Medien

Das wahre Wort zum Weltspartag

Das wahre Wort zum Weltspartag

 

Der Sparefroh ist unmodern geworden. Das darf niemanden wundern. Es gibt ja keine Zinsen mehr, statt mehr vom Sparbuch zu bekommen, kriegt man immer weniger und das Damoklesschwert des Bargeldverbotes schwebt über uns allen. Dann kann man erst richtig abkassieren.

Was erwartet sich also unser ORF von einem Interview zum Weltspartag – vor allem, wenn sie mich fragen? Ich habe nur das gesagt, was sich alle denken, wenn sie zur Bank gehen:

„Wer spart, ist ein Trottel!“

Natürlich habe ich noch viel mehr gesagt, ist aber wohlweislich nicht gebracht worden. Mich hat es ja schon gewundert, daß man überhaupt etwas gesendet hat.

Leider hat man nicht gefragt, wie man in unserer heutigen Zeit sein Geld anlegen solle. Da hätte ich nämlich geantwortet:

„Leute, kauft Euch Waffen und kauft Euch genug Munition! Ihr werdet es bald brauchen in Zeiten wie diesen!“

Aber so vermittle ich Euch das, meine lieben Leser. Kauft Euch Waffen und kauft Euch Munition! Bitte alles nur legal natürlich! Denn vielleicht werden wir uns bald mit unseren legalen Waffen gegen illegale Waffen wehren müssen.