Tierisches

Namenssuche für Bambusfresser

Namenssuche für Bambusfresser

 

Ist schon gefunden, der Name für die hier in Wien geborenen Jung-Bambusfresser, die allerliebsten Pandas. Sind ja wirklich herzig, mit ihren schwarz-weißen Zeichnungen, zum Küssen und wenn das Gut Aiderbichl solche Viecher auch hätte, könnten sie sich vor lauter Spenden nicht retten und der Staatsanwalt müßte einpacken.

Ich habe natürlich auch einen Namensvorschlag eingeschickt. Mit „Fu“ mußte der Name angehen und ich habe „Fu-Tzeng“ vorgeschlagen. Ist aber nichts geworden, sie haben einen anderen Namen bevorzugt.

Zu meinem Namensvorschlag wurde ich inspiriert durch die häufigen, aufgeregten und auch ärgerlichen Ausrufe meiner jungen Kameraden bei gewissen Gelegenheiten, wobei ich aber doch keine chinesischen Wurzeln dieser Worte ausmachen konnte, vor allem deshalb, weil gerade in China diese Feststellungen wegen der doch etwas bescheideneren Ausstattung der chinesischen männlichen Mitmenschen in anatomischer Hinsicht, wohl recht selten vorkommen dürfte.

Also sei‘s wie auch immer: Mein Vorschlag hat nicht gefallen. Ich setze meine Hoffnung daher ganz in die Fortpflanzungsanstrengungen unserer Pandas. Mein Namensvorschlag möge dabei aber kein Hindernis sein.