Aktuelles

Tschetschenen sind halt so

In Gerasdorf hat ein Tschetschene einen anderen Tschetschenen erschossen. Der Mann wurde gefaßt, die Tat ist daher geklärt.  Beide sind Asylwerber, einer davon braucht kein Asyl mehr.

Jetzt wird ermittelt. Ich vermute fieberhaft.

Folgende Fragen wären zu klären: Wo hat der Tschetschene seinen Psychotest gemacht? Wo seinen Waffenführerschein? Und wo hat er seine Waffe sicher verwahrt gehabt? Welche Behörde hat ihm enen Waffenpaß ausgestellt? Er hat ja die Waffe geführt? Und ohne Waffenpaß geht das nicht. Wo war sie überhaupt registriert? Wir haben doch so ein wunderbares ZWR?

Rhetorische Fragen, ich weiß. Aber es zeigt die Hilflosigkeit unserer Behörden. Denn wie wir alle wissen, müssen sich Mohammedaner nicht an die Gesetze der Ungläubigen halten. 

Letzte Frage: Hat das keiner gewußt?

Neuester Beitrag

Black Lives in Bööörlin

 

In der Berliner S-Bahn – ein an sich wenig empfehlenswerter Aufenthaltsort – ist eine junge Frau von einem Neger (es war wirklich einer) schwer mißhandelt worden. Sie hatte einen Hund mit dabei, der aber nicht daran dachte, sein „Frauerl“ zu verteidigen und den Neger irgendwo hineinzubeißen.

Weiterlesen ...

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 110 Gäste und keine Mitglieder online

Beiträge 2016

Ich habe ihn zum dritten Mal nicht gewählt

Ich habe ihn zum dritten Mal nicht gewählt

 

Wird natürlich keinen wundern. Aber andrerseits – ich bin weder ein Linker und schon gar nicht  ein Kommunist. Ich werde mir daher keine Aufkleber drucken lassen, wo das draufsteht und mir das aufs das Auto picken. Ich werde auch nicht deklarieren, daß dieser nunmehr gewählte Bundespräsident nicht mein Präsident sei.

Der Tod der politischen Korrektheit

Der Tod der politischen Korrektheit

 

Es war wie im Märchen vom Kaiser mit den neuen Kleidern: Trump hat gegen die politische Korrektheit verstoßen und alle haben erkannt, daß die Tugendwächter alle nackt waren. Und noch was: Als Nackte waren sie nicht schön sondern einfach nackt, lächerlich und hilflos.

Fensterstürze

Fensterstürze

 

Seit einiger Zeit fallen immer wieder Kinder aus dem Fenster. Nach einigen Tagen erfährt man dann auch die Vornamen der bedauernswerten herausgefallenen Hascherln, die zuerst einmal nicht berichtet werden. Es sind Namen, die nicht unerwartet sind und man kann daraus Schlüsse ziehen. Schlüsse hinsichtlich der Herkunft der Opfer.

Gewählt ist gewählt

Gewählt ist gewählt

 

Also den Bundespräsidenten können wir abhaken. Van der Bellen ist es geworden und inzwischen wurde wohl alles gesagt und geschrieben, was dazu zu sagen und zu schreiben war.

Hereinspaziert!

Hereinspaziert!

 

Immer nur herein! So hat die Parole vor einigen Monaten geheißen. Immer nur herein! Willkommen, liebe Mörder und Terroristen! In den Zeiten der sogenannten Willkommenskultur, die eher eine Willkommensbesoffenheit gewesen ist, hat man sie gesehen, die Politiker, wie sie an der Grenze gestanden sind, Teddybären, Blumen und Halal-Freßpakete in der Hand. Gewunken und geklatscht haben sie, die Herrschaften, die aber meistens Frauschaften gewesen sind. Gefreut haben sie sich über die vielen jungen kräftigen Männer mit ihren dunklen Augen und dem Bartschatten auf den Gesichtern.

Im Endspurt

Im Endspurt

 

ist jetzt die Wahl zum Bundespräsidenten. Die meisten von uns werden ihre Entscheidung schon getroffen haben – wahrscheinlich schon länger und vielleicht wurde die Stimme sogar schon abgegeben. Manche vertrauen eben immer noch auf die Wahlkarte.