Aktuelles

Warum leckt der Hund seine Eier?

Weil er es kann. Einfach. Und warum erläßt der Anschober gesetzwidrige und verfassungswirdige Verordnungen? Antwort: Weil er es kann. Weil wir Österreicher das dulden und ihn das machen lassen. Keiner bremst ihn, keiner macht etwas dagegen, denn wir lassen uns alles - wirklich alles - gefallen. Gerade, daß wir selber ihm - grausliche Vorstellung - nicht die grüngefärbten Eier lecken.

Aber bald ist Ostern! Zeit zum Eierpecken!

Neuester Beitrag

Aufwachen FPÖ!

 

Also wenn es jetzt nicht geht, dann wird es nichts mehr. Die Regierung taumelt, macht einen Fehler nach dem anderen, die Politwurschteln dort sind nur mehr peinlich und schmeißen mit beiden Händen unser Steuergeld beim Fenster hinaus und die wahrhaft Betroffenen kriegen nichts, überhaupt nichts und werden mit bürokratischen Schikanen verhöhnt. Allmählich kommen auch die treuesten Wähler der bisherigen Regierung drauf, wie sie betrogen worden sind.

Weiterlesen ...

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 101 Gäste und keine Mitglieder online

Politik

Was ich unter den Nazis gelernt habe

Was ich unter den Nazis gelernt habe

 

Da war ich ein Kind, klar. Aber einiges habe ich gelernt. Meine Mutter hat mir beigebracht, gewisse Bemerkungen nicht zu wiederholen, vor allem Geschichten oder Witze, in denen Leute wie Hitler oder Göring vorgekommen sind. Solche Geschichten wurden erzählt, auch als Kind wußte man aber, daß man bei fremden Menschen aufpassen mußte.

Ich wurde auch instruiert, das Radio immer auf die „offiziellen“ Sender zurückzudrehen und ja nicht die Einstellung dort zu lassen, wo man die verbotenen Klänge der BBC gehört hat. Unser Gerät hat nämlich fast die ganze Welt empfangen.

Reden sollte man jedenfalls eher wenig, vor allem im Luftschutzkeller, wo wir einige Wochen verbracht haben.

Das war dann vorbei. Aufpassen mußte man höchstens eine gewisse Zeit bei den Russen, war aber auch irgendwann zu Ende.

Jetzt erinnere ich mich wieder an das damals Gelernte.

Und ich kann es heute recht gut gebrauchen.

Kommentare   

+5 #5 Wilhelm Ehemayer 2017-02-02 06:25
Hoffentlich lesen Ihre Zeilen viele der verblendeten Zeitgeistler die gegenwärtig die Demokratie und Meinungsfreiheit immer mehr einschränken weil sie ihre "Felle davonschwimmen sehen"! Politische Meinungsprozesse sollten in einer Demokratie geächtet werden!
+5 #4 Sig Sauer 2017-02-01 18:20
Na solange KFZ Kennzeichen mit gewissen Buchstaben- oder Zahlenkombinationen (z.B. 18, 88, AH, HH, ...) verboten sind, geht ja von den Nazis keine Gefahr aus. Und die Grünen und die Mohammedaner sind ja sowieso die Unschuldslämmer in Person. Welcome, Welcome, es ist für jeden genug da zum "Totalen Untergang"! Aber gemäß den letzten Wahlen will die Bevölkerung anscheinend den "Totalen Untergang"... (Wortwahl beachten!)

PS: Kauft ja keine Feuerwaffen und niemals genug Munition, das wird nämlich von den Bösen entwendet und gegen einen selbst gerichtet.
+5 #3 ich 2017-02-01 17:48
Ja klar, unsere Politfuzzys sind pure Intelligenzbolzen.

Wir haben früher in der Schule gelernt, das Denunzianten der Abschaum der Menschen sei. Nach dem Motto:
Der größte Lump im ganzen Land,
das ist und bleibt der Denunziant.


Nun will auch noch Schulz Kanzler werden. Ja genau, jene Labertasche aus Brüssel, der ausser "groß ab zu Kassieren" sonst nichts gelernt hat.
Ein ehemaliger Alkoholiker, ein Buchhändler der eine Pleite hinlegte. Der will Kanzler?

Obendrein soll sein Vater freiwillig in die SS und zum Dienst im KZ Mauthausen gemeldet haben.

http://www.anonymousnews.ru/2017/01/27/aufgedeckt-vater-von-spd-kanzlerkandidat-martin-schulz-liquidierte-im-kz-mauthausen/

Soll aber ein Fake sein, man löscht schon eifrig Einträge im I-net
+7 #2 Georg Zakrajsek 2017-02-01 15:46
Grüne Ohren. Das ist besonders gefährlich.
+7 #1 JanCux 2017-02-01 15:37
Zitat:
Reden sollte man jedenfalls eher wenig, vor allem...
Um so mehr bekommt das alte Sprichwort "Wände haben Ohren" heutzutage eine sehr Tiefsinnige Bedeutung....Traurig. :sigh:

Um zu kommentieren, bitte anmelden.