Aktuelles

Wahlsensation

Jetzt kommt der endgültige Wahlschlager: Basti heiratet die Klima-Greta! Trauzeugen (schon fix) Van der Bellen und der Blümel. Damit ist zwar der Schwiegermuttertraum ausgetäumt, die Klimaretter werden aber alle den Basti wählen! Wenn Kinder kommen, heißt das erste: Kromp und das zweite Kolb. Sollte es ein siamesischer Zwilling sein, dann eben Kromp-Kolb. Geschlecht ist ohnehin divers.

P.S.: Aber vielleicht ist das ganze nur ein Scherz - wie das ganze Wahltheater

Neuester Beitrag

Eiskalt im Donaukanal

Da liest man in der „Krone“, daß ein Mann einen anderen Mann in den Donaukanal gestoßen hat. Da man bei dem Täter sofort eine geistige Verwirrung diagnostizieren konnte, war es wohl eher ein „Schubsen“, weil das machen die geistig Verwirrten aus aller Herren Länder nur allzugern, vor allem auf Bahnsteigen. Aber besonders interessant: Wie die „Krone“ schreibt, war das Wasser des Donaukanals „eisig“. Aber: „eisig“ im August? Wo doch eine Seite vorher die Kromp-Kolb von einer Hitzewelle geschrieben hat? Ich glaube, daß die „Krone“ zunehmend geistig verwirrt sein dürfte.

Weiterlesen ...

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 153 Gäste und ein Mitglied online

Politik

Im Endspurt

Im Endspurt

 

ist jetzt die Wahl zum Bundespräsidenten. Die meisten von uns werden ihre Entscheidung schon getroffen haben – wahrscheinlich schon länger und vielleicht wurde die Stimme sogar schon abgegeben. Manche vertrauen eben immer noch auf die Wahlkarte.

Die letzte Fernsehdiskussion im ORF hat daher nichts Neues mehr gebracht. Der Ton war allerdings schon schärfer, es wurde durchaus auch deutlicher artikuliert. Wen das noch überzeugen konnte, ist ungewiß. Wie gesagt, die meisten werden sich ohnehin schon entschieden haben.

Dem Kandidaten der Grünen – pardon dem unabhängigen Kandidaten – wurde der Kommunismus vorgeworfen. Er hat ja selbst erklärt, einmal diese Leute gewählt zu haben. Damals war er einer, ob er jetzt noch einer ist, weiß er wahrscheinlich selber nicht mehr so genau.

Dazu ein paar Worte:

Bei der Gründung der Grünen waren sie grün. Ich war dabei und vom Nenning und Meissner-Blau angefangen habe ich sie alle gekannt. Meine Kanzlei hat diesen Menschen manchmal einen Kaffee serviert, wenn der Nenning noch geschlafen hat. Denn der Nenning war mein Nachbar und die Grünen haben sich daher, wenn sein Büro noch zu war, im Stiegenhaus versammelt. Ohne Kaffee.

Aber dann sind die Kommunisten gekommen und haben die Grünen übernommen. Die ursprünglichen Grün-Bewegten haben sich damals allmählich verabschiedet. Marxisten, Leninisten und Maoisten waren dann am Ruder und sind es bis heute.

Man kann also die Grünen ohneweiters mit Kommunisten vergleichen. Das lassen sie sich gefallen und sind wahrscheinlich sogar stolz darauf.

Meine Leser erinnern sich: „Nazis“ darf ich zu den Grünen nicht sagen. Ein entsprechender Widerruf ist ja auf der Startseite. Aber ich habe ja auch schon einigemale gesagt, daß die Grünen Kommunisten seien. Das ist nie geklagt worden, das wurde immer unwidersprochen hingenommen.

Wie es aber historisch wirklich gewesen ist, welche Verbindungen es zwischen Nazis und Kommunisten gab und daß die Nazis keine Rechten sondern Linke gewesen sind, daß der NKWD intensiv mit der SS zusammengearbeitet hat, das zeigt recht gut ein Film, die „Sovjet-Story“.

Bitte ansehen, bis zur Verkündigung des Wahlergebnisses ist ja noch Zeit. Hier ist der Link:

 https://www.youtube.com/watch?v=FsGRDZoAcDY

Politische Bildung einmal anders. Es zahlt sich wirklich aus.

Kommentare   

+2 #9 aurum 2016-12-04 17:57
Die Wähler sind nicht wichtig, wichtig sind die Auszähler und die haben heute brav gearbeitet.
+3 #8 Gerhard M. 2016-12-04 17:31
Ich hasse es recht zu behalten. Blödheit wird bestraft und die Österreicher werden sich noch wundern, wie sich ihre Heimat entwickeln wird, dank linker Vollidioten und ihrer Anhänger.
+3 #7 Georg Zakrajsek 2016-12-04 14:31
Ich bin gerade am Weg ins Parlament. Zu welcher Fraktion darf man raten.
+5 #6 Gerhard M. 2016-12-04 13:25
Leider wird es sich am 04 Dezember entscheiden ob ich recht behalte. Ich unterstelle der Mehrheit des österreichischen Wahlvolkes Dummheit. Unser Staat erstickt an integrationsunwilligen Migranten, die Gefängnisse sind voll von ausländischen Verbrechern, die Staatskasse ist leer und unser Bildungssystem ist im Keller. Da gibt es doch tatsächlich noch genügend Vollidioten in diesem Land die an Linken und ihren Auswüchsen festhalten. Ich hoffe, ich irre mich.
+5 #5 Poscheraser 2016-12-04 12:39
SO! Gewählt....

Für mich als Katzenbesitzer, Modellflieger und Sportschütze hat es nur einen möglichen Kandidaten gegeben... und der kommt nicht von den Linken...
+4 #4 Michael Heise 2016-12-03 21:24
Also irgendwie konnte einem dieser Grüne in der Sendung schon leidtun. Wenn er morgen den Abgang macht, kann er ja immer noch SOS- Kinderdorfmutter werden (...).
+4 #3 Walter Murschitsch 2016-12-03 14:39
Wilhelm Ehmayer und JanCux haben alles gesagt was es zu sagen gibt! DANKE!

Und das ist gut so !

VIRIBUS UNITIS !
+6 #2 Wilhelm Ehemayer 2016-12-03 04:24
Es ist absolut unverständlich wie Teile der Amtskirchen und ÖVP einen ehemaligen Kommunistenwähler, Sozialdemokraten und nun Unabhängigen, einen Atheisten,Freimaurer, Globalisierer und "Alt.68er" der nun seine Heimatliebe und Freundschaft zu Jägern, Schützen und Trachtlern entdeckt und noch schnell, sicher nicht aus Opportunismus , heiratete, unterstützen können. All jene zeitgeistigen Kirchenhirten die "ihre Schafe den Wölfen zum Fraß vorwerfen" werden sich einst vor Gott rechtfertigen müssen. All den Abgehobenen, Versorgungspostlern, Unfähigen und Marionetten sei das Gedicht des Freiheitskämpfers und Burschenschafters Theodor Körner "Noch sitzt ihr da oben..." ins Gedächntnis gerufen! Wer eine positive Wende erzwingen will und die absurde und selbstzerstörerische Willkommens-, Multikulti-, Gender- und Randgruppenpolitik ablehnt muß Hofer wählen! VIRIBUS UNITIS!
+7 #1 JanCux 2016-12-03 02:28
Durch Zufall habe ich die Diskussion zwischen Hofer und vdB auf Phönix gesehen. Es war recht deftig, aber vom Hintergrund gesehen (die Hetze gegen Herrn Hofer in den letzten Monaten) verständlich.
Wenn ich als Piefke wählen dürfte, eindeutig Hofer !

RECONQUISTA !

Um zu kommentieren, bitte anmelden.