Aktuelles

Wenn unsere Kinder Verbrechen begehen

So schreibt die "Krone" und bringt einen Bericht über jugendliche Straftäter. Liebe "Krone": es sind nicht "unsere" Kinder. Es sind nicht "meine" Kinder. Unsere Kinder sind keine Straftäter im Sinne des Zeitungsberichtes. Wir wissen alle, wer diese Straftäter sind, wir wissen alle, wer die Täter sind, die man nicht bestrafen kann, weil sie einfach zu jung sind oder sagen, daß sie zu jung sind. Wir wissen das und was die "Krone" hier bringt, ist eine ungeheuerliche Unterstellung. Haltet endlich Euer Maul!

Neuester Beitrag

Das fügsame Lamm ist die liebste Beute des Wolfes

 

Ein russisches Sprichwort – ich habe das vom Solschenizyn, der hat das im Archipel GULAG gebracht. Russische Sprichwörter sind meistens gut und sie sind meistens kurz. Daher kann man sie sich gut merken.

Weiterlesen ...

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 118 Gäste und ein Mitglied online

Kultur

Gedenken an einen Saxophonisten

Gedenken an einen Saxophonisten

 

John Coltrane hat Todestag. Jeder, der Musik mag, sollte sich daran erinnern. Ich höre ihn immer noch gerne, Gott sei Dank geht das dank der Technik. Ich habe ihn auch einmal live hören können, als er in Wien war, wann genau weiß ich nicht mehr. Vergesse ich abernicht.

Wenn ich im IWÖ-Büro arbeite, bestelle ich mir immer eine Musik zur Untermalung. Meistens ist das Miles Davis, John Coltrane, Thelonius Monk und natürlich das Modern Jazz Quartett. Das sind Erinnerungen an meine Jugend und das sind schöne Erinnerungen. Damals habe ich auch in einer sehr bescheidenen Band von Mitstudenten gespielt, Schlagzeug, weil ich eben eines hatte und die anderen nicht.

Nach Coltrane hat sich der Jazz in eine Richtung entwickelt, die nicht mehr die meine war und auch jetzt nicht mehr meine ist. Der Jazz, wie wir ihn gekannt haben, scheint tot zu sein. Schade.

Aber die Erinnerung bleibt und Todestage sind auch dazu da, sich diese Erinnerungen zu bewahren.

Kommentare   

+5 #3 ich 2017-07-17 19:38
Ja, die Erinnerung bleibt und die kann man mir - egal wie - nicht nehmen.
Es war einfach eine schöne, nicht wieder bring bare Zeit.
Wirklich.
+2 #2 Georg Zakrajsek 2017-07-17 18:19
Danke dem Gleichgesinnten!
+3 #1 Christian Habich 2017-07-17 17:14
"A Love Supreme" ...

(mehr muß man nicht dazu sagen)

Um zu kommentieren, bitte anmelden.