Aktuelles

Wie feige sind unsere Politiker?

Schon sehr feige. Manchmal heißt das auch "Distanzierung" oder "keine Ahnung". Hauptsache, man muß nicht mannhaft für seine Überzeugung einstehen. Ich nehme hier keinen aus. Nicht die Schwanzeinzieher, die Disanzierer, die Ahnungslosen, die alle vor dem kleinsten Hauch des Widerstandes und der Kritik feige einknicken. Kein Politiker, der sich mutig vor seine (seine!) Bürger stellt. Kann ich denn wirklich nur mehr den Kickl wählen?

Neuester Beitrag

Das Klima in der Krise – oder wir werden von Idioten regiert

 

An der sogenannten „Klimakrise“ zeigt es sich. Man muß nur Zeitung lesen oder sich den ORF ansehen. Lauter Trotteln. Keiner versteht nur das geringste von Technik, von der Physik und vom „Klima“ schon gar nichts. Dazu kommt, daß die meisten Leute Klima mit Wetter verwechseln. Was CO2 ist, weiß keiner, was das bewirkt, versteht man nicht und daß CO2 keineswegs ein Treibhausgas ist, weil es so etwas gar nicht gibt, das haben die Leute, denen wir notgedrungen zuhören, nicht verstanden und werden es auch nie verstehen, weil sie viel zu dumm und ungebildet dafür sind. Aber es wird vorgeplappert und nachgeplappert auch.

Weiterlesen ...

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 78 Gäste und ein Mitglied online

Sicherheit

Wieder Burgen bauen

Wieder Burgen bauen

 

Die Kriminalität hat sich gewandelt: Jetzt werden zunehmend LKWs und SUVs als Mordwaffen eingesetzt. Graz, Nizza, Berlin, London, jetzt Stockholm. Viele Tote, noch mehr Verletzte. Die Kerzerln werden uns noch ausgehen und die Blumen auch. Die Beileidsbekundungen der Politiker sind inzwischen schon von diesen auswendig beherrscht – auch von recht minderbemittelten Sprücheaufsagern.

Aber natürlich fragen sich alle, was man dagegen tun kann. Was man wirklich dagegen tun kann und was man schon längst hätte tun können, das zu fragen oder festzustellen, das verbietet sich. Wer hier Lösungen anbietet oder sich ausdenkt, kommt mit dem Strafgesetz in Konflikt und wenn der sogar auch noch das Wort mit dem Anfangsbuchstaben „I“ ausspricht, kommt er in den Häfen und kann nur hoffen, daß dort kein Platz mehr ist weil alle schon drinsitzen, die man nicht mehr benennen darf.

Also baut man Barrikaden. Ist gar nicht so leicht, weil ja die LKWs recht schwer und auch recht schnell sind. Poller, Betonhindernisse, Baustoffmulden und ähnliches bieten sich an und werden bald in großer Zahl unser Stadtbild prägen. Schön ist das nicht, sicher auch nicht, aber egal. Hauptsache es ist was geschehen, was man den bereits völlig verblödeten Bürgern als Sicherheit verkaufen kann.

Hauptsache es wird nichts unternommen, was die Verursacher dieses Elends kränken könnte.

Gehen wir zurück in die Geschichte. Wien war dereinst von einer Stadtmauer umgeben, die uns Wiener bis 1683 ganz gut geschützt hat. Kaiser Franz Josef hat diese Mauern entfernt, zu recht, sie waren nicht mehr nötig.

Wir erinnern uns warum. Prinz Eugen war das und sein Denkmal steht am Heldenplatz, der vielleicht auch bald nicht mehr so heißen darf.

Bauen wir halt wieder eine Mauer. Hoffentlich kränkt sich dann aber keiner.

Kommentare   

#18 LA-LE 69 2017-04-19 20:09
zitiere Flashpoint:
Zitiere 9!
Das entsprechende Vidio konnte man unter "Israel Today" in voller Länge anschauen!
Man sah den Islamistischen-Mörder-LKW mit hoher Geschwindigkeit auf die jungen Leute zufahren!!!
Dann setzte diese musli.Bestie den LKW wieder zurück,um die schon am Boden liegenden noch einmal zu überfahren!
Eine Privatperson zog seine Pistole und erschoss diese Bestie dann,als er zum dritten Male auf die am Boden liegenden zuraste!!!
Was sind das für Leute,die so etwas machen?Menschen kann man die nicht mehr nennen!!!

Wieso wird immer nur über die Mörder berichtet,und nie über ihre Auftraggeber?Die Mörder sind nur Marionetten und dienen nur dazu,die Schatullen zu füllen.
+1 #17 LA-LE 69 2017-04-19 19:59
zitiere eingangskontrolle:
zitiere LA-LE 69:
Und waren es bis jetzt nicht immer die "Alten"(so lange sie nicht so agierten wie unsere Politiker und sich ihr Brot mit harter Arbeit verdienen mußten)die wussten wie der Hase läuft?


Meinen Sie die Generation, die jahrzehntelang SPÖVP gewählt und zugeschaut hat, wie die einheimische Bevölkerung in ganzen Stadtteilen nach und nach ersetzt wird?

Man kann nicht eine ganze Generation für die Fehler einer Wähler verarschenden Politik verantwortlich machen,denn wir wurden genau so verraten wie jene vor uns.
+2 #16 Flashpoint 2017-04-19 15:59
Zitiere 9!
Das entsprechende Vidio konnte man unter "Israel Today" in voller Länge anschauen!
Man sah den Islamistischen-Mörder-LKW mit hoher Geschwindigkeit auf die jungen Leute zufahren!!!
Dann setzte diese musli.Bestie den LKW wieder zurück,um die schon am Boden liegenden noch einmal zu überfahren!
Eine Privatperson zog seine Pistole und erschoss diese Bestie dann,als er zum dritten Male auf die am Boden liegenden zuraste!!!
Was sind das für Leute,die so etwas machen?Menschen kann man die nicht mehr nennen!!!
+3 #15 eingangskontrolle 2017-04-19 15:55
zitiere LA-LE 69:
Und waren es bis jetzt nicht immer die "Alten"(so lange sie nicht so agierten wie unsere Politiker und sich ihr Brot mit harter Arbeit verdienen mußten)die wussten wie der Hase läuft?


Meinen Sie die Generation, die jahrzehntelang SPÖVP gewählt und zugeschaut hat, wie die einheimische Bevölkerung in ganzen Stadtteilen nach und nach ersetzt wird?
+3 #14 LA-LE 69 2017-04-19 15:38
zitiere eingangskontrolle:
Jetzt in allen Mainstreammedien:

Die GrünInnen zerfleischen sich.

Justin Bieber gegen Herman Munster. Das ist Brutalität.

Nur aus der Pensionistengruppe rund um den ehemaligen Notar hört man unaufhörliches Gekicher.

Und waren es bis jetzt nicht immer die "Alten"(so lange sie nicht so agierten wie unsere Politiker und sich ihr Brot mit harter Arbeit verdienen mußten)die wussten wie der Hase läuft?
+2 #13 LA-LE 69 2017-04-19 15:23
Türkenbelagerungen
https://www.wien.gv.at/kultur/archiv/geschichte/ueberblick/festung.html
Eine Erinnerung an vergangene Zeiten hat noch keinen von uns geschadet.77
+4 #12 eingangskontrolle 2017-04-19 12:27
Jetzt in allen Mainstreammedien:

Die GrünInnen zerfleischen sich.

Justin Bieber gegen Herman Munster. Das ist Brutalität.

Nur aus der Pensionistengruppe rund um den ehemaligen Notar hört man unaufhörliches Gekicher.
+4 #11 aurum 2017-04-19 12:15
Da man das Problem nicht bei der Wurzel packen und entfernen darf, bleibt nur eine Mauer um Wien. Diese sollte aber um einen Glassturz obendrauf ergänzt werden, damit es nicht rausstinkt.
+3 #10 LA-LE 69 2017-04-19 12:04
Zitiere Franz Steiner 2017-04-18 20:13
Schon einmal gegooglt wem die"Menschenretter-Organisation" Frontex gehört und am meisten zur Zerstörung Europas beiträgt?Oder die Weiß Helme?Ich darf es hier nicht schreiben,sonst ergeht es mir wie dem Blogbetreiber.In den guten alten Zeiten wurde man bestraft wenn gelogen wurde,heute wird man bestraft wenn man die Wahrheit sagt.Die NWO funktioniert wunderbar.
+3 #9 LA-LE 69 2017-04-19 11:39
zitiere Flashpoint:
Bei den Islam-LKW-Mördern in div.Städten,wird immer wieder vergessen (?) Jerusalem aufzuführen!
Dort hatte vor ca. 4 Wochen ein Islammörder mit großem LKW eine Gruppe jugendl.ganz bewußt mit Vollgas überfahren,wobei der den LKW mehrfach auch zurücksetzte,um möglichst viele Opfer (alles junge Israelis!!) zu ermorden.Meines wissens nach wurde der Islamistenmörder erfreulicherweise dann vor Ort erschossen!!!
Ich glaube mind. 5 junge Menschen wurden ermordet!!!

Wenn der Bericht stimmt,wieso berichteten die MSM nicht darüber, und werden" Islamistenmörder" von gewissen Kreisen noch immer gesponsert?

Um zu kommentieren, bitte anmelden.