

Ja natürlich Herr Dr. Zakrajsek, das ist mir bekannt.
Nur leider haben das bis heute, die wenigsten begriffen.
+4 #7 JanCux 2016-11-23 18:22
Jeder Bürgerfeindliche Politiker sollte eine Katze bekommen, eine Gestreifte, so um die 250 Kg.... :-*
+4 #6 Georg Zakrajsek 2016-11-23 18:04
Die Sonja Klima hatte aber ein Pferd und einen Gaucho dazu.
+4 #5 Resistance 2016-11-23 17:43

Dem VdB würd eher ein Katzerl passen. Rauchen könnte er auch noch wie sein grosses Vorbild dabei und irgendwo auf einen Berg müsste er fürs Foto auch nicht kraxeln.

Um zu kommentieren, bitte anmelden.