Aktuelles

Der Herr Finanzminister hat es nicht so mit den Zahlen

Das ist schon eine Schande, stört aber keinen. Millionen und Milliarden, Tausender und Zehntausender. Alles wurscht. Das depperte Parlament wird es schon reparieren. Hoch Blümel!

Neuester Beitrag

Besonders gerne bringe ich immer wieder einen Beitrag meines lieben Freundes und Mitstreiters Andreas Tögel. Fachkundig, gescheit und wichtig.

Hier ein Beitrag vom 21. Mai 2020, erschienen bei ef und ortner online

 

Weiterlesen ...

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 111 Gäste und ein Mitglied online

Medien

Die alten Trotteln von der Kronen-Zeitung

Die alten Trotteln von der Kronen-Zeitung

 

Wer den Bericht über meinen Prozeß in der „Krone“ gelesen hat, konnte bemerken, daß bei dem Artikel ein Redaktionsmäderl seine journalistischen Gehversuche absolvieren durfte. So hat er auch ausgesehen. Amüsiert hat sie über mein fortgeschrittenes Alter berichtet. Und auch die 70jährigen Zuseher waren in ihren Augen recht lustig, vor allem, wenn diese von der Richterin aus dem Saal geschmissen werden, weil der zu voll gewesen ist.

Ich bin kein Waffenlobbyist

Ich bin kein Waffenlobbyist

 

Wenn Zeitungen über mich berichten – und das passiert in letzter Zeit häufig – werde ich immer als Waffenlobbyist bezeichnet. Auch in Interviews ist das so.

Ich habe aufgehört, dem zu widersprechen. Es zahlt sich nicht aus.

Unsere Journalisten sind heute derart ungebildet und minder-intelligent, daß sie gar nicht verstehen, was ein Waffenlobbyist überhaupt ist.

Der Tod eines Kämpfers

Der Tod eines Kämpfers

 

Udo Ulfkotte ist gestorben, er ist gar nicht alt geworden. Viele werden ihn aus seinen Büchern kennen oder haben ihn in Fernsehdiskussionen gesehen. Er war ein Journalist und es ist ihm immer um die Wahrheit gegangen. Das ist heute selten. Aber Wahrheit ist nicht immer angenehm und Udo Ulfkotte war kein recht angenehmer Publizist. Zahlreiche Bücher hat er geschrieben, gut geschrieben, spannend geschrieben und er hat uns das alles geschildert, was sonst nirgends gesagt oder geschrieben wird.

Sag‘ dem Wrabetz leise Servus!

Sag‘ dem Wrabetz leise Servus!

 

Gemeint ist der ORF, der rot-grüne Lügensender, der so eine Diskussionsrunde wie „Servus-TV“ nicht zustande bringt, gar nicht zustandebringen darf, weil es die Chefität – wer immer das gerade ist – strengstens verboten hat.

Servus-TV traut sich aber und die trauen sich sogar über die heutige Kriminalitätssituation zu diskutieren, was beim ORF nicht geht. Also hat man dort im Hangar getalkt und eine recht interessante Runde zustande gebracht.