Aktuelles

Jetzt geht die Uhr richtig

Die Drag-Queen Olivia tritt in deutschen Kindergärten auf und liest den lieben Kleinen aus ihrem Buch vor. Worum es darin geht und was da geschildert wird, will ich nicht wissen. Nur: Ich kann es mir aussuchen, die Kindern aber nicht.

Neuester Beitrag

Das fügsame Lamm ist die liebste Beute des Wolfes

 

Ein russisches Sprichwort – ich habe das vom Solschenizyn, der hat das im Archipel GULAG gebracht. Russische Sprichwörter sind meistens gut und sie sind meistens kurz. Daher kann man sie sich gut merken.

Weiterlesen ...

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 112 Gäste und keine Mitglieder online

Kultur

Nahe der Zeit – Idioten in der Zeitspirale

Nahe der Zeit – Idioten in der Zeitspirale

 

Ein neues Wort ist aufgetaucht und es ist wie viele der sogenannten „neuen“ Worte nichtssagend und völlig idiotisch. Das Wort heißt „zeitnahe“ und wird vor allem von Politikern, die nicht so recht wissen, was sie zu sagen haben, verwendet.

„Zeitnahe“ bedeutet natürlich gar nichts, gemeint ist wahrscheinlich „bald“ oder was ähnliches. Es klingt aber für die anscheinend als völlig verblödet angesehenen Adressaten recht professionell, soll zumindest so klingen. Journalisten verwenden es inzwischen auch, ist aber dadurch nicht gescheiter geworden, nur noch blöder.

Daher meine Aussage und meine Ankündigung:

Wer in Hinkunft das Wort „zeitnahe“ verwendet, den erkläre ich hiermit feierlich zu einem hoffnungslosen Idioten. Wurscht, wer es ist. Auch wenn es hohe Herrschaften wären – sie sind davon nicht ausgenommen.

Ich weiß schon, daß es nichts nützen wird. Aber es hilft schon, wenn man zu jemanden „Idiot“ sagen darf, der es verdient.

 

P.S.: Ich bitte, mir diese zeitnahen Idioten zu melden. Ich werde sie vor den Vorhang bitten.

Kommentare   

+3 #15 LA-LE 69 2017-05-20 20:30
zitiere Walter Murschitsch:
Was für eine Schande diese derzeitige Regierung !

Und da quasselt dieser uselige, unabhängige auch noch vom Ansehen in der Welt !

Quo vadis Austria?

Mit Ansehen in der Welt hat er sicher unsere Naturschönheiten gemeint.Bei wem sollten EU hörige Marionetten ein Ansehen haben?Oder meinte er die Begeisterung der Touristen wegen der vielen Ring-Demos ?
+5 #14 Walter Murschitsch 2017-05-20 14:56
Was für eine Schande diese derzeitige Regierung !

Und da quasselt dieser uselige, unabhängige auch noch vom Ansehen in der Welt !

Quo vadis Austria?
+5 #13 Sig Sauer 2017-05-20 11:26
...also bei uns im Unternehmen wird der Begriff "zeitnah" auch immer gerne verwendet, wenn man bei Besprechungen keine Antwort auf deinen Termin weiß. Ziemlich idiotisch das Ganze, aber so ist halt die "neue Zeit".

Wie heißt es so schön in deinem Lied der Ärzte - "...die Intelligenz ist fast ausgerottet und es regieren nur mehr die Idioten". Passt leider.
+5 #12 Martin Q. 2017-05-20 07:34
zitiere Jokl:
Tja: "Zeitnahe" ist meine Geduld "enden wollend".

Auch so eine Aussage für die so manchen ein Deutschbuch um die Ohren gehauen gehört:
"Es ist mir nicht erinnerlich" - wird ganz besonders gern bei U-Ausschüssen verwendet.
Steht eigentlich für "Ich habe Amnesie und brauche einen Arzt. Wie man sieht kann ich mich nicht einmal mehr daran erinnern wie man einen deutschen Satz bildet."

Nun gut, "erinnerlich" steht (wie "zeitnah") zwar im Duden... aber was heißt daß heutzutage schon? Was da mittlerweile alles drinnen steht hat mit Deutsch nichts mehr zu tun.
+5 #11 Gustav 2017-05-19 22:54
Der Zeitnarr ist geboren!

Mir ist leider zeitnahe kein besserer Kommentar eingefallen.
+6 #10 Loki 2017-05-19 22:08
http://www.breitbart.com/

Hier ein Beispiel von gutem Journalismus.
Und von Demokratie und freier Rede.
Lest Euch mal den Artikel durch, in dem beschrieben wird wie ein Syrer vom IS nach der Scharia verurteilt wird.

Und dann lest mal die Klartextkommentare mit Photo und Klarnamen des Kommentators.
In den USA darf man so schreiben. Bei uns hätte der Verfasser 10 Jahre wegen Verhetzung ausgefasst!!!
+6 #9 Loki 2017-05-19 21:45
Tja: "Zeitnahe" ist meine Geduld "enden wollend".

Solche Schwachsinnigkeiten kenn ich von den Journalisten des Radio Ö1. Lauter STALIN LINKE Parteigänger !!!!!

Heute von 13 bis 14 Uhr war allerdings ein Medienwissenschaftler eingeladen, der es dem Armin Wolf ordentlich besorgt hat! Richtig eine auf die Zwölf hat der bekommen.

Besonders geärgert hat mich aber, daß die so einen korrekten Menschen wie den HOFER immer als NEGATIVBEISPIEL benutzt haben und vom Anderen war keine Rede.
Linkes PACK !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
+6 #8 Tecumseh 2017-05-19 19:33
zitiere Martin Q.:
zitiere Tecumseh:

Short... was?

Na shortly eben...


Danke, wußt ich. Ich wollt's nur dramatischer darstellen! :lol:
MfG.
+6 #7 Martin Q. 2017-05-19 19:26
Aber für diese native-denglish-speaker hab ich eine Botschaft:
If you go me on the Nerven, I put you into the Kanäul, do the Deckel drauf and you never come back to the Tageslicht.
+7 #6 Martin Q. 2017-05-19 19:24
zitiere Tecumseh:

Short... was?

Na shortly eben... without von delay. - Ja, das ist ein Klassiker.
Aber diese Aussage war nur eine der offensichtlicheren Peinlichkeiten die sich viele Politiker täglich leisten.

Das kommt halt dabei heraus wenn man versucht g'scheiter daherzureden als man eigentlich ist.
Als Politiker dürfte einem nichts peinlich sein, denn jeder normale Mensch würde sich in Grund und Boden schämen wenn öffentlich gemacht wird was man da für einen Blödsinn geredet hat.

Leider kriegen immer weniger die Peinlichkeit mancher Wortschöpfungen mit, weil es auch unter den Zuhörern immer mehr Trottel gibt, die nimmer Deutsch können und sich des "Denglish" bedienen (also deutsche und englische Worte wahllos miteinander vermischen und hoffen daß es der "Gesprächspartner" genauso cool findet wie man selbst). Einfach nur schrecklich!

Um zu kommentieren, bitte anmelden.