Aktuelles

Wo die Antisemiten zu Hause sind

Sogar unser Präsident weiß es, sagt es aber nicht. Er sagt es auch nicht in Israel, wo es am Platz gewesen wäre. Das Buch von der Frau Wiesinger hat er nicht gelesen, wird es sicher auch nicht tun. Wiesinger schreibt darin von einer Kollegin, die mit ihren mohammedanischen Schülern nicht mehr nach Mauthausen fährt, weil diese dort "Heil Hitler!" schreien und sie sich dafür verantworten muß. Wir alle wissen also, wo der Antisemitismus zu Hause ist. Sagen dürfen wir es aber nicht. Ist das jetzt schon Antisemitismus? Ich lese still meinen Koran und halte auch den Mund.

Neuester Beitrag

Eine Morddrohung im Knopfloch

 

Wer noch immer keine Morddrohung bekommen hat, ist nicht dabei. Die Frau Justizminister ist, wie sie sagt, inzwischen auch stolze Besitzerin einer Morddrohung und hat das entsprechend verkündet. Natürlich kriegt sie dafür, wie es scheint, eine komplette Cobra-Bewachung, damit sie noch wichtiger wird, als sie es bisher schon gewesen ist.

Weiterlesen ...

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 91 Gäste und keine Mitglieder online

Verkehr

Ein flotter Kanzler

Ein flotter Kanzler

 

Den haben wir, bei Gott. Fesch und flott. Er kommt ja von der Bundesbahn und die ist immer sehr schnell unterwegs, vor allem dann, wenn sie im Auftrag des damaligen Chefs die Flutilanten dorthin bringt, wo sie hingehören – ins Land der Mutti Merkel nämlich, wo es noch mehr Ger-Money gibt als bei uns und daher die Verfolgten und Schutzsuchenden schnurstracks alle dorthin wollen. Wie die Züge nachher ausgeschaut haben, ist zu sehen gewesen. Aber alles schon repariert und geputzt. Kern sei Dank!

Und da die Bahn so flott unterwegs ist, geht es mit dem Dienstwagen auch nicht langsamer. 148 km/h waren es in einer 80er Zone, aber passiert ist gar nichts, außer daß der Herr Kanzler dabei gefilmt worden ist. Wie man hört, wird er sich die Strafe mit dem Chauffeur redlich teilen, verdienen ja beide etwa gleichviel (oder doch nicht?).

Für uns Trottel gilt natürlich weiter 130, nicht daß einer glaubt, er hat es eilig. Denn eiliger als der Kanzler der Republik darf es keiner haben. Verstanden?

Kommentare   

+6 #3 Tecumseh 2016-11-06 18:17
zitiere Michael Heise:
Die CDU lässt verlauten, diese Zauberkünstlerin bei der Wahl 17´ noch mal antreten zu lassen


Das ist Wahnsinn!!!!!!!!
+6 #2 Walter Murschitsch 2016-11-06 16:39
BK Kern, ein arroganter Schnösel der außer große Reden schwingen noch nichts von Leistung gezeigt hat.

Und Orban für 1 Monat als Gastbundeskanzler und wir haben unser einst so geliebtes Österreich wieder !
+7 #1 Michael Heise 2016-11-06 15:55
Für uns Trottel gilt vor allem, dieses Unheil mit der nächsten Wählerstimme ebenso abzuhalftern. Was danach kommt, steht in den Sternen... Wahrscheinlich noch mehr Unheil. Die CDU lässt verlauten, diese Zauberkünstlerin bei der Wahl 17´ noch mal antreten zu lassen + hat damit ihr definitives Todesurteil unterschrieben.

Nach der FDP (jahrzehntelang Garant für Demokratie), die nächste Partei, die sich in Schall + Rauch auflösen wird. Wie bei einem billigen Zaubertrick... Losung des Tages: Es geht uns zwar schlechter als gestern, aber besser als morgen!

Um zu kommentieren, bitte anmelden.