Aktuelles

Es regiert: Der gepriesene Hirte

Ein uralter Film: Tod in Hollywood. Einfach sehenswert, aber kann man wahrscheinlich nicht mehr beschaffen. Dort agiert ein übler Charakter, eine Art Guru, der mit geschwindelten Weltraumbegräbnissen große Kohle macht. Selber bezeichnet er sich als "Gepriesener Hirte" und seine Anhänger vertrauen ihm blind und spenden.

Die Situation ist heute ähnlich. Der "Gepriesene Hirte", also der Heilige Basti und seine Helfer ruinieren die Wirtschaft, erzeugen hundertausend Arbeitslose, machen die Bürger zu dummen Bittstellern, statt ihnen den Schaden, die sie selbst verursacht haben, zu ersetzen.

Aber der "Gepriesene Hirte" wird nach wie vor angebetet und verehrt, gewählt wahrscheinlich auch. Wir hatten das schon einmal und es war erst 1945 mit einem großen Krach zu Ende. 

Warten wir ab, wie es weitergeht. Bisher ist aber noch keiner gescheiter geworden.

Neuester Beitrag

Oh, Du lieber Augustin!

 

Alles ist hin! In der Zeit, als der liebe Augustin seine Gstanzeln sang, wütete die Pest. Man sagt, fast zwei Drittel der damaligen Menschheit wäre ausgestorben. Wird wahrscheinlich auch stimmen und die Regierenden waren damals auch schon so rat- und hilflos wie heutzutage.

Weiterlesen ...

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 70 Gäste und 2 Mitglieder online

Verkehr

Ein flotter Kanzler

Ein flotter Kanzler

 

Den haben wir, bei Gott. Fesch und flott. Er kommt ja von der Bundesbahn und die ist immer sehr schnell unterwegs, vor allem dann, wenn sie im Auftrag des damaligen Chefs die Flutilanten dorthin bringt, wo sie hingehören – ins Land der Mutti Merkel nämlich, wo es noch mehr Ger-Money gibt als bei uns und daher die Verfolgten und Schutzsuchenden schnurstracks alle dorthin wollen. Wie die Züge nachher ausgeschaut haben, ist zu sehen gewesen. Aber alles schon repariert und geputzt. Kern sei Dank!

Und da die Bahn so flott unterwegs ist, geht es mit dem Dienstwagen auch nicht langsamer. 148 km/h waren es in einer 80er Zone, aber passiert ist gar nichts, außer daß der Herr Kanzler dabei gefilmt worden ist. Wie man hört, wird er sich die Strafe mit dem Chauffeur redlich teilen, verdienen ja beide etwa gleichviel (oder doch nicht?).

Für uns Trottel gilt natürlich weiter 130, nicht daß einer glaubt, er hat es eilig. Denn eiliger als der Kanzler der Republik darf es keiner haben. Verstanden?

Kommentare   

+6 #3 Tecumseh 2016-11-06 18:17
zitiere Michael Heise:
Die CDU lässt verlauten, diese Zauberkünstlerin bei der Wahl 17´ noch mal antreten zu lassen


Das ist Wahnsinn!!!!!!!!
+6 #2 Walter Murschitsch 2016-11-06 16:39
BK Kern, ein arroganter Schnösel der außer große Reden schwingen noch nichts von Leistung gezeigt hat.

Und Orban für 1 Monat als Gastbundeskanzler und wir haben unser einst so geliebtes Österreich wieder !
+7 #1 Michael Heise 2016-11-06 15:55
Für uns Trottel gilt vor allem, dieses Unheil mit der nächsten Wählerstimme ebenso abzuhalftern. Was danach kommt, steht in den Sternen... Wahrscheinlich noch mehr Unheil. Die CDU lässt verlauten, diese Zauberkünstlerin bei der Wahl 17´ noch mal antreten zu lassen + hat damit ihr definitives Todesurteil unterschrieben.

Nach der FDP (jahrzehntelang Garant für Demokratie), die nächste Partei, die sich in Schall + Rauch auflösen wird. Wie bei einem billigen Zaubertrick... Losung des Tages: Es geht uns zwar schlechter als gestern, aber besser als morgen!

Um zu kommentieren, bitte anmelden.