Aktuelles

Das kommt im Neuen Jahr

Eine eigene Rubrik "Killercat". Hat es ja schon gegeben, eine recht gut besuchte Webseite, die hier wieder belebt wird. Eine wirklich gute Schreiberin wird hier publizieren, anonym, allerdings erst im Neuen Jahr. Vorher hat sie keine Zeit, weil sie im Ausland ist. Freut Euch also!

Neuester Beitrag

Kim Jong Un zu Pferde im Schnee

 

Das hat sich der Basti nicht getraut. Abgesehen davon, daß er gerade die Polizeirösser gekillt hat und der Kickl auch schon am Pferd gesessen ist. Ich glaube aber, daß dem Kim Jong wirklich nichts zu peinlich ist und außerdem traut sich bei dem ohnehin keiner lachen.

Weiterlesen ...

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 89 Gäste und ein Mitglied online

Migrantisches

Bereicherungen und Entreicherungen

Bereicherungen und Entreicherungen

 

Es wird immer skurriler bei uns und in Deutschland. In Rottal (Bayern) hat wieder einmal eine interessante Folkloreveranstaltung unter Asylwerbern und solchen, die es noch immer werden wollen, stattgefunden. Bei www.pi-news.net berichtet ein Max Thoma folgendes:

Jagdszenen in Niederbayern – nach dem blutigen Gemetzel in der Rottaler Asylunterkunft werden die Auswirkungen auf die ehemals beschauliche bayerische Kleinstadt zunehmend bizarrer: Nach einer mutmaßlichen Gruppenvergewaltigung von Kulturbereicherern an einem 47-jährigen Kasachen machte dieser kurzen Prozess mit einem seiner Peiniger und kastrierte diesen nach kasachischer Sitte. Nachdem er ihn im Handumdrehen von seiner „zwangsdeterminierten Heteronormativität“ mittels Schlachtermesser befreite, verscharrte er sogleich die abgetrennten Kronjuwelen in der näheren Umgebung der Unterkunft.

Soweit der Bericht. Geschrieben hat das ein Max Thoma, der ein entfernter Verwandter des bekannten Schriftstellers Ludwig Thoma ist. Herzerfrischend, ganz wie der alte Thoma. Man sollte sich den Namen merken.

Ich schreibe nichts weiter dazu. Die Geschichte ist schön genug. Gefunden hat man den abgeschnittenen Teil allerdings noch nicht. Wäre ohnehin zu spät, denn der Obgenannte ist an der vielleicht nicht ganz sachgemäß ausgeführten Operation verstorben.

Man möge sich daher bei Kommentaren bitte auch zurückhalten. Ich weiß ja, was ihr alle schreiben wollt.

Kommentare   

#30 Ernst Hamedler 2017-12-13 22:46
Das freut mein Gemüt, wenn sich die Entreicherer entmannen. Ist schon gut,soll man nicht denken, aber ich kann nicht anders :-))
+4 #29 LA-LE 69 2017-11-24 21:00
zitiere aurum:
Solange sich diese Subjekte gegenseitig abkrageln, ist mir das wurscht.


Es sind aber immer noch zu wenig die sich gegenseitig "abkrageln".
+4 #28 Tecumseh 2017-11-24 20:59
zitiere LA-LE 69:

Welche Behörde ist eigentlich für die Kontrolle der Illegalen Waffenbesitzer zuständig?Das Salzamt?


Gute Frage!
+4 #27 LA-LE 69 2017-11-24 20:51
zitiere Tecumseh:
zitiere Georg Zakrajsek:
Diese Verwahrungskontrollen sind völlig sinnlos. ...


Ich habe das einmal bei einem Beamten, der die Verwahrungskontrolle bei mir durchführte angesprochen und gesagt:
"Glaubt's ihr den wirklich, man schafft sich sündteure Tresore an (bei einer Sammlung sind es ja doch mehrere) um sie dann nach der Kontrolle am Mist zu entsorgen?"
Meinte er: "Nein, aber wenn sie, entschuldigen's schon wenn ich das so sage, vielleicht einmal durchdrehen sollten, so können wir sagen, von uns aus wurde alles getan!" (Die Formulierung war ihm sichtlich peinlich!)
Ich muß sagen, die Kontrolle wurde sehr korrekt und freundlich durchgeführt und wir schieden, na sagen wir halt, als Freunde! Der Beamte mußte halt auch etwas tun, das man ihm angeschafft hatte!


Welche Behörde ist eigentlich für die Kontrolle der Illegalen Waffenbesitzer zuständig?Das Salzamt?
+4 #26 LA-LE 69 2017-11-24 20:23
zitiere Tecumseh:
zitiere Georg Zakrajsek:
Diese Verwahrungskontrollen sind völlig sinnlos. ...


Ich habe das einmal bei einem Beamten, der die Verwahrungskontrolle bei mir durchführte angesprochen und gesagt:
"Glaubt's ihr den wirklich, man schafft sich sündteure Tresore an (bei einer Sammlung sind es ja doch mehrere) um sie dann nach der Kontrolle am Mist zu entsorgen?"
Meinte er: "Nein, aber wenn sie, entschuldigen's schon wenn ich das so sage, vielleicht einmal durchdrehen sollten, so können wir sagen, von uns aus wurde alles getan!"
Ich muß sagen, die Kontrolle wurde sehr korrekt und freundlich durchgeführt und wir schieden, na sagen wir halt, als Freunde! Der Beamte mußte halt auch etwas tun, das man ihm angeschafft hatte!


Es sind nicht immer die Beamten die Bösen(bin keiner).Es sind die Gesetze, die sie"leider"exekutieren müssen.Jeder Beamte mit"Hausverstand"kennt aber seine Haserln.Überhaupt in ländlichen Gebieten.
+4 #25 Tecumseh 2017-11-24 18:35
zitiere Georg Zakrajsek:
Diese Verwahrungskontrollen sind völlig sinnlos. ...


Ich habe das einmal bei einem Beamten, der die Verwahrungskontrolle bei mir durchführte angesprochen und gesagt:
"Glaubt's ihr den wirklich, man schafft sich sündteure Tresore an (bei einer Sammlung sind es ja doch mehrere) um sie dann nach der Kontrolle am Mist zu entsorgen?"
Meinte er: "Nein, aber wenn sie, entschuldigen's schon wenn ich das so sage, vielleicht einmal durchdrehen sollten, so können wir sagen, von uns aus wurde alles getan!" (Die Formulierung war ihm sichtlich peinlich!)
Ich muß sagen, die Kontrolle wurde sehr korrekt und freundlich durchgeführt und wir schieden, na sagen wir halt, als Freunde! Der Beamte mußte halt auch etwas tun, das man ihm angeschafft hatte!
+5 #24 Georg Zakrajsek 2017-11-24 18:22
Diese Verwahrungskontrollen sind völlig sinnlos. Etwa 400.000 Stunden gehen jährlich drauf und die Beanstandungen sind unter dem Promilllebereich
+4 #23 aurum 2017-11-24 14:59
zitiere LA-LE 69:
Die "Damen"die hier kreischen sind wertloser als ein Sackerl mit Gackerl.Sie können"richtigen"Frauen nicht einmal den kleinen Finger reichen und währen ohne die bösen Nazis schon lange verhungert.Willige,Hirnlose Marionetten.

Der war gut!
Aus gegebenen Anlaß möchte ich nochmals auf die Studie von J.D.Unwin hinweisen: https://en.wikipedia.org/wiki/J._D._Unwin dann relativieren sich die Unterschiede zwischen "richtigen" Frauen und den kreischenden "Damen". :-?
+4 #22 Tecumseh 2017-11-24 13:39
#20 LA-LE 69

Der Kandidaaad hat 99 Punkte!!!
(Bitte Kandidaaad ist absichtlich so geschrieben! Wer erinnert sich noch an den "Goldenen Schuß"?)
+3 #21 LA-LE 69 2017-11-24 13:37
zitiere Gustav:
Angeblich hat das öffentliche Sicherheitsinteresse dazu geführt, daß alle fünf Jahre die Polizei ins Haus kommt und unsere legalen Waffen kontrolliert. Aber Menschen, die vorgeben Flüchtlinge zu sein, dürfen sich frei und unkontrolliert im Land, in der ganzen EU bewegen.

Wie viele sicherheitsrelevant Vorfälle gab es in den letzten 12 Monaten mit legalen Waffen und wie viele mit "Flüchtlingen"?


Gute Frage.Google den"Hooton-Plan"und damit sind alle Fragen geklärt.Beim 3 Anlauf werden es die Eliten schaffen.

Um zu kommentieren, bitte anmelden.