Politik

Nach der Wahl – wie geht es weiter?

Nach der Wahl – wie geht es weiter?

 

Außer Spekulationen gibt es noch nichts, nichts wirklich, worauf man seriös aufbauen kann. Eine Koalition, bei der die Roten nicht mehr vorkommen, wird immer wahrscheinlicher. Das wäre wohltuend und gerecht. Der Schmutzkübelpartie rund um den verwichenen Bundeskanzler und seinen Genossen muß ganz einfach ein politischer Dämpfer aufgesetzt werden. Solche Menschen hätten ja in einer Politik, die nur die primitivsten Regeln des Anstandes bewahrt, nichts mehr verloren.

Wir werden sehen.

Würde das Innenministerium blau eingefärbt werden, darf man sich aber auch nicht gleich Wunder erwarten. Dieses Ministerium ist eine Schlangengrube, seit 2000 in der Hand der ÖVP, aber doch nicht wirklich. Viel ist dort geschehen, was mit der Bezeichnung „unglaublich“ nur unzureichend beschrieben ist. Daher hieße es aufpassen und ohne wirklich kompetente Kenner des inneren Zustandes dieses Ministeriums könnte der kommende Minister auf den dort zahlreich herumliegenden Seifenstücken blamabel ausrutschen.

Was uns Waffenbesitzer bewegt, was wir befürchten und was wir erhoffen, werde ich hier ausführlich darstellen. Zuerst einmal sollte man sich meine Forderungen ansehen, die auf der IWÖ-Homepage unter dem Titel: „Das Waffengesetz muß reformiert werden“ zu lesen sind. Einfach so zur Einstimmung.