Politik

Gedanken zu den Maltesern

Gedanken zu den Maltesern

 

Große Empörung allenthalben: Die Malteser verkaufen Staatsbürgerschaften. Furchtbar! Angeblich um viel Geld und diese Staatsbürgerschaften sind recht begehrt, weil es ja EU-Staatsbürgerschaften sind, mit denen man in die ganze EU reisen kann. Viel Geld kann man da verlangen und die Malteser tun das auch.

Recht haben sie.

Ich frage mich schon längst, warum wir Österreicher das nicht auch machen. Da wäre wirklich viel Geld zu machen und die Leute, sie sich eine solche Staatsbürgerschaft kaufen, sind ja höchstwahrscheinlich reiche, anständige Menschen, die unserem Sozialstaat nicht auf der Tasche liegen sondern noch dazu Geld ins Land bringen und es auch hier ausgeben. Also her damit!

Aber wir Österreicher sind da ganz anders: Wir verkaufen nämlich keine Staatsbürgerschaften, wir verschenken sie. Und die Leite, die das geschenkt bekommen, die bringen kein Geld, sondern kosten nur welches.

Ich frage mich also, warum die Malteser so gescheit sind und wir so deppert.