Aktuelles

Der Aufmarsch der Idioten

Die "Krone" präsentiert uns das Verhandlungsteam für die kommende Schwarz-Grüne Regierung. Ich will nicht sagen, daß die hier Vorgestellten alle Idioten sind - aber wenn man sich das so anschaut, was da aufgeboten wird: Na bumm! Es möge sich also jeder Gedanken darüber machen, wer uns demnächst regieren wird. Idioten haben Idioten gewählt und Idioten werden uns regieren. Ich denke, wir sind selber schuld.

Neuester Beitrag

Die Zweiklassengesellschaft

 

Wir entwickeln uns in eine Zweiklassengesellschaft hinein. Das liegt in der Natur der Sache, das hat es übrigens immer gegeben. Das liegt vor allem daran, daß es einfach zu viele Gesetze und viel zuviele Vorschriften gibt, daß der Staat allzuviel reglementiert. Und jetzt kommt die EU auch noch dazu. In Wahrheit kennt sich keiner mehr aus, keiner weiß mehr so richtig, ob er sich noch gesetzeskonform verhält oder schon ein Gesetz übertritt, das er aber gar nicht kennt.

Weiterlesen ...

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 75 Gäste und keine Mitglieder online

Waffenrecht International

Die Nürnberger, die hängen keinen, sie hätten ihn denn zuvor

Die Nürnberger, die hängen keinen, sie hätten ihn denn zuvor

 

Ein alter Spruch, eine alte Geschichte. In Nürnberg sollte ein Dieb gehängt werden, der Strick riß. Das Volk wollte Begnadigung, die Richter den Vollzug. Man brachte die Sache vor das Reichskammergericht, das ließ sich Zeit, wie die Gerichte halt so sind. Als die Entscheidung kam, konnte sich keiner mehr an die Causa erinnern und der Dieb war inzwischen eines natürlichen Todes gestorben.

Aber beim Waffenrecht will es die EU jetzt geschwind haben. Die Fristen sollen verkürzt werden, zwei Jahre sind den Wahnsinnigen in der Kommission zu wenig – das Ganze soll so schnell wie möglich durchgepeitscht werden. Mitsprache und Demokratie gibt es nicht – wir sind ja schließlich in der EU.

Aber es regt sich Widerstand. Gerade die „neuen“ Mitglieder der EU haben noch den Kommunismus in den Knochen und sie wollen diese neuen, sinnlosen Einschränkungen der legalen Waffenbesitzer nicht haben. Und schließlich geht es nur um die – nicht etwa um Terroristen und Massenmörder. Die sind nicht Thema, um die kümmert sich die EU gar nicht.

Im Visier der EU-Nazis sind ausschließlich die Jäger, die Sportschützen und die Sammler historischer Waffen. Denn nur die kann man mit neuen Gesetzen enteignen und entwaffnen. Die Terroristen lachen nur darüber.

In einer Sitzung hat bei der IWA in Nürnberg die unglaublich rührige Katja Triebel versucht, die Gegner dieses EU-Vorhabens zu vereinen und aufeinander einzustimmen. Das ist gelungen. Alle waren sich im wesentlichen einig. Was aber wirklich daraus werden wird, weiß ich noch nicht.

Es fehlt nämlich sehr viel – vor allem Geld. Und es hat sich nicht geändert – ohne Geld kein Kampf. Das war auch zu Zeiten des Reichskammergerichtes nicht anders.

 

P.S.: IWÖ-Unterschriftenaktion gegen den EU-Wahnsinn und gegen sinnlose Waffenverbote
http://iwoe.at/unterschriftenliste/gegen-den-eu-wahnsinn-gegen-sinnlose-waffenverbote/

PP.S.: Petition zur Verhinderung der Verbotsrichtlinie
https://www.change.org/p/council-of-the-european-union-eu-you-cannot-stop-terrorism-by-restricting-legal-gun-ownership

Kommentare   

+14 #9 JanCux 2016-03-09 20:20
zitiere Franz Steiner:
Mir nimmt niemand mehr meine Waffen ab, außer ich liege regungslos am Boden und schau mir die Radieschen von unten an. Vor einem sich anbahnenden Krieg gebe ich doch nicht meine zukünftige Lebensversicherung ab!? Das einzige was mich dann richtig treffen wird ist, dass ich meinen Sport nicht mehr legal ausüben kann!


Dem ist nichts mehr hinzuzufügen !

VIRIBUS UNITIS !
+21 #8 Sig Sauer 2016-03-09 18:34
Mir nimmt niemand mehr meine Waffen ab, außer ich liege regungslos am Boden und schau mir die Radieschen von unten an. Vor einem sich anbahnenden Krieg gebe ich doch nicht meine zukünftige Lebensversicherung ab!? Das einzige was mich dann richtig treffen wird ist, dass ich meinen Sport nicht mehr legal ausüben kann!
+21 #7 Tecumseh 2016-03-09 18:02
zitiere Poscheraser:
Der Genosse Hollande hat eine gute Idee..... Er will alle Länder aus der EU rauswerfen, die eine "rechte" Regierung haben.....


Uiiiii, des is jo a gefährliche Drohung! Ob I des übaleb'n tät, wenn a des tadat? :cry:
+27 #6 Poscheraser 2016-03-09 17:43
Der Genosse Hollande hat eine gute Idee..... Er will alle Länder aus der EU rauswerfen, die eine "rechte" Regierung haben.....

Bin voll dafür! Denn im Sommer haben wir hoffentlich einen "rechten" (aufrechten) Norbert Hofer als UHBP.

Und dann lieber Linksfaschist Hollande: tschüss, baba und foll ruhig auf dei Schnauzn!

Österreich MUSS dringend diesen EU - Versager Verein verlassen um als Land und Volk zu überleben!
+24 #5 Wilhelm Ehemayer 2016-03-09 16:36
Auch wenn ich mich wiederhole, nutzen wir die Wahlen um die Marionetten der EU, die sich Regierung nennen aus ihren Versorgungsposten zu fegen! Sollte es gelingen Hofer zum Bundespräsidenten zu wählen sprengt es die Koalition der Abgehobenen , Unfähigen und Statthalter der EU, Banken und Konzerne und Neuwahlen sind die Folge wo SPÖ und ÖVP gemeinsam nicht einmal mehr 40% haben. Dann wäre es der Anfang des Endes dieses EU-Moloches und man könnte mit der Schweiz, den Visigradstaaten etc. als Neutrales Österreich zusammenarbeiten und auch TTIP abschmettern. Aufgegeben wird ein Brief. Es liegt an uns allen-VIRIBUS UNITIS!
PS: An Walter Murschitsch kann man nur appellieren wieder Beiträge zu schreiben, es kommt in so einer Zeit auf jeden, einzelnen, denkenden Bürger mit Zivilcourage an!
+17 #4 Dawydow 2016-03-09 16:24
http://www.krone.at/Nachrichten/EU_will_Schuetzen_die_Feuerwaffen_nehmen-Auch_Jaeger_im_Visier-Story-499877?utm_source=krone.at&utm_medium=RSS-Feed&utm_campaign=Nachrichten
So viel dazu.
+22 #3 Tecumseh 2016-03-09 16:12
Durchpeitschen!
Ist mir klar! Je schneller das durchgepeitscht wird, desto weniger besteht die Gefahr, daß die schlafenden und bequemen Sofakleber munter werden! Und desto weniger besteht die Gefahr, daß man sich zusammenschließt!
Und den Kommentar von Rainer kann ich auch nur bestätigen!
Natürlich bin ich gerne bereit mit einer Spende meinen Beitrag zu leisten! Hab' ich doch noch immer getan!

Wo bleibt unser Walter Murschitsch? Was hat ihn blos verärgert?
Walter werde wieder aktiv! Jetzt kommt es wahrlich auf jeden einzelnen an!!!

Walter VIRIBUS UNITIS!!!
+27 #2 Rainer 2016-03-09 15:55
Man merke:

EU Aktivitäten zu Waffen, Bargeld und Sanktionen gegen andere Staaten...blitzschnell

EU Aktivitäten zu Flüchtlingen, Linksextremismus, Regelungen gegen Finanzabzocker...langsam wie ein totes Schaf

Grüße
Rainer
+29 #1 Richard Joseph Huber 2016-03-09 15:53
Die Regulierungswut des Europäischen Unsinns:
Trotz rot-schwarz-grüner Realitätsverweigerung ist und bleibt Österreich ein Traditions bewusstes Land. Heimat-, Trachten-, Schützenvereine sind tief im Bewusstsein verankert und findet jetz die Regulierungswut der BrüsselUnbeamten für 10.000ende Schützen ihren Niederschlag. Brauchtumswaffen, völlig "schiessunfähig", für einen Mord ungeeignet, sollen in die Kathegorie C-Feuerwaffen aufgenommen, Tradition, Heimatliebe sollen wieder einmal filetiert werden. Es reicht den "Säcken" immer noch nicht, dass ein Kruzifix in Schulen, öffentlichen Gebäuden, Schweinefleisch in Kindergärten verbannt sind, es reicht nicht, dass Umzüge, sei es Fasching, Krampuss und sonstige, aus fadenscheiniger Rücksicht auf "Andersgläubige" abgesagt werden. Ehrerweisungen durch Salutschüsse sind wichtige kulturelle Bestandteile eines Heimat bezogenen Miteinanders und nicht mit Dschihadismus, Terrorismus, Mordgedanken gleichzusetzen. In`s Stammbuch nach Brüssel geschrieben:
Nicht von rechten Parteien, von Prangerschützen, von Jägern droht Gefahr, im schlimmsten Fall verlieren Heuchler und Sesselkleber ihrer Gilde die überbezahlte Funktion im Glaspalast, Geafhr droht ausnahmslos durch Respektlosigkeit ggenüber Nationalitäten, falsche Fiskal-, Geldpolitik, Vandalismus in der Natur, Vergiftung durch Monsantprodukte, Entdemokratisierung und nicht endend wollend---

Um zu kommentieren, bitte anmelden.