Allgemein

Den Silvester haben wir einmal überstanden

Den Silvester haben wir einmal überstanden

 

Außer ein paar Terroranschlägen, an denen aber der Islam garantiert überhaupt keine Schuld hatte, ist gar nichts passiert. Nicht einmal in Deutschland, wo in Köln die Leute unter intensivem Polizeischutz eine friedliche Nacht feiern konnten. Es scheint also doch zu gehen. Wenn man neben jeden Nafri einen Polizisten stellt, wird es gleich friedlich.

Daß man aber „Nafri“ nicht sagen darf, weil sich die so Bezeichneten furchtbar kränken könnten, das haben uns die deutschen Grünen, die immer mehr einer nicht aufzuhaltenden Verblödung anheimfallen, inzwischen klargemacht. Ich sage daher nicht mehr Nafri sondern einfach nordafrikanisches Gesindel, was auch gut paßt.

Man hätte sich natürlich die ganzen Polizisten ersparen können, wenn man das Gesindel gleich an der Grenze aufgehalten hätte. Das aber wollte Merkel nicht und unsere Politgangster auch nicht. Drum sind sie jetzt da und wir müssen mit ihnen fertig werden. Das heißt, fertig werden können wir mit ihnen ohnehin nicht, wir können nur im besten Fall Schaden begrenzen, unglaubliches Geld für deren Bewachung aufwenden und beten, daß wir das ohne Verletzungen überstehen. Klappt nicht immer, aber ein wenig Willkommenskultur müssen wir uns halt bewahren.