Aktuelles

Und was ist ein Simulations"experte"?

Was hat der studiert? Gibt es ein überhaupt ein Studium dafür? Kann man da promovieren?

Im Fernsehen werden uns solche Leute immer wieder präsentiert. Sie sehen immer aus wie die letzten Trotteln, wissen auch nichts und faseln nur herum.

Was also ist ein solcher "Experte"? Ich weiß es nicht und ich habe auch noch keinen gefunden, der mir das erklären konnte. Aber vielleicht bin nur ich ein Trottel? Was ich studiert habe, weiß ich sehr wohl. Aber heute ist das wahrscheinlich obsolet. Vielleicht kann mir das aber ein solcher Experte erklären.

Neuester Beitrag

„Fakten“ statt Feiertag

 

Weit haben wir es gebracht: Die Leistungsschau des Bundesheeres entfällt heuer. Corona, wir wissen das. Corona muß ja derzeit für alles herhalten. Für das Zusperren, für die Masken, für die Ausgangssperre, für die Arbeitslosen und für die Kurzarbeit. Das hätte sich der Hitler nicht einmal in den Endphasen des Weltkrieges getraut, denn das hätten sich die Leute nicht einmal damals gefallen lassen.

Weiterlesen ...

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 79 Gäste und ein Mitglied online

Muslimisches

Frauenrechte, gut erklärt

Frauenrechte, gut erklärt

 

Das kann er, unser Herr Bundespräsident. Leicht verständlich erklären. Ich habe ihn nicht gewählt, er ist aber mein Präsident und ich beginne gerade, ihn intensiv zu verehren. Die Damen vom ORF verehren ihn ja offensichtlich auch, wie man es im Interview still bewundern durfte. Und so durfte und konnte er folgendes zum Kopftuch äußern:

“Es ist das Recht der Frau, sich zu kleiden, wie auch immer sie möchte, das ist meine Meinung dazu. Im übrigen nicht nur die muslimische Frau, jede Frau kann ein Kopftuch tragen, und wenn das so weitergeht, bei dieser tatsächlich um sich greifenden Islamophobie, wird noch der Tag kommen, wo wir alle Frauen bitten müssen, ein Kopftuch zu tragen. Alle, als Solidarität gegenüber jenen, die es aus religiösen Gründen tun.”

Bravo, gut gesagt. Das Recht der Frau, sich zu kleiden wie auch immer sie möchte. Das wollen wir hochhalten. Ganz so geht es natürlich nicht, weil wenn der muslimische Herr und Gebieter dieser Frau das Kopftuch anschafft, so ist es ratsam, sich das auch umzubinden. Sonst – siehe Koran.

Manche haben sich aufgeregt über das Interview. Beruhigung, meine Herrschaften. Es geht ja nur um die „Bekleidungsfreiheit“, also die Freiheit, sich so zu kleiden, die es der Islam angeblich vorschreibt. Und die wollen wir unbedingt entschlossen verteidigen. Und noch was erfahren wir: seit über hundert Jahren ist der Islam eine anerkannte Religionsgemeinschaft. Damals zwar nur der „hanefitische“ Ritus, den weder der Herr Bundespräsident kennt noch sonst einer (ich übrigens auch nicht). Ein Islamgesetz haben wir übrigens auch seit einiger Zeit, was da geschützt ist, weiß auch keiner, weil die Glaubensinhalte hier auch nicht definiert sind und das Kopftuch schon gar nicht. Es sind da nämlich nur die Aleviten und die IGGÖ drinnen. Weiter nix.

Was mich aber besonders gefreut hat: Der Bundespräsident hat festgestellt, daß es in Österreich neben der Bekleidungsfreiheit auch eine Meinungsfreiheit und sogar eine „Meinungsäußerungsfreiheit“ gibt, was immer er darunter versteht.

Ob aber diese Meinungsfreiheit und die Meinungsäußerungsfreiheit auch für die „tatsächlich um sich greifende Islamophobie“ gelten wird, das glaube ich eher nicht. Ich habe ja ein Urteil. Das war aber bevor der Herr Präsident festgestellt hat, es gäbe bei uns „Meinungsäußerungsfreiheit“.

Kommentare   

+1 #9 Georg Zakrajsek 2017-05-05 18:36
Wir können ihn bitten, aber nicht zwingen. Das ist der Unterschied.
+2 #8 rekra2020 2017-05-04 11:29
Warum bitten wir den VdB nicht einfach zurückzutreten, er kann sicher als rechte Hand von Erdogan einen neuen Job finden, zudem bekommt er ja noch die Pension aus AT.
Dann kann er auch selbst ein Kopftuch anziehen und die Gutmenschen mitnehmen.
+2 #7 LA-LE 69 2017-05-02 12:37
Der Islam ist nicht so gefährlich.Gefährlich sind jene,die den Islam als Werkzeug zur Zerstörung Europas benutzen.Vor 80 Jahren waren die Nazis die Werkzeuge um einigen wenigen die Schatullen zu füllen.Heute wird zum "Schatullen füllen"der Islam benutzt.

https://drive.google.com/file/d/0B-US2sVY7OfzUHZxVjRPSmRXVnc/view
+5 #6 Sig Sauer 2017-05-01 19:14
Mir ist der Islam vollkommen egal, sollen sie doch Müllsäcke um den Kopf tragen - ABER NICHT BEI UNS!!! So ein Bundespräsident gehört sofort entlassen, und zwar fristlos...

Wäre ich Präsident, würde ich es wie folgt formulieren:
“Es ist das Recht der Österreicher, sich zu bewaffnen, wie auch immer er es möchte, das ist meine Meinung dazu. Im übrigen nicht nur die österreichische Frau, jeder Österreicher kann Waffen tragen, und wenn das so weitergeht, bei dieser tatsächlich um sich greifenden Islam-Terror-Schande, wird noch der Tag kommen, wo wir alle Österreicher bitten müssen, eine Waffe zu tragen. Alle, als Solidarität gegenüber jenen, die es aus patriotischen Gründen tun.”
+5 #5 Michael Heise 2017-05-01 17:19
Wen interessiert es heute ernsthaft, was solch'  ein Präsident für wirres Zeug abläßt? Er sollte es lieber beim Winken + Lächeln belassen!

Schlage vor, den Posten ersatzlos zu streichen + das viele gesparte Geld der Kinderkrebshilfe zukommen zu lassen!
+5 #4 Flashpoint 2017-05-01 13:25
Ich kenne den Islam u.die Scharia mittletweile fast komplett auswendig!!1
Das ist keine Religion,sondern da ging es einem alten Idioten vor ca.600 Jahren nur um eine Eroberungsvorgabe und die fest zu schreiben.
Die dann seit dieser Zeit von Personen,die geistig noch im Mittelalter sind,gerne befolgt wird.
Den geistig und entwickelungsmäßig zurückgebliebenen Personen wurde mit dieser Islamvorgabe eine bessere,schönere Welt vorgegaugelt!!
+6 #3 Walter Murschitsch 2017-05-01 08:39
zitiere LA-LE 69:


P.S:Wann sehen wir im Rotfunk die erste Moderatorin(ZIB) mit Kopftuch?


---------------------------------------------------------------------------

Ich kann Sie beruhigen, die scharren schon in den Startlöchern ! :))

MfG
+7 #2 LA-LE 69 2017-04-30 22:02
Um einer Bestrafung wie dem Blogbetreiber zu entgehen,verzichte ich auf einen Kommentar zu diesen Artikel.Unsere"Eliten"werden schon gewusst haben, wem sie zu ihren Präsi machen,denn sie sind ja alle für die "Meinungsäußerungsfreiheit"(solange es ihre Meinung ist)
P.S:Wann sehen wir im Rotfunk die erste Moderatorin(ZIB) mit Kopftuch?
+7 #1 Walter Murschitsch 2017-04-30 20:47
Der Islam kontrolliert mittlerweile Europa !
Meinungsfreiheit ist nur erlaubt wenn es um Ungläubige geht!


Da geht man lieber her und dreht die Meinungsfreiheit der Bürger ab!
In der Zwischenzeit hat sich nämlich nicht mehr der Einwanderer, sondern der Österreicher anzupassen!

Um zu kommentieren, bitte anmelden.