Aktuelles

Wahlsensation

Jetzt kommt der endgültige Wahlschlager: Basti heiratet die Klima-Greta! Trauzeugen (schon fix) Van der Bellen und der Blümel. Damit ist zwar der Schwiegermuttertraum ausgetäumt, die Klimaretter werden aber alle den Basti wählen! Wenn Kinder kommen, heißt das erste: Kromp und das zweite Kolb. Sollte es ein siamesischer Zwilling sein, dann eben Kromp-Kolb. Geschlecht ist ohnehin divers.

P.S.: Aber vielleicht ist das ganze nur ein Scherz - wie das ganze Wahltheater

Neuester Beitrag

Was macht unsere Regierung?

 

Einfach: Nix. Für was anderes ist sie auch nicht bestellt. Und es ist auch gut, daß die Regierung nichts macht, dann was Gescheites würde wahrscheinlich nicht dabei herauskommen.

Weiterlesen ...

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 263 Gäste und keine Mitglieder online

Gastbeiträge

Buntes Europa

Hier ein Test. Ein Gastbeitrag, der etwas tiefer geht. Ich hoffe, er gefällt.

 

Buntes Europa

 

Als ich einmal einen Künstler fragte:“ Was ist Bunt?“, bekam ich folgende Antwort. „ Bunt ist, wenn sich verschiedene Farben harmonisch oder disharmonisch auf einem Medium begegnen“. Jede Farbe steht zwar für sich allein, aber im Zusammenspiel wirken sie anziehend oder abstoßend.

Was ist, wenn ich die für sich stehenden Farben miteinander mische?   Wenn es harmonierende Farben sind entstehen, harmonische Zwischentöne, füge ich jedoch eine konkurrierende Farbe dazu, entsteht meist ein schmutziges Grau oder Braun.  Und wenn ich alle Farben miteinander vermische entsteht aus Bund meist eine nicht definierbare Einheitsfarbe.

Sehen wir Europa doch einmal als Bunten Farbkasten. Jeder Staat repräsentiert mit seiner Kultur Sprache und Traditionen etc…  eine Farbe. Manche Staaten ähneln sich in der Farbe, andere stehen dazu in Konkurrenz. Doch zusammen ergeben sie ein Buntes Bild.

Aber zerstören Konkurrierende Farben nicht das gesamte Kunstwerk? Nein, nicht unbedingt.

 Es kann dem Bild einen tieferen Kontrast (Wahrnehmung) geben und somit dem Gemälde einen stärkeren Ausdruck verleihen. Konkurrenz wirkt sogar meist belebend. Es kann der Auslöser sein, seine eigene Farbe (Herkunft) besser zu sehen und zu verstehen, und über diese Erkenntnis dazu beitragen, andere Farben ebenso zu erkennen und zu respektieren. Zu Erkennen das nur gemeinsam das Bild Bunt erscheint.

Versucht man jedoch die Existenz einzelner für sich stehender Farben zu zerstören, indem man sie wild miteinander mischt, entsteht sehr schnell ein düster abstoßender Farbton.

Künstler wissen genau welche Farben sie miteinander komponieren können und welche Farbanteile alles zerstören würde. Ebenso ist es mit der Bunten Vielfalt Europas.

Wenn jemand glaubt, alle Grenzen zu tilgen, alle Völker mit ihren Traditionen, Gedankengut und moralischen Vorstellungen miteinander zu mischen, würde ein buntes Europa entstehen lassen, der irrt. Es würde eine undefinierbare Farbe entstehen, worin die stärksten Farben miteinander konkurrieren und die feinen Farbnuancen für immer zerstört würden.

Europa wird nicht durch eine Einheits-Politik,  Einheits-Gesetze,   Einheits-Exekutive, Einheits-Tradition, Einheits –Moralvorstellung, etc…. bunter. Sondern es würde die Vielfalt Europas zerstört. Viel wichtiger wäre es sich selbst bewusst zu werden, Wer man ist und Woher man kommt. Und aus dieser Erkenntnis heraus, beginnen die anderen Völker und deren Farbe zu erkennen, zu verstehen und zu respektieren. Sich gegenseitig politisch respektvoll zu begegnen, egal wie groß das Land ist, und demütig einen gemeinsamen Konsens zu finden.

Denn liebe Politiker:  „Europa muss nicht Bunt gemacht werden, Europa ist schon längst Bunt. Nur müsst Ihr lernen damit richtig umzugehen.

 

 

Kommentare   

+1 #12 aurum 2017-05-22 10:31
zitiere Jokl:
Wenn die Politiker ihren Scheiß durchziehen, dann haben wir bald einen braunen (Hautfarbe UND Gesinnung) Einheitsbrei in Europa mit IQ 90.
Irgendwann geht es uns dann so wie denen derzeit in Venezuela oder Bangladesh.
Daher: Widerstand jetzt! Wählt rechts!!!!!!

Treffender kann man es nicht beschreiben!
+3 #11 LA-LE 69 2017-05-19 14:01
zitiere Jokl:
Wenn die Politiker ihren Scheiß durchziehen, dann haben wir bald einen braunen (Hautfarbe UND Gesinnung) Einheitsbrei in Europa mit IQ 90.
Irgendwann geht es uns dann so wie denen derzeit in Venezuela oder Bangladesh.
Daher: Widerstand jetzt! Wählt rechts!!!!!!

Dank unserer Marionetten ist Venezuela oder Bangladesh nicht mehr in all zu weiter Ferne.Es fehlen nur mehr die von Soros gesponserten bunten Revolutionen.Unsere Eliten warten schon .http://www.krone.at/oesterreich/oeh-wahl-vsstoe-s ichert-linker-fuehrung-mehrheit-geringe-beteiligun g-story-570114
+2 #10 LA-LE 69 2017-05-19 13:54
Zitiere TV Ray
Und wer sollte diese Zustände ändern?Unsere Marionetten die an den Schnüren der Puppenspieler hängen?Das nächste Treffen der Puppenspieler findet vom 31 Mai-4 Juni in der nähe von Washington DC statt.Es sind dort auch einige Marionetten(nur wegen der Kosmetik)eingeladen um sich die Befehle abzuholen und Einblick in die neuen Spielpläne zu erhalten.
+4 #9 Loki 2017-05-19 07:59
Wenn die Politiker ihren Scheiß durchziehen, dann haben wir bald einen braunen (Hautfarbe UND Gesinnung) Einheitsbrei in Europa mit IQ 90.
Irgendwann geht es uns dann so wie denen derzeit in Venezuela oder Bangladesh.
Daher: Widerstand jetzt! Wählt rechts!!!!!!
+5 #8 Martin Q. 2017-05-19 07:02
zitiere Tecumseh:
... Da war z.B. vom Respekt für anders Denkende die Rede...

Man braucht sich nur eine Frage stellen:
Haben die Andersdenkenden Respekt vor uns?
Eben!
Deshalb: Bekämpfen bevor sie uns bekämpft haben!
+4 #7 TVRay 2017-05-18 23:00
1/2 Ich habe Bunt in diesem Gastbeitrag deshalb gewählt, weil unsere wir haben uns alle so lieb Umarmer, anscheinend keine Ahnung haben was Europa ist. Natürlich finden diese es cool endlich ohne Zollkontrolle nach Holland zu fahren um sich die Birne in den Coffeeshops weg zu kiffen und sich dann noch erdreisten alle anderen ihren lebensstill aufzwingen zu wollen.
Und ja. Ich war in den Kriegsgebieten, wo unsere „Bereicherungen“ herkommen. Wenn sie sich auch so zu Hause aufgeführt haben, wie bei uns, dann ist es auch verständlich warum sie in ihrem Heimatland verfolgt wurden. Denn es gibt noch Kulturen, wo zügelloses Leben nicht einfach so toleriert wird. Ob richtig oder falsch will ich hier nicht kommentieren. Aber wenn unsere Politiker Ethnische unterschiede machen was die Auslegung unsere Gesetze angeht, wie „kriminelle Handlungen haben keine Auswirkung auf das Asylverfahren“, wem wundert es, dass die Bevölkerung irgendwann auf die Barrikaden geht.
+4 #6 TVRay 2017-05-18 22:59
2/2 Österreich hat und hatte ein gutes Gesetz was Asylbewerber und Wirtschaftsflüchtlinge angeht. Nur weil es unseren Politikern unangenehm ist es zu ahnden, werden neue Gesetze geschaffen, um ja nicht international von den Staaten Prügel zu kassieren, die dafür hauptverantwortlich waren das dieser Flüchtlingsstrom überhaupt zustande kam. Und plötzlich sind Wirtschaftsflüchtlinge Asylanten.
Nur so zum Nachdenken. Wenn ich Steuerhinterziehe und vom Staat verfolgt werde, habe ich dann auch Flüchtlingsstatus im Ausland? Und wehe es fragt das Auswertige Amt in Österreich nach warum ich verfolgt werde, erhebe ich bei der Menschenrechtskommission Einspruch, denn das dürfen sie nicht. Also können unsere Bereicherer alles erzählen was sie wollen. Und unsere Beamten dürfen nicht einmal in dem Heimatland von wo sie herkommen bei den Behörden Auskünfte anfordern. Da sie ja Flüchtlingsstatus haben.
+3 #5 Eugen Gerber 2017-05-18 22:34
Weil's ein wenig dazu passt:
http://www.journalistenwatch.com/2017/05/17/wahlstrategie/
+4 #4 Tecumseh 2017-05-18 19:38
zitiere Walter Murschitsch:
"...Brüsseler Einheits-Suppe, wie es Van der Bellen wünscht, NEIN !"


Ich habe ihn gehört im Staatsfunk, wie er erst vor kurzem mahnende Worte gesprochen hat! Da war z.B. vom Respekt für anders Denkende die Rede und vom Ansehen im Ausland! Ausgerechnet der! Ich habe noch sehr gut das Rededuell zwischen Hofer und ihm in Erinnerung!!! Und Sager seiner Freunde, wie z.B. Flaggerl fürs Gackerl! Da hat er sich auch nie distanziert und mahnende Worte hat er auch nicht gefunden!!! Usw, usw!!!
+4 #3 Walter Murschitsch 2017-05-18 18:31
So, und jetzt sollten auch wir abstimmen. Raus aus diesem ethisch verwahrlosten Merkel-USA-NATO-Klub !

Friedenspolitik und gemeinsame Wirtschaft in Europa ja, Brüsseler Einheits-Suppe, wie es Van der Bellen wünscht, NEIN !

Um zu kommentieren, bitte anmelden.