Aktuelles

Von der Leyen spricht Englisch

Warum? Weil sie es kann! Sie kann ja auch viele andere Sprachen. Französisch auch. Türkisch weniger, sonst hätte sie den Erdogan gefragt, wo denn ihr Sessel wäre. Aber auch schon wurscht.

Nur das mit Englisch erstaunt mich doch einigermaßen, weil die Engländer sind ja erst aus der EU ausgetreten. Daher sollte man Englisch vermeiden, so meine ich. Nur - die von der Leyen weiß es nicht. Sie weiß auch viel anderes nicht. Das mit den Engländern wäre noch das wenigste.

Weiterlesen ...

Neuester Beitrag

Einen Bären schießen. Wer darf das, wer kann das?

 

Da muß man entweder von hohem Adel sein oder ein Kommunist. Dann darf man und der Jubel des ahnungslosen Publikums ist gewiß. Nun gut, das mit dem Adel stimmt natürlich nicht mehr, sonst hätte es ja nicht die große Aufregung gegeben, als so ein veritabler Prinz einen Bären geschossen hat.

Weiterlesen ...

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 100 Gäste und keine Mitglieder online

Medien

Ironie und Satire

Ironie und Satire

 

Meine Beiträge sind satirisch und ironisch. Heute muß man das ja extra ankündigen, eine Zeit, die Smileys braucht, um so was zu verstehen, ist nicht mehr die meine. Ich jedenfalls habe einen Scherz immer auch dann verstanden, wenn er nicht groß mit Trara angekündigt war.

Tucholsky hat gefragt: „Was darf Satire?“ und hat gleich die Antwort gegeben: „Alles!“

Ist heute nicht mehr so. Manche Scherze sind verboten. Über die Religion zum Beispiel. Damit wir uns richtig verstehen: Nicht alle Religionen sind da gemeint und geschützt. Die katholische jedenfalls nicht. Wer einstmals – wie Deix – einen Bischof mit heraushängendem Zumpferl gezeichnet hat, wer den Jesus als bekifften Idioten dargestellt hat, wie Haderer – nichts ist passiert. Reine Satire, lupenreiner Scherz.

Bei den Karikaturen der dänischen Zeitung war es schon ein wenig anders: da hat es doch einige Tote und auch Mordversuche gegeben. Da ging es aber um jemanden, über den man keine Witze machen darf. Das ist also der Unterschied.

Aber Gott sei Dank bei all dem sind immer noch Nischen köstlichen Humors bewahrt.

Da hat zum Beispiel ein Humorist des deutschen Fernsehsenders ARD in der Sendung „Extra 3“ die AFD-Politikerin Alice Weidel als lesbische Nazi Schlampe bezeichnet. Ein geradezu subtiler Scherz, der im Auditorium schenkelklopfende Heiterkeit ausgelöst hat.

Vor ein deutsches Gericht wird die Sache sicher nicht kommen. Ist ja eine Satire. Ganz klar. Siehe Böhmermann.

Ich kann aber eines auch garantieren: Käme das vor ein österreichisches Gericht – diesen speziellen Scherz würde die Richterin sicher verstehen. „Nazi-Schlampe“ ist ja auch gar zu lustig. Manchen Humor versteht man eben beim Gericht, manchen nicht.

Kommentare   

+2 #10 eingangskontrolle 2017-05-04 20:37
Bekommen die Grünen Sonderkonditionen?
+3 #9 Tecumseh 2017-05-04 13:04
zitiere Walter Murschitsch:

Und dieser Mensch

Ja, Walter,was haben wir uns von dem schon erwarten können!
Der Hooton Plan wird durchgezogen! Seit Jahren ging's nur in kleinen Schritten, kaum merkbar für die Meisten! Aber jetzt blasen sie bereits zum Halaliiiiii!!! Jetzt kann's ihnen nicht mehr schnell genug gehen!!!!! Und sie werden immer offener! Und noch immer merken es die Meisten nicht!!! Das ist alles sehr, sehr traurig!!!! Ich fürchte, wir sind bereits am "point of no return" angelangt! Verraten von den e.............!!!
+4 #8 Walter Murschitsch 2017-05-04 12:37
zitiere Tecumseh:
zitiere JanCux:
Der Deutsche gleicht dem Sklaven, der ,,,

Leider nicht nur die Deutschen! Wir auch!

"Die größten Feinde der Freiheit,sind satte Sklaven"
Marie von Ebner-Eschenbach


Nur bald wird es nichts mehr geben so daß die Sklaven nicht mehr satt sein werden!



Genau so wird es kommen Tecumseh !

Und dieser Mensch gab folgendes in Rom von sich:
VdB gegen Schließung der Mittelmeer-Route

Van der Bellen in Rom: "Kooperation an Brenner-Grenze funktioniert".

Na sowas aber auch. Kein Wunder wenn die Brennergrenze Angelweit offen ist !

Und das muß man ausgerechnet im Osterreich Blattl lesen.

http://www.oe24.at/oesterreich/politik/VdB-gegen-Schliessung-der-Mittelmeer-Route/280818876

HOWGH Tecumseh !
+4 #7 Tecumseh 2017-05-04 12:05
zitiere JanCux:
Der Deutsche gleicht dem Sklaven, der ,,,

Leider nicht nur die Deutschen! Wir auch!

"Die größten Feinde der Freiheit,sind satte Sklaven"
Marie von Ebner-Eschenbach


Nur bald wird es nichts mehr geben so daß die Sklaven nicht mehr satt sein werden!
+4 #6 JanCux 2017-05-04 00:45
Der Deutsche gleicht dem Sklaven, der seinem Herrn gehorcht ohne Fessel, ohne Peitsche, durch das bloße Wort, ja durch einen Blick.

Die Knechtschaft ist in ihm selbst, in seiner Seele; schlimmer als die materielle Sklaverei ist die spiritualisierte. Man muss die Deutschen von innen befreien, von außen hilft nichts.


Heinrich Heine (1787-1856)
+4 #5 Michael Heise 2017-05-03 22:24
Auch ich verwende in diesem Zusammenhang allzu gerne das Wort "Negerschwemme" in der Öffentlichkeit.

Nicht weil ich etwa ein "Deutschnationaler Rassist" o.Ä. bin. Ich genieße nur allzu gerne das entsetzte Schaudern unserer mittlerweile total verblödeten anderen 50%!

Sollte die Logik dieser weltfremden Blockflötengesichter greifen, so wäre z.B. "Pippi Langstrumpf" längst auf dem Index gelandet: Ihr Vater war bekanntlich "Negerkönig" + Pippi die "Negerprinzessin"...! Hoppla...!
+5 #4 Walter Murschitsch 2017-05-03 18:09
Und dieser Gabalier wird mir immer sympatischer !

http://www.krone.at/community/nach-kopftuch-posting-gabalier-for-president-grosse-zukunft-story-567407

Und jetzt sollte er sich auch noch rechtfertigen für die Wahrheit die er ausspricht .Aber er läßt sich die nicht verbieten und das ist gut so !

http://www.krone.at/medien/gabalier-lasse-mir-die-meinung-nicht-verbieten-nach-kopftuch-sager-story-567502

VIRIBUS UNITIS !
+5 #3 Philipp Ott 2017-05-03 17:29
Ich denke bei einem hiesigen Gericht könnte der Ausgang von der politischen Ausrichtung der beteiligten Person (Klägerin, Angeklagte) abhängen.

Wenn die Angeklagte dem politisch rechten Lager angehört gibt es eine Strafe, die sie auf ihre Kosten in den pressegeförderten Medien veröffentlichen muß. Das Urteil wird als wegweisend in eine neuere Form der Demokratie und des besserem Menschseins gewürdigt und als Sieg der Demokratie über Rassismus und Nationalismus gefeiert.

Wenn die angeklagte Person nicht dem rechten Lager angehört gibt es amal keine Strafe. Wenn die Klägerin auch nicht dem rechten Lager angehört, wird das medial ignoriert. Zwei Nicht-Rechte die sich streiten. Medial uninteressant wie der Sack Reis in China.

Ist die Klägerin aber aus dem rechten politischen Lager, dann wird der Freispruch medial pressegefördert als Schuß ins eigene Knie der Anklägerin auf der Titelseite gebracht; zusammen mit der Frage ob sie keinen Spaß verstehe.
+3 #2 Georg Zakrajsek 2017-05-03 17:27
Danke! Passiert machmal!
+3 #1 Eugen Gerber 2017-05-03 17:09
AfD - Politikerin - wenn ich mir die Korrektur erlauben darf.

Um zu kommentieren, bitte anmelden.