Aktuelles

Auf zum Wiederaufbau!

Irgendetwas habe ich versäumt. Ich habe gesehen, wie Wien nach dem Krieg ausgesehen hat, ich habe gesehen, wie Hamburg ausgesehen hat, auch München und in Dresden war ich auch. Alles kaputt, alles aber wiederaufgebaut.

Es ist mir aber entgangen, daß auch jetzt alles zerbombt gewesen ist und daß man das alles wiederaufbauen müßte. Wer das also heute behauptet, ist entweder ein Trottel oder ein Verbrecher. Man kann es sich aussuchen. Schaut Euch also alle die Visagen an. Genau.

Neuester Beitrag

Bitte weitergehen, es gibt nichts zu sehen! Nur eine Beziehungstat!

 

Nur fünf Angestochene, noch kein Abgestochener. Das ist die Bilanz einer „Beziehungstat“ mit einem Dolch in Baden. Es war ein Wiener, der hier so frustriert gewesen ist, daß er seinen Dolch in Aktion setzen mußte. Liebeskummer und ein Amoklauf. Gott sei Dank (oder muß man Allah sei Dank sagen?) hat sich das als Beziehungstat entpuppt und man kann daher ruhig zur Tagesordnung übergehen.

Weiterlesen ...

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 86 Gäste und 2 Mitglieder online

Migrantisches

Helfen, aber wem?

Helfen, aber wem?

 

Das ist die Frage. Man kann die Hilfsbedürftigen zu sich nach Hause holen, sie nähren, tränken, bekleiden und beherbergen. Das machen wir ja gerade, ist auch derzeit besonders einfach, weil wir diese Hilfsbedürftigen nicht zu uns nach Hause holen müssen, denn sie kommen ganz von alleine. Macht natürlich Probleme. Wir kennen sie alle.

Es gäbe aber auch die Möglichkeit, die Hilfsbedürftigen dort zu versorgen, wo sie herkommen. Vorteil: sie sind dort zu Hause, müssen nicht die weite Reise antreten, sparen sich die Fahrtkosten und die Gefahren der Reise gibt es auch nicht.

Das nennt man Entwicklungshilfe und das machen wir ohnehin schon immer.

Das Problem dabei ist natürlich, daß man nie weiß, was mit dem Geld passiert, das man dort hinunterschickt. Das heißt, man weiß es schon. Es steckt sich irgendwer in die Taschen und die Leute dort kriegen nichts.

Einer der sich auskennt, hat das einmal so beschrieben:

Entwicklungshilfe ist der Transfer vom Geld armer Leute in reichen Ländern zu reichen Leuten in armen Ländern.

Dem ist nichts hinzuzufügen.

 

Und noch ein Spruch, angeblich von Bernhard Shaw:

Eine Regierung, die Peter ausraubt, um das Geld Paul zu geben, hat immer die Unterstützung von Paul.

Übrigens: man nennt das Demokratie.

Kommentare   

+4 #7 LA-LE 69 2017-05-02 21:57
zitiere Michael Heise:
Diejenigen, die sich auch auskennen, haben schon vor Jahrzehnten diesen Zustand vorausgesehen. Als erstes wird es die "EU" total zerreißen = Nicht schade drum...!

Als letztes für Jahrzehnte die Demokratie beenden = Schade drum...!

Welche Demokratie?Wo Leute verurteilt werden,nur weil sie die Wahrheit sagen,und Leute die den Staat um Milliarden betrügen, uns Steuerzahler den Stinkefinger zeigen.
+5 #6 Tecumseh 2017-05-02 21:39
zitiere LA-LE 69:

Er hat noch Eier in seiner Lederhose, ...


Die hatte er schon, als er die Töchter in der Bundeshymne abgelehnt hat! :-)
Uuuuiiiii! Gab's da einen Entrüstungssturm der Korrekten!!!!
Seit dem bin ich Fan!!! :P
+4 #5 LA-LE 69 2017-05-02 21:37
zitiere Franz Steiner:
Ich würde aber sagen (sarkastisch um nicht nach dem neuen "Hetzerparagraphen" verurteilt zu werden):

Eine Regierung, die Peter ausraubt, um das Geld den Mohammeds, Achmeds und Ismails zu geben, hat immer die Unterstützung von Mohammeds, Achmeds und Ismails.

Übrigens: man nennt das Volksverrat.


PS: Ich liebe unseren neuen grünen, äh unabhängigen Präsidenten - sagte er nicht dass Jagdgewehre keine Waffen in dem Sinn seien?

PPS: Liebe Damen, die Ihr den unabhängigen der Unabhängigsten so stark gewählt habt, kauft euch schon mal ein Kopftuch oder einen Kartoffelsack - als Solidarität natürlich...

Wird nicht lange dauern,und der Ring wird wieder einmal wegen einer Demo Arbeitsscheuer Zicken(Bello Fans) mit Kopftuch gesperrt.
+4 #4 LA-LE 69 2017-05-02 21:08
zitiere Franz Steiner:
Ich würde aber sagen (sarkastisch um nicht nach dem neuen "Hetzerparagraphen" verurteilt zu werden):

Eine Regierung, die Peter ausraubt, um das Geld den Mohammeds, Achmeds und Ismails zu geben, hat immer die Unterstützung von Mohammeds, Achmeds und Ismails.

Übrigens: man nennt das Volksverrat.


PS: Ich liebe unseren neuen grünen, äh unabhängigen Präsidenten - sagte er nicht dass Jagdgewehre keine Waffen in dem Sinn seien?

PPS: Liebe Damen, die Ihr den unabhängigen der Unabhängigsten so stark gewählt habt, kauft euch schon mal ein Kopftuch oder einen Kartoffelsack - als Solidarität natürlich...

Das traurige ist:Peter ist schon so Dement,das er nichts mehr mitbekommt.
+5 #3 LA-LE 69 2017-05-02 20:46
Noch einmal zum Thema Kopftuch.
http://www.krone.at/medien/andreas-gabalier-traegt-kopftuch-aus-solidaritaet-brief-an-vdb-story-567277
Er hat noch Eier in seiner Lederhose, die viele im Nadelstreif bei der letzten BP. Wahl in die Wahlurne geworfen haben.
(Staatskünstler)
+4 #2 Michael Heise 2017-05-02 19:34
Diejenigen, die sich auch auskennen, haben schon vor Jahrzehnten diesen Zustand vorausgesehen. Als erstes wird es die "EU" total zerreißen = Nicht schade drum...!

Als letztes für Jahrzehnte die Demokratie beenden = Schade drum...!
+4 #1 Sig Sauer 2017-05-02 18:50
Ich würde aber sagen (sarkastisch um nicht nach dem neuen "Hetzerparagraphen" verurteilt zu werden):

Eine Regierung, die Peter ausraubt, um das Geld den Mohammeds, Achmeds und Ismails zu geben, hat immer die Unterstützung von Mohammeds, Achmeds und Ismails.

Übrigens: man nennt das Volksverrat.


PS: Ich liebe unseren neuen grünen, äh unabhängigen Präsidenten - sagte er nicht dass Jagdgewehre keine Waffen in dem Sinn seien?

PPS: Liebe Damen, die Ihr den unabhängigen der Unabhängigsten so stark gewählt habt, kauft euch schon mal ein Kopftuch oder einen Kartoffelsack - als Solidarität natürlich...

Um zu kommentieren, bitte anmelden.