Aktuelles

Der Aufmarsch der Idioten

Die "Krone" präsentiert uns das Verhandlungsteam für die kommende Schwarz-Grüne Regierung. Ich will nicht sagen, daß die hier Vorgestellten alle Idioten sind - aber wenn man sich das so anschaut, was da aufgeboten wird: Na bumm! Es möge sich also jeder Gedanken darüber machen, wer uns demnächst regieren wird. Idioten haben Idioten gewählt und Idioten werden uns regieren. Ich denke, wir sind selber schuld.

Neuester Beitrag

Die Zweiklassengesellschaft

 

Wir entwickeln uns in eine Zweiklassengesellschaft hinein. Das liegt in der Natur der Sache, das hat es übrigens immer gegeben. Das liegt vor allem daran, daß es einfach zu viele Gesetze und viel zuviele Vorschriften gibt, daß der Staat allzuviel reglementiert. Und jetzt kommt die EU auch noch dazu. In Wahrheit kennt sich keiner mehr aus, keiner weiß mehr so richtig, ob er sich noch gesetzeskonform verhält oder schon ein Gesetz übertritt, das er aber gar nicht kennt.

Weiterlesen ...

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 77 Gäste und keine Mitglieder online

Kriminalität

Unternehmen Kornmandl

Unternehmen Kornmandl

 

Nur mehr wenige werden sich an den Frauenmörder Engleder erinnern, der in der Gegend um Steyr einige Zeit sein Unwesen getrieben hat und seine Beziehung zu Frauen zufolge seiner körperlichen Beschaffenheit (er war das, was man damals noch einen Zwerg nennen durfte) unter Einsatz seines Maurerfäustels gestaltet hat, was regelmäßig zum Tod der damit konfrontierten Mädchen geführt. Nach einigen Ermittlungspannen - man hatte zuerst einmal einen Arzt unschuldig eingesperrt - kam man auf den Engleder.

Eine Polizeiaktion ähnlich der, die heute beim Mörder von Stiwoll veranstaltet wird, brachte eine Blamage: der Mörder hatte sich einfach in den Zug gesetzt und so die kunstvolle polizeiliche Zernierung ausgetrickst. Er wurde dann vom bayrischen Zoll verhaftet.

Qualtinger hat daraus eine Farce, betitelt: „Unternehmen Kornmandl“ gemacht, an der ich mich heute auch noch manchmal erfreue, vor allem dann, wenn ich solche Fahndungsaktivitäten beobachten kann, die auch schon wieder einmal drohen, recht erfolglos zu werden.

Wer also kann, sollte sich das aus dem Netz herholen und anschauen. Jedenfalls: Qualtinger läßt die Geschichte mit einem Funkdialog ausklingen, wo die letzte Meldung, geäußert vom Gendarmen namens Hosenseitel lautet: „Leck mi‘m Oarsch! Ende!“

Dem habe ich nichts hinzuzufügen. Ende.

 

P.S.: Dem Engleder ist schließlich noch Gerechtigkeit geworden: Er hatte seine Strafe verbüßt und wurde im Schottenstift gnadenhalber aufgenommen. Dort hat ihn eine von ihm dorthinbestellte Prostituierte erstochen.

Kommentare   

+2 #15 Trümmerfrau 2017-11-15 21:48
Wie immer brillant gebrüllt, Löwe! Ergänzen darf ich Ihren Kommentar, lieber Doktor Zakrajsek, noch um eine Meldung in der Kleinen Zeitung: die durch den (mutmaßlichen) Mörder von Stiwoll gefährdeten Personen würden besonders bewacht werden, indem die Funkstreifen verstärkt bei ihnen vorbeifahren würden. Ende des Zitates. Es wäre für unseren überlasteten Staatsetat freilich sinnvoller und entlastend, den präsumptiven Opfern des mutmaßlichen Querulanten einen Revolver oder eine Pistole in die Hand zu drücken...
+2 #14 aurum 2017-11-15 08:53
zitiere LA-LE 69:
zitiere aurum:
zitiere Eichhörnchen:
OT:
Man lese in der Krone:
"EU-Verteidigungsunion fix: Auch Österreich an Bord"

Schad, die Blauen fallen schon wieder um. Laut dem Basti ist diese Verteidigungsunion mit der Neutralität vereinbar, lächerlich.
Es ist wohl nur noch eine Frage der Zeit, bis wir wieder Besatzungstruppen bekommen.


Ist Deutschland nicht mehr besetzt?

Dland schon und Österreich mit dieser Verteidigungsunion wieder, denn es wird sicher Stationierungen geben.
+2 #13 LA-LE 69 2017-11-14 20:52
zitiere aurum:
zitiere Eichhörnchen:
OT:
Man lese in der Krone:
"EU-Verteidigungsunion fix: Auch Österreich an Bord"

Schad, die Blauen fallen schon wieder um. Laut dem Basti ist diese Verteidigungsunion mit der Neutralität vereinbar, lächerlich.
Es ist wohl nur noch eine Frage der Zeit, bis wir wieder Besatzungstruppen bekommen.


Ist Deutschland nicht mehr besetzt?
+2 #12 aurum 2017-11-14 07:37
zitiere Eichhörnchen:
OT:
Man lese in der Krone:
"EU-Verteidigungsunion fix: Auch Österreich an Bord"

Schad, die Blauen fallen schon wieder um. Laut dem Basti ist diese Verteidigungsunion mit der Neutralität vereinbar, lächerlich.
Es ist wohl nur noch eine Frage der Zeit, bis wir wieder Besatzungstruppen bekommen.
+4 #11 LA-LE 69 2017-11-13 17:57
zitiere Oldie4711:
Der Friedrich F. ist schon längst über alle Berge oder er hat sich selbst umgebracht. In den umliegenden Wäldern zu suchen ist verlorene Liebesmüh'. Das müssten aber die Exekutivbeamten wissen.Na, Gott sei Dank haben wir wieder einmal einen einheimischen Mörder. Unsere großen Kriminalfälle halten sich ja in überschaubaren Grenzen. Ein echter Steirer, nicht so wie der Bosnier in Graz, ist eine echte Sensation.


Die linken werden jubeln.Endlich wieder einmal ein Ureinwohner und nicht immer unsere Schützlinge.
+3 #10 LA-LE 69 2017-11-13 17:45
zitiere Oldie4711:
Der Hooton-Plan wird von der unsäglichen Frau Merkel beinhart umgesetzt. Sie ist aber letztlich nur das Vollzugsorgan.


Man könnte auch sagen sie ist die Vorzeige Marionette und Liebling der Eliten.Aber auch ihr wird das Schicksal aller Marionetten nicht erspart bleiben."Du hast für uns gespielt,und jetzt zurück in die Puppenkiste".In der Puppenkiste kann sie sich dann mit Adi H.(ihr Vorgänger).über ihre Vorstellungen unterhalten,denn bei den Eliten gibt es nur "Leckerlis"bis die Vorstellung zu Ende ist.
+5 #9 Oldie4711 2017-11-13 15:35
Der Hooton-Plan wird von der unsäglichen Frau Merkel beinhart umgesetzt. Sie ist aber letztlich nur das Vollzugsorgan.
+6 #8 Eichhörnchen 2017-11-13 15:32
OT:
Man lese in der Krone:
"EU-Verteidigungsunion fix: Auch Österreich an Bord"
+5 #7 Oldie4711 2017-11-13 15:31
Der Friedrich F. ist schon längst über alle Berge oder er hat sich selbst umgebracht. In den umliegenden Wäldern zu suchen ist verlorene Liebesmüh'. Das müssten aber die Exekutivbeamten wissen.Na, Gott sei Dank haben wir wieder einmal einen einheimischen Mörder. Unsere großen Kriminalfälle halten sich ja in überschaubaren Grenzen. Ein echter Steirer, nicht so wie der Bosnier in Graz, ist eine echte Sensation.
+2 #6 aurum 2017-11-13 14:48
zitiere LA-LE 69:
zitiere aurum:
zitiere LA-LE 69:
zitiere aurum:
Ja den bayrischen Zoll gibt es auch nicht mehr und somit laufen hunderttausende Engleders in Dland rum und vergenußzwergeln Frauen.


Der "Plan"verlangt es so,und wird mit Hilfe der Marionetten zu 100%umgesetzt.Die Erfüllung des "Planes"steht vor den Wünschen des Volkes,und müßte jeden die Augen öffnen der den"Hooton-Plan" kennt.

Der "Hooton-Plan" trifft die Sache nicht ganz. Dieses Werk ist "aktueller": http://thomaspmbarnett.com/blueprint-for-action/
Es betrifft alle weißen Europäer, eigentlich alle Weißen. Nur kann es sich niemand vorstellen.


Es kann sich niemand vorstellen,ist aber Europas Zukunft. Unsere Marionetten werden versuchen(lach)alles Unheil von uns ab zu halten.(lach noch einmal)

Darum möchte ich meine Pension auf der südlichen Halbkugel verbringen. Nur die Zeit läuft mir davon.

Um zu kommentieren, bitte anmelden.