Aktuelles

Greterl hüpf!

Nach Neuseeland! Dort ist ein Vulkan ausgebrochen und spuckt Rauch (wahrscheinlich auch CO2 dabei) in die Umwelt. Dem kann nur mit einschlossenem Hüpfen begegnet werden. Also auf nach Neuseeland! Und noch was: Man kommt mit dem Schiff hin!

Neuester Beitrag

Der Unterschied in der Integration

 

Das Nachfolgende habe ich vom Broder, von dem ich fast alles gelesen habe und den ich recht bedingungslos verehre. Außerdem habe ich das schon einmal gebracht. Es ist aber gar zu köstlich, um es nicht noch einmal und immer wieder zu bringen.

Weiterlesen ...

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 98 Gäste und keine Mitglieder online

Medien

Hurra! Weniger Waffen im Volk!

Hurra! Weniger Waffen im Volk!

 

Da jubelt der ORF. Weniger Waffen bedeuten für den ORF immer mehr Sicherheit. Legale Waffen natürlich. Denn die sind ja die wahre Gefahr, das wissen wir braven ORF-Konsumenten ja schon längst, während die illegalen Waffen, die unsere Schutzsuchenden unkontrolliert und unregistriert aus ihren fernen Ländern mitgebracht haben, keine Gefahr bedeuten.

Gut, manchmal kracht es halt in Paris, in München oder in Belgien und wenn keine Kalaschnikows im Spiel sind, genügt auch ein LKW. Kannst halt nichts machen, das Leben ist eben so.

Aber wir haben ja exzellente Experten, die das genau wissen. Reinhard Kreissl ist ein solcher und er kann uns ängstliche Menschen, die schon länger hier leben, nachhaltigst beruhigen. Und so verkündet er in eben diesem ORF, Zitat:

 

„Die Hoffnung, sich mit einer Waffe im Fall des Falles auch wirklich verteidigen zu können, ist laut dem Kriminalsoziologen Reinhard Kreissl „relativ sinnlos“. Generell sei man in Wien sehr sicher, die Kriminalitätsrate sei niedrig - mehr dazu in: Immer mehr Wiener kaufen Waffen. Keine Freude mit der privaten Aufrüstung hat auch die Wiener Polizei. Sie rät Privatpersonen sogar ab, sich zu bewaffnen. Es gebe keine Notwendigkeit dazu, weil auch die Zahl an Delikten wie Körperverletzung nicht gestiegen sei - mehr dazu in: Polizei rät von Privatbewaffnung ab.“

 

Wer solche Experten hat, braucht sich wirklich keine Sorgen zu machen. Und auch die Polizei rät ab, weil sie das Gewaltmonopol vertritt, das immer über uns wacht und daher kann uns nichts, aber schon gar nichts passieren. Reinhard Kreissl, bitt für uns!

 

P.S.: Ein Soziologe ist gescheit, das wissen wir, ein Kriminalsoziologe ist aber obergscheit

 

P.P.S: Abgestimmt wurde schon. Und wie ist es ausgegangen? Fast 80% für die private Bewaffnung. Der ORF ist blamiert bis auf die Knochen. Trotz der sogenannten Experten von der Polizei oder der „Wissenschaft“. Die schauen auch ganz schön blöd aus der Wäsche. Ob sich der Herr Kreissel darob in den Hintern gebissen hat? Schön wär’s! Wir werden es aber nie erfahren.

Kommentare   

+4 #15 aurum 2017-12-04 06:49
Diese Eggsberten sind aus dem selben Holz geschnitzt wie die Journos, eben Lohnschreiber und Lohnsprecher.

Sicherheit fängt bei jedem Einzelnen an!
+4 #14 LA-LE 69 2017-12-02 19:02
zitiere Walter Murschitsch:
Hurra ! Weniger Waffen im Volk !

Dafür umso mehr LINKE GEWALT !

http://www.krone.at/601676

Die Enkerln der 68er beim Training.
Das einzige,was diese "Kinder" bis jetzt gelernt haben ist das Demonstrieren gegen ihre Erhalter.Der Entzug des Hausverstandes vom Kindergarten an zeigt seine Wirkung.
+6 #13 Walter Murschitsch 2017-12-02 16:26
Hurra ! Weniger Waffen im Volk !

Dafür umso mehr LINKE GEWALT !

http://www.krone.at/601676
+5 #12 Sig Sauer 2017-12-02 13:02
„...die Polizei rät von einer privaten Bewaffnung ab“ und „...niemand hat vor eine Mauer zu bauen”. Für mich ein Grund mehr privat Aufzurüsten und zu trainieren. Mich werden die zottelbärtigen Ponyficker nicht bekommen, und wenn dann reiße ich so viele wie möglich mit. Dann gibts keine 72 Jungfrauen sondern Schweineblut!
+6 #11 Walter Murschitsch 2017-12-02 10:33
zitiere Tecumseh:
Zitat:
... Generell sei man in Wien sehr sicher, ...

Die beraubten, gemesserten, vergewaltigten und sonstigen Ofer werden ihm solche Aussprüche sicher danken!
Haben die, die solche Aussprüche tätigen, sich schon einmal zu nächtlicher Stunde allein in sogenannten "no go areas bewegt? Braucht ja eigentlich gar nicht mehr nur zur nächtlicher Stunde sein!
Aber natürlich, das ist ja nur Panikmache von mir! So etwas gibt es nicht bei uns! Wir sind ja eine der sichersten Städte der Welt!
Sagt das doch den Opfern!!! Und zwar ins Gesicht, ihr ...!
Die sogenannten Guten Menschen rufen immer:"

Die Waffen sind unser aller
Verderben!" -


Recht haben sie, wenn nur noch
Kriminelle und der Staat Waffen
haben.


HOWGH !
+6 #10 Walter Murschitsch 2017-12-02 10:20
zitiere Werner Zimmermann:
Vorab festgehalten - für mich ist Soziologie KEINE Wissenschaft.

Im Gegenteil - heutige Soziologen versuchen in ihrer "Traumfabrik" uns ihre heutige, dekadente Sicht eines Zeitgeistes zu basteln - welche noch dazu politisch gewollt ist.

Kann man sich denn mit EMOTIONALER Soziologie der rasant ins Negative verändernden RATIONALEN Wirklichkeit widersetzen?


Wenn sich uns nun also Soziologen in einem Organ der Wahrheits- und Qualitätspresse nähern und belehren, sollen wir natürlich manipuliert werden - das hat der gelernte Österreich über die Jahre schon erkannt

Soziologie ist mittlerweise die "Wissenschaft" der Dekadenz – oder, wie es ein Norbert Bolz mal formulierte - "die Dekadenz als Wissenschaft"





Also umdenken, ihr Soziopathie-Spezialisten.
Oder heißt das Soziologen?
+6 #9 Michael Heise 2017-12-02 08:41
Der Slogan: "Polizei rät von privaten Waffen ab", stammt ausschließlich aus den obersten (Partei- Speichelleckenden) Etagen. Purer Kleinkind- Neid... Ich habe es als Gast auf einem Polizeischießstand mehr als 1x erlebt:

"Wieso können DIE sowas?"

"Wieso kriegen WIR nicht sowas?"

Unterm Strich das typische Leid. Motto: Wenn WIR sowas nicht haben, dann sollen DIE sowas auch nicht haben!

Ist so ähnlich wie das Kaspertheater um die Vorratsdatenspeicherung. Die Dienste haben sie längst. Die Polizei möchte sie aber auch haben = Reine Kinderstunde...!
+7 #8 Werner Zimmermann 2017-12-02 08:24
Vorab festgehalten - für mich ist Soziologie KEINE Wissenschaft.

Im Gegenteil - heutige Soziologen versuchen in ihrer "Traumfabrik" uns ihre heutige, dekadente Sicht eines Zeitgeistes zu basteln - welche noch dazu politisch gewollt ist.

Kann man sich denn mit EMOTIONALER Soziologie der rasant ins Negative verändernden RATIONALEN Wirklichkeit widersetzen?


Wenn sich uns nun also Soziologen in einem Organ der Wahrheits- und Qualitätspresse nähern und belehren, sollen wir natürlich manipuliert werden - das hat der gelernte Österreich über die Jahre schon erkannt

Soziologie ist mittlerweise die "Wissenschaft" der Dekadenz – oder, wie es ein Norbert Bolz mal formulierte - "die Dekadenz als Wissenschaft"
+6 #7 Martin Q. 2017-12-01 23:40
zitiere Tecumseh:
Na da sahen aber die Wände und die Decke gut aus!

Wen wundert's? Wie oft muß ein typischer Streifenpolizist (kein Spezialeinheiten-Profi!) seine Waffe ziehen? Die meisten von ihnen vermutlich nie.
Und die paar Schuß die ihnen zum trainieren zustehen können nichts bringen.
Jeder Sportschütze der sein Hobby nur ein bißchen Ernst nimmt muß zwangsläufig besser schießen als jene Polizisten die privat keine Initiative zeigen im Training zu bleiben.

In einem schwachen Jahr jag' ich mindestens 6000 Murmeln durch den Lauf - und ich bin weiß Gott kein Meisterschütze. Aber ich denke ich habe meine Geräte in jedem Moment unter Kontrolle.

6000 Schuß / Jahr für jeden Polizisten als Mindesttrainingspensum wäre zwar der Sicherheit dienlich, ist aber nie und nimmer finanzierbar (außerdem kommen wir dann noch schwerer an günstige Muni weils uns alles weg kaufen!)
+7 #6 Tecumseh 2017-12-01 22:39
zitiere Gustav:
... wieso dann keine Initiative starten und die legalen privaten Waffenbesitzer, registriert sind sie alle, anschreiben und zu einer professionellen Ausbildung bei und durch die Polizei einladen? ...


Da hat es doch einmal ein Foto oder ein Video, ich glaube es war sogar in diesem Blog, von einem Polizeischießstand gegeben. Na da sahen aber die Wände und die Decke gut aus! Auf so eine Ausbildung verzichte ich lieber sicherheitshalber!

Um zu kommentieren, bitte anmelden.