Migrantisches

Ja, auf der See, da ist was los!

Ja, auf der See, da ist was los!

 

Ein Lied zu später Stunde. Text kann ich nur mehr bruchstückhaft. Irgendetwas mit einem Heitzer und einem Matros‘ (reimt sich auf „los“) habe ich behalten. Ist aber vielleicht auch besser so.

Aber auf der See, also im Mittelmeer, ist wirklich was los. Tausende, hunderttausende begeben sich mit nicht seetauglichen chinesischen Gummiwürschten auf das Meer, rufen um Hilfe, werden gerettet und dann nach Italien gebracht, wo es weiter geht über Österreich nach Deutschland, wo die Mutti aller Neger sie schon freudig erwartet und nach Überreichung des obligatorischen Teddybären den Geldsack öffnet, worin das Steuergeld der deutschen Arbeiter – wie diese glauben – sicher verwahrt wird. Ist aber nicht so. Das Geld ist schneller weg, als es die Deutschen verdienen können.

Man kann die Route über das Mittelmeer nicht schließen. Das hat unser aller Kanzler, bisher Chef der Bundesbahn, gleich gesagt. Zu seiner Entschuldigung: Er kennt ja nur Bahnschranken und die sind für die Bundesbahn ja immer offen. Von Schifferln weiß er nichts.

Also das Meer hat keine Zäune. Mit dieser bahnbrechenden (Achtung: Ironie) Erkenntnis ausgestattet geht man in den Wahlkampf und die Neger kommen weiter nach Italien und dann auch weiter, obwohl sie alle gar nicht schwimmen können.

Es ist aber nichts leichter als das Meer zu sperren. Vor allem mit der heutigen Technik. Ein Kinderspiel. Man muß aber wollen und die bisher von der Flüchtlingswelle (wieder Ironie) Profitierenden wollen halt nicht.

Aber die Brennergrenze könnte man sperren. Ein Panzer steht schon ganz einsam und verlassen herum. Wird aber wieder nichts. Gleich abgedreht. Geldtaschel zücken, liebe Österreicher und liebe Deutsche. Ein paar Teddybären werden sich auch noch auftreiben lassen.

 

P.S.: Wer sich an dem Wort „Neger“ stößt (ich weiß auch schon, wer das sein wird) dem sei gesagt: Ich habe dazu die offizielle Erlaubnis eines Negers. Ich darf „Neger“ sagen. Wer sonst könnte mir das erlauben? Die Leute von ZARA oder von den Grünen die können mir das nicht erlauben und auch nicht verbieten. Ein Neger aber schon.