Aktuelles

Der qualvolle Weg zum Schlachthof

So titelt die "Krone", die heute draufgekommen ist, daß man Schlachtvieh, wie es die EU befahl, zum Schlachthof bringen muß, statt es zu Hause am Bauernhof gemütlich abzustechen. Das dauert und ist nicht immer gut. Aber ist halt so in der EU.

Nur lustig, daß die "Krone" mit einem seltsamen Humorverständnis genau darunter die "Ball Hingucker" zeigt, so daß man meinen kann, dieselben Hinguckerinnen würden zum Schlachthof ausgeführt statt auf den Opernball.

Es genügt, sich die Titelseite der heutigen "Krone" anzusehen. Aber vielleicht machen die das mit Absicht.

Neuester Beitrag

Was man lesen sollte

 

Lesen kommt ab. Der „Krone“ kann man nicht die Schuld geben. Die gibt es ja schon seit dem Jahr 1900, auch wenn die Zeitung selber fälschlich behauptet, es wären erst 60 Jahre, also seit Dichand dem Älteren. Es ist also immer schon gelesen worden und es ist immer mehr gelesen worden. Die Deutschen – und die Österreicher auch waren ein Volk der Dichter und Denker und daher auch der Leser. Trotz „Krone“.

Weiterlesen ...

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 80 Gäste und keine Mitglieder online

Waffenrecht International

Was zum Schießen

Was zum Schießen

So ganz ohne Schießen geht ein Urlaub nicht. Dort, wo ich hinfahre, gibt es auch einen recht großen Schießplatz, den ich natürlich besuchen möchte. Da bin ich schon sehr gespannt, angeblich kann man dort mit allem schießen, was Gott und Frau Ploner verboten haben.


Natürlich werde ich berichten. Und wie man sagt, ist es inzwischen in Rußland mit den Waffen viel lockerer als bei uns.

Kommentare   

#7 Tecumseh 2016-09-01 15:20
zitiere schraberger, wien:
Hallo Tecumseh und Jan:
kann man in Österreich auch !



Interessant! Wo bitte?
MfG.
+1 #6 schraberger, wien 2016-09-01 14:52
Hallo Tecumseh und Jan:
kann man in Österreich auch !
+17 #5 Michael Heise 2016-08-30 19:54
Hier ein guter Buchtipp:

Gabriele Krone-Schmalz

Russland verstehen: Der Kampf um die Ukraine und die Arroganz des Westens
+18 #4 Bernhard Stenzl 2016-08-30 19:16
zitiere Gerhard M.:
weil nur Trotteln alles über sich ergehen lassen ohne sich zu wehren


Die Trotteln werden durch Suggestion und Propaganda erzeugt. Siehe https://www.youtube.com/watch?v=xleyq2oJt_8
+25 #3 Gerhard M. 2016-08-30 19:05
In Russland ticken die Uhren ein bisschen anders, im Gegensatz zu unseren von linken Idioten gesteuerten Trottelstaat. (Trottelstaat deshalb, weil nur Trotteln alles über sich ergehen lassen ohne sich zu wehren)
+14 #2 Tecumseh 2016-08-30 18:58
zitiere Jan:

Wenn ich sowas lese geht mit mir immer die Phantasie durch und ich träume von einer Long Range wie in Canada:
1000m PLUS x :lol:


Kann ich verstehen! Ich habe eine Shilo Sharps 1874 in .45-110! Unser Schießplatz reicht gerade für 100 Meter! So tief kann ich nicht einmal das Visier stellen!!! Jeder Schuß wäre eine Vergeudung!
Aber schön ist sie doch!!! :-)
+14 #1 JanCux 2016-08-30 18:01
Zitat:
gibt es auch einen recht großen Schießplatz,
Wenn ich sowas lese geht mit mir immer die Phantasie durch und ich träume von einer Long Range wie in Canada :

1000m PLUS x :lol:

Um zu kommentieren, bitte anmelden.