Aktuelles

Wetter legt ganze Landstriche lahm

Aber, aber, liebe "Krone"! Ist das nicht ein falscher Aufmacher? Was sagt denn da die Kromp-Kolb dazu? Und die Greta? Ach ja, die ist ja auf dem Schiff und segelt bereits Richtung Spanien.

Es dürfte also nicht heißen: "Wetter legt ganze Landstriche lahm" sondern richtig: "Klima legt ganze Landstriche lahm". Denn wir alle wissen: Wetter gibt es ja gar nicht, es ist das Klima, ihr Trotteln! Und wenn es schneit, ist das die menschengemachte Erderwärmung. Und wenn es regnet, genau so. Wenn es trocken ist - Wüste. Die Wüste lebt nicht, sie droht. Fragen sie die Wissenschaft und am besten eine Wissenschaftlerin. Ihr habt doch eine an der Hand! Schreibt doch jeden Tag!

Neuester Beitrag

Wieder ist einer gestorben

 

Diesmal war es Gustav Peichl, jedem besser bekannt als „Ironimus“. Er hat die Zweite Republik mit seinen Karikaturen begleitet und er hat sie alle gezeichnet. Mit spitzer Feder, humorvoll, aber nie verletzend. Politiker – die vor allem – aber auch Künstler, Schauspieler, keinen hat er ausgelassen.

Weiterlesen ...

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 62 Gäste und keine Mitglieder online

Politik

Das Landhaus ruft!

Das Landhaus ruft!

 

Das niederösterreichische nämlich und da sitzt der Erwin Pröll. Und die Frau Innenminister ist diesem seinen Ruf sofort gefolgt. Vom Landhaus ins Landhaus, so geht es in Niederösterreich. Der Ausflug ins Ministerium war ja nicht wirklich so lang. Das ist nur ein Zwischenschritt am Weg zum Landeshauptweib gewesen. Der wesentlich bessere Job. Weit besser als eine Ministerin, wo man dauernd Interviews geben muß und die Journalisten blöd fragen. Als Landeshauptmann (oder -Weib) muß man lediglich eröffnen – was auch immer – und Weinköniginnen abküssen. Verdienen tut man auch wesentlich mehr. Was sage ich – wirklich viel, viel mehr, mehr als der Bundespräsident.

Spät, aber doch: Der Kandidat Khol hat geschrieben

Spät, aber doch: Der Kandidat Khol hat geschrieben

 

Und zwar folgendes:

 

Sehr geehrter Herr Dr. Zakrajsek,

durch einen Fehler auf Büroebene ist Ihre Anfrage leider nicht beantwortet worden. Wir bitten Sie dafür vielmals um Entschuldigung und hoffen, dass Sie auch heute die noch ausständige Antwort von Dr. Andreas Khol nützen können. Wir senden Ihnen gerne seine Antwort nunmehr zu:

Ein Durchgefallener

Ein Durchgefallener

 

Ist der Kandidat der EU-Austreter, Robert Marschall. Nicht genügend Stimmen für die Kandidatur. Die EU-Austreter sind ja recht sympathisch und Österreich sollte wirklich aus der EU austreten oder sich gute Bedingungen herausverhandeln. Mit der derzeitigen Regierung geht das aber nicht. Lauter EU-Kriecher.

Der Baumeister hat es geschafft

Der Baumeister hat es geschafft

 

In letzter Sekunde wurden es noch die notwendigen Stimmen. Knapp, aber doch. Lugner tritt an. In gewisser Weise freut mich das: Es wird etwas lustiger im Wahlkampf werden. Sonst ist ja Politik eher traurig und vor allem wir Österreicher hatten ja in letzter Zeit nicht wirklich viel zum Lachen. Da kann man sich schon auf die mörtelschen Auftritte freuen und wenn das „First Spatzi“ dabei ist, verspricht das auch einige Unterhaltung. Außerdem: Eine First Lady mit Silikon-Aufbesserungen hatten wir auch noch nie.