Aktuelles

Zwei Forscher öffnen alles

Wie die "Krone" berichtet: Es wird keinen vierten Lockdown geben. Irgendwie schade, denn wir hätten uns schon so daran gewöhnt. So ganz ohne Lockdown ist das Leben öd und leer.

Aber wir haben hier zwei Forscher an der Front: einen Komplexitätsforscher namens Peter Klimek und einen Simulationsforscher Niki Popper. Das ist der Ungepflegte mit der wirren Frisur. Höchste Zeit also, daß aufgesperrt wird, denn der sollte dringend zum Frisör. Ob er dann gescheiter wird, kann keiner sagen, ist aber wurscht.

Also aufsperren, Herrschaften! Der vierte Lockdown bleibt uns laut "Krone" erspart. Was uns aber nicht erspart bleibt, ist diese Regierung.

Neuester Beitrag

Der Unterschied zwischen mir und dem Bundeskanzler

 

Der ist sicher sehr groß, nicht nur vom Alter her. Und studiert habe ich auch – sogar fertig mit Titel. Aber jetzt sind – oder waren - wir beide angeklagt, ich habe es schon hinter mir, meine Leser wissen das. Der Kanzler hat es aber noch vor sich mit allem drum und dran.

Weiterlesen ...

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 103 Gäste und 2 Mitglieder online

Religiöses

Und ich bin immer noch nicht ausgetreten

Und ich bin immer noch nicht ausgetreten

 

Aus der Kirche nämlich. Ich weiß natürlich, daß man da gar nicht austreten kann. Taufe ist unauslöschlich (character indelebilis), das haben wir gelernt und ich bin ja schließlich auch Doktor des Kirchenrechts. Wenn man „austritt“ erspart man sich gerade die Kirchensteuer und ärgert vielleicht ein paar Funktionäre. Das sind aber immer garantiert die Falschen.

Die Zulassung Gottes oder die Theodizee

Die Zulassung Gottes oder die Theodizee

Ein religiös-philosophisches Problem. Es geht darum, warum Gott als Allwissender, Allgerechter und Allgütiger auch das Böse zuläßt. Leibnitz hat dieses Problem zuerst behandelt, die Frage selbst ist aber natürlich so alt wie die Religion selbst.