Verkehr

Geisterfahrer unterwegs

Geisterfahrer unterwegs

 

Geisterfahrer haben wir wahrlich genug. Vor allem in der Politik. Die richten natürlich viel Schaden an, da kann man aber nicht viel machen – außer wählen natürlich.

Aber auf der Autobahn fahren sehr viele herum. Zum Teil sind die besoffen, desorientiert oder ein Opfer schlechter oder unpräziser Beschilderung. Im Radio wird gewarnt und das ist sehr gut so. Man kann sich auf diese Bedrohung einstellen.

Aber was ich saublöd finde: Ist die Gefahr vorbei, verkündet der Sprecher: „Der Geisterfahrer hat die Autobahn verlassen!“ Bravo!

Was heißt das aber? Dem Geisterfahrer, einem potentiellen Totschläger, ist nichts passiert, er hat die Autobahn verlassen und ist – so der Eindruck – ungeschoren davongekommen. Ein verderbliches Signal an alle möglicherweise Betroffenen.

So eine Meldung ist wirklich ein Fehler. Ich wäre dafür zu sagen: „Der Geisterfahrer wurde von der Polizei gestoppt!“ Auch wenn es gar nicht stimmt. Bitte liebe Sprecher ändert das. Manchmal könnte man lügen. Ihr seid es ja ohnehin gewohnt.