Aktuelles

Es wird scharf geschossen

Diesmal in Berlin. Die Deutschen haben das schärfste Waffengesetz in ganz Europa. Wirken tut es nur gegen die eigenen rechtstreuen Bürger, die "Zugewanderten" kümmern sich selbstverständlich nicht darum. An die Freudenschüsse bei türkischen Hochzeiten hat man si9ch schon gewöhnt - die Polizei schaut immer interessiert zu, tut aber nichts. Und jetzt - eine Schießerei in Berlin bei einem Türkenfest. Täter - nicht bekannt. Das heißt - wir wissen schon, wer das war, die Behörden aber tappen im Dunkeln oder machen die Augen zu.

Also: Gesetze haben wir schon, wir wenden sie aber nur an, wenn es gegen die eigenen Bürger geht. Deutschland wie es leibt und lebt.

Neuester Beitrag

Kultur ist alles – alles ist Kultur oder: der Duft der großen weiten Welt

 

Es gibt jetzt Kerzen, die nach der Vagina der Frau Gwyneth Paltrow duften. Ob sie dabei brennen müssen oder auch so duften, weiß ich nicht. Ich kann es auch nicht sagen, weil ich ja noch nicht an der Gwyneth Paltrow riechen durfte – aber wenn es in der Zeitung steht, wird es schon stimmen.

Also auf in das nächste Kerzengeschäft!

Weiterlesen ...

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 89 Gäste und ein Mitglied online

Waffenrecht International

Hände weg von meinen Waffen!

Hände weg von meinen Waffen!

 

Ich habe meine Waffen ganz legal erworben. Gekauft, teilweise geerbt. Und ich habe diese Waffen allesamt soweit es Vorschrift ist, registriert oder genehmigen lassen.

Das ist mein rechtmäßiger Besitzstand. Mein Eigentum.

Wahrscheinlich geht es allen meinen Lesern genau so wie mir. Das sind ja Jäger, Sportschützen, Sammler oder Waffenbesitzer, die an ihre Sicherheit denken. Verbrecher und Terroristen werden sicher keine darunter sein.

Jetzt wird aber dieser Besitzstand bedroht. Die Bedrohung geht von der EU aus. Ihr gefällt es, aus rein populistischen Gründen, aus Panikmache, aus „Sicherheits“-überlegungen, gegen den privaten Waffenbesitz vorzugehen. Verbote, Einschränkungen, Registrierungen werden erfunden, in Gesetze geformt, Richtlinien ausgearbeitet. Ziel ist der entmündigte, der versklavte Untertan.

Und jedes dieser Vorhaben der EU ist ein entschlossener Angriff auf unser rechtmäßig erworbenes und besessenes Eigentum, auf unser Recht.

Jetzt aber muß Schluß sein damit. Es gibt keine Konzessionen mehr, keine einzige. Hier geht es um unsere angestammten Grundrechte, um das Eigentum, das zu recht die Basis jeder Rechtsordnung sein muß.

Diese Grenze darf nicht überschritten werden und hier hat der Übermut der EU-Bonzen seine Grenze zu finden.

 

P.S.: IWÖ-Unterschriftenaktion gegen den EU-Wahnsinn und gegen sinnlose Waffenverbote
http://iwoe.at/unterschriftenliste/gegen-den-eu-wahnsinn-gegen-sinnlose-waffenverbote/

PP.S.: Petition zur Verhinderung der Verbotsrichtlinie
https://www.change.org/p/council-of-the-european-union-eu-you-cannot-stop-terrorism-by-restricting-legal-gun-ownership

Kommentare   

+12 #12 Tecumseh 2016-03-11 09:50
zitiere Resistance:
ΜΟΛΩΝ ΛΑΒΕ


Ja, oder auch "...aus meinen toten kalten Händen..."!

Ansonst, an die 300 werden wird schon zusammen bringen, :cry: aber wo ist unser Leonidas??? :sad:

VIRIBUS UNITIS!

(Übrigens eine private Zusatzbemerkung:
Anläßlich einer Motorradtour war ich dort und hab's mir angesehen!)
+11 #11 Resistance 2016-03-11 08:49
ΜΟΛΩΝ ΛΑΒΕ
+13 #10 Poscheraser 2016-03-10 20:17
#9 Tecumseh, #8 Martin Q.:

Ich staune, ich hätte nicht gedacht, dass diesen Regierung so viel Gutes zusammengebracht hat...

Ich hätte nicht mal die Hälfte davon erwartet..... (lol)
+16 #9 Tecumseh 2016-03-10 20:02
zitiere Martin Q.:
Damit es nicht heißt daß wir nur über die Regierung schimpfen, hier noch die Punkte die sie gut gemacht haben:

















fertig.


Nein, da hast noch einige Punkte vergessen! Und zwar:











Jetzt san' ma fertig! :lol:
+23 #8 Martin Q. 2016-03-10 19:59
Damit es nicht heißt daß wir nur über die Regierung schimpfen, hier noch die Punkte die sie gut gemacht haben:

















fertig.
+25 #7 Loki 2016-03-10 19:27
Ich hoffe, wir bekommen bald NEUWAHLEN. Damit dieser ganze Schmutz und Dreck auf dem Stimmzettel hinweggefegt wird.

Ich bin für den Ö X I T !!!!!!!!!!!

Die Schweizer brauchen diese Saubande von der EU auch nicht! :angry:

Beispielhaft sind die letzten Verordnungen, die NUR Nachteile gebracht haben:
Glühbirnenverbot
Allergiekennzeichnung in Gasthäusern

und jetzt das drohende TTIP

National ist auch nur Schwachsinn geschehen:

Registrierkassenpflicht
Rauchverbote
Asylchaos

Ich persönlich hab die Schnauze gestrichen voll !!!! :zensiert:
+24 #6 Franz Fössner 2016-03-10 18:41
Liebe Leser, keine Angst. Wir werden bald, spätestens 2018 von der EU ausgeschlossen werden. Der französische Obersozi Hollande will Staaten, in denen rechte Parteien in die Regierung gewählt werden, aus der EU ausschließen. Ein wahrer Demokrat! Der hat aus der Geschichte gut gelernt. Der dürfte als Kammerdiener beim Honegger gedient haben. Der sägt offensichtlich am eigenen Ast. Die Front National wird ihm dafür dankbar sein.
Wir werden, bedingt durch das Handeln des Wurmfortsatzes der Frau Merkel, den selben Weg gehen.
+23 #5 Sig Sauer 2016-03-10 18:19
Meine (letzte) Hoffnung dass die Engländer austreten bevor die Türken eintreten. Dann zerreißt es den ganzen Sch...haufen - gut, das tut es dann auch falls die Engländer nicht austreten und die Türken eintreten, aber dann ist wirklich alles schon zu spät und jeder wird seine Waffen bitter nötig haben...
+29 #4 Michael Heise 2016-03-10 17:17
zitiere Tante Mizzi:
Die Schritte der EU sind nicht nachvollziehbar, nach jedem Attentat kriegt der unbescholtene Bürger einen weiteren Knebel. Das kann's nicht sein!
Ist EU- Bolschewistisches Kalkül. Diese Administration ist voll + ganz auf Enteignung aus: Gibt nachher z.B. ein Dummschaf seine Waffen etc. nicht ab, findet nach den Vorstellungen dieser selbsternannten "Volkskommissare" eine sog. "Ersatz- Enteignung" statt: Die Beschlagnahme des Pkw zum Beispiel. Die Folge: 90% des besagten Eigentums ist von Geisterhand verschwunden (...).

Wir hatten dieses Lumpenpack lange genug gehabt, um zu wissen... Wenigstens haben sie sich damals gegenseitig verhaftet + Genickschüsse gesetzt. Heute leider nicht mehr so angesagt (...).

Schnellstens raus aus dieser "EU", oder gemeinsam untergehen...!!!
+29 #3 Tante Mizzi 2016-03-10 16:48
Was bringt eigentlich die Verschärfung des Waffengesetzes? Die Anschläge mit nicht registrierten Waffen durch Terroristen bzw. Verrückten wird dadurch nicht weniger.
Die Schritte der EU sind nicht nachvollziehbar, nach jedem Attentat kriegt der unbescholtene Bürger einen weiteren Knebel. Das kann's nicht sein!

Um zu kommentieren, bitte anmelden.